Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 06.05.13 / 14:22

United Energy Group - Geschäft zerstört, Aktie am Boden

ueg_logoOfen aus: Die britische United Energy Group (WKN: A0MSRR) hat ihr einziges wertvolles Asset anscheinend endgültig verloren. Wie die Gesellschaft heute meldet, sind aus einem ehemaligen Projektentwicklungsvertrag mit einer Tochter des deutschen Energieriesen RWE keine Erlöse mehr zu erwarten. Die UEG hatte die RWE Innogy GmbH auf dem Weg zu einem Strategic Partnership Agreement (SPA) mit der Republika Srpska, einer Teilrepublik Bosnien-Herzegowinas, unterstützt und dafür monatliche Vergütungen kassiert.  Das Projektziel beinhaltete die Errichtung und den Betrieb diverser Wasserkraftwerke in der Region. Das hierfür nötige SPA wurde vergangenes Jahr geschlossen, ist jetzt aber laut einem aktuellen RWE-Bericht ausgelaufen. Die zwischen der UEG und RWE Innogy vertraglich fixierten erfolgsabhängigen Gegenleistungen erscheinen damit hinfällig. Die ausschließlich in Berlin gehandelte UEG-Aktie verliert heute zeitweise 80% und stürzt bis auf 0,001 Euro in die Tiefe. Das Aus des Unternehmens ist allerdings noch nicht komplett besiegelt: Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung soll über den Fortgang der UEG entschieden werden.

ueg_logoOfen aus: Die britische United Energy Group (WKN: A0MSRR) hat ihr einziges wertvolles Asset anscheinend endgültig verloren. Wie die Gesellschaft heute meldet, sind aus einem ehemaligen Projektentwicklungsvertrag mit einer Tochter des deutschen Energieriesen RWE keine Erlöse mehr zu erwarten. Die UEG hatte die RWE Innogy GmbH auf dem Weg zu einem Strategic Partnership Agreement (SPA) mit der Republika Srpska, einer Teilrepublik Bosnien-Herzegowinas, unterstützt und dafür monatliche Vergütungen kassiert.  Das Projektziel beinhaltete die Errichtung und den Betrieb diverser Wasserkraftwerke in der Region. Das hierfür nötige SPA wurde vergangenes Jahr geschlossen, ist jetzt aber laut einem aktuellen RWE-Bericht ausgelaufen. Die zwischen der UEG und RWE Innogy vertraglich fixierten erfolgsabhängigen Gegenleistungen erscheinen damit hinfällig. Die ausschließlich in Berlin gehandelte UEG-Aktie verliert heute zeitweise 80% und stürzt bis auf 0,001 Euro in die Tiefe. Das Aus des Unternehmens ist allerdings noch nicht komplett besiegelt: Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung soll über den Fortgang der UEG entschieden werden.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare