Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 01.07.20 / 13:29

Uber: Neues Übernahmeobjekt der Begierde

Der Übernahmehunger Ubers (WKN: A2PHHG) ist riesig: Laut Bloomberg-Informationen befindet sich der US-Mobilitätskonzern in Gesprächen mit dem Essenslieferanten Postmates hinsichtlich einer Kontrollübernahme.

Nachdem Ubers Grubhub-Angebot gescheitert ist (wir berichteten), nun also Postmates. Der Preis für Postmates, die als kleinster Major-Player in der US-Essenslieferservicebranche gelten, wäre 2,6 Milliarden US-Dollar. Eine Einigung würde den Industriezweig weiter konsolidieren.

Uber sucht nach Möglichkeiten für Kostensynergien, die es durch einen Zusammenschluss zweier Rivalen geben würde. Im Fall einer geglückten Grubhub-Übernahme wären diese wohl in der Größenordnung von 300 Millionen US-Dollar ausgefallen. Ich denke auch, dass Uber seine Verhandlungsmacht gegenüber Restaurants verbessern will. Mit einem höheren Marktanteil wäre das leichter möglich.

Uber bleibt Dekaden-Favorit 

Digitale Strukturen verschlanken ein Geschäftsmodell. Uber ist kein direkter Gewinner der COVID-19-Pandemie, abgesehen von seiner "Eats"-Sparte, doch hat der Konzern eine breitgefächerte Ausrichtung auf disruptive Technologien zu bieten.

Viele YouTuber, die als sogenannte "Early Adopter" gelten, "ubern" bereits. Das wird zum Massenphänomen werden und die Ride-Hailing-Umsätze Ubers in einem strukturell wachsenden Umfeld ankurbeln. Dass Uber akquisitionsfreudig ist, hat der Konzern bereits bewiesen. Die Uber-Aktie bleibt aufgrund der einzigartigen Ausrichtung des Business Models einer meiner Favoriten für die Dekade.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Uber in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare