Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 13.05.20 / 14:38

VectoIQ: So strebt Nikola Motor an die Börse

Die Aktie von VectoIQ (WKN: A2P1CV) geht in den letzten Tagen durch die Decke. Dafür gibt es auch einen guten Grund, nämlich den Tesla-Konkurrenten Nikola Motor.

Denn die bisher noch nicht börsennotierte Nikola Motor möchte mit der bereits börsennotierten VectoIQ fusionieren, um so den Schritt auf das Börsenparkett zu schaffen. Nach der Fusion soll VectoIQ dann in Nikola Motor umbenannt werden und unter dem Tickersymbol NKLA ganz normal an der Nasdaq gehandelt werden. Ähnlich lief vor wenigen Monaten auch schon der "Börsengang" von Virgin Galactic (seinerzeit durch Fusion mit Social Capital Hedosophia, kurz: SCH).

Ab Anfang Juni an der Nasdaq...

Laut einem gestern von Nikola Motor-CEO Trevor Milton abgesetzten und vom offiziellen Firmen-Twitter-Account geteilten Tweet ist die Abstimmung über den Zusammenschluss mit VectoIQ für Dienstag, den 2. Juni 2020, geplant. Geht dabei alles glatt könnte die Aktie bereits in der ersten Juni-Hälfte an der Nasdaq gehandelt werden.

Sobald der Börsengang abgeschlossen ist, möchte Nikola Motor mit den Vorbereitungen zur Produktion seines ersten LKWs beginnen. CEO Trevor Milton zeigt sich dabei sehr optimistisch, dass man so das erste Unternehmen mit einem "Zero Emission Semi Truck" (Class 8), der über eine Reichweite von mindestens 300 Meilen (entspricht circa 482 Kilometer) verfügt, werden könnte.

Mit Brennstoffzellen-/Wasserstofftechnologie Tesla überholen?

Grundsätzlich gehört Trevor Milton mit Nikola Motor zu den Verfechtern der Brennstoffzellen-Technologie. Vor einem Jahr kündigte das Unternehmen auf seiner firmeneigenen Messe "Nikola World" plötzlich auch einen reinen batterieelektrischen LKW an. Der Fokus wird aber letztendlich wohl auf der Wasserstofftechnologie bleiben, um damit weiterhin einen Gegenpol zu Elon Musk und Tesla zu bilden.

So soll der für den europäischen Markt vorgesehene Schwerlast-LKW Nikola TRE im IVECO-Werk in Ulm gebaut werden. Diese Standortentscheidung fiel Nikola Motor, angesichts der von der Bundesregierung vorgestellten Nationalen Wasserstoffstrategie, recht leicht. Auch die Anleger an der Börse zeigen sich aktuell von den Plänen begeistert und kauften daher die Aktie von VectoIQ wie wild.

Ich bleibe jedoch im Hinblick auf einen Erfolg der Brennstoffzellen-/Wasserstofftechnologie – lesen Sie dazu auch unseren Guide! – sehr skeptisch. Daher würde ich weder blind die Aktie von VectoIQ kaufen noch, nach erfolgreicher Umsetzung der Börsenpläne, die Aktie von Nikola Motor. Vielmehr setze ich nach wie vor auf Elon Musk mit Tesla. Wenngleich auch diese Aktie inzwischen sehr teuer geworden ist...

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von VectoIQ beziehungsweise Nikola Motor in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare