Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 02.08.19 / 15:06

Traumgewinne für Goldherz: Codelco will bei Bearing Lithium rein

Der staatlich kontrollierte Codelco-Konzern aus Chile will sich schnell das nächste Lithiumprojekt sichern und verhandelt mit der australischen Lithium Power International (WKN: A2ANZD). Obwohl Bearing Lithium (WKN: A2NB29) als Dritter im Bunde nur als unscheinbarer Beteiligter im Hintergrund gilt, könnte deren Aktie am meisten profitieren. 

Das Lithium-Übernahmekarussell dreht sich wieder. Anleger, die Lithium nicht vergessen haben, profitieren jetzt massiv von einer wahrscheinlichen Übernahme des seit vielen Jahren bis kurz vor dem Stadium der Produktionsreife entwickelten Salar de Maricunga. Dieser steht für eines der wenigen Brine-Projekte, das sich noch nicht in der Hand eines Weltkonzerns befindet. Das dürfte sich jetzt ändern und Sie können davon massiv profitieren.

Das Übernahmekarussell dreht sich wieder

Das ist die Goldherz Gewinnerstrategie, die sich für Sie immer auszahlt. Denn mit Bearing Lithium steht nun meine vierte Aktie im Rampenlicht, die sich womöglich kurz vor einer Übernahme durch einen Weltkonzern befindet.

Zuvor haben meine Leser mit meiner Übernahmestrategie bei Arizona Mining vor der South32 Übernahme +195% in 12 Monaten verdient und bei Nevsun Resources infolge des Buyouts durch die chinesische Zijin Mining mit +131% nachgelegt, sowie bei Northern Empire vor der Akquisition durch Coeur Mining heftige Mindestgewinne von über +100% eingefahren.

Nun steht auch diese Aktie vor dem grandiosen Erfolgsabschluss meiner Kampagne. Der milliardenschwere chilenische Kupferkonzern Codelco hat nun, wie in einem Zeitungsartikel deutlich wird, die zunächst unverbindlichen Übernahmegespräche mit der Tochtergesellschaft, der in Australien börsennotierten Lithium Power International, Minera Salar Blanco aufgenommen.

Das Projekt selbst wurde über viele Jahre und mit vielen Millionen an Investitionen bis kurz vor Produktionsreife entwickelt. Vor 10 Jahren witterte sogar der koreanische Stahlkonzern POSCO eine Riesenchance und kaufte sich in das Projekt ein, verlor aber während des Bärenmarktes für Rohstoffe wieder sein Interesse, kurz bevor die Lithium E-Autowelle startete.

Dass sich die Aktionäre von Lithium Power International hierbei einen gewichtigen Vorteil erhoffen, wird am heutigen Kursanstieg an der Börse Sydney deutlich, bei der die Aktie mit +13% aus dem Tageshandel ging, die auf einen Kursanstieg von über 100% folgt, den die Aktie in den letzten Wochen erfuhr, seit es immer wieder Gerüchte über mögliche Übernahmen gab.

Was könnte hier drin liegen?

Eines ist sicher: Das Projekt Salar de Maricunga weist einen NPV von fast 1 Mrd. US$ auf. Diese Milliarde wird bei Lithium Power International mit 100 Mio. AU$ (68 Mio. US$) bewertet, was unterhalb der gewöhnlich in diesem Sektor bezahlten Übernahmepreise liegt. Zumal die Australier sich ebenfalls nur mittels der Finanzierung einer Machbarkeitsstudie in das Projekt "einkauften". Ursprünglich befand sich das Projekt u.a. im Besitz von Li3 Energy, bevor sich ein neues Management formierte, das es bei Bearing Lithium weiterführte.

Der Clou: Bearing Lithium gehören 18%

Angenommen Codelco käme zum Schluss, dass ein Preis von über 100 Mio. AU$ für das Projekt sehr günstig sei, dann wäre dies eine Bewertung von 1,2 Mio. AU$ pro Prozentanteil und weil Bearing selbst noch einen Minderheitsanteil von 18% am Projekt hält, wären das hochgerechnet für Bearing ~20 Mio. CA$.

Mindestens! Ehrlich gesagt glaube ich kaum, dass das Projekt unter 10-20% vom NPV über den Tresen geht, wenn es überhaupt dazu kommt. Denn einen gewichtigen Vorteil wollen die Projektentwickler, die Millionensummen investierten, sicher sehen.

Für Bearing Lithium ist ohnehin eher von einer Beteiligung in Form eines von Codelco geführten Joint Ventures auszugehen, wie es auch bei anderen Salzseen schon vorkam.

Wie das Management in seiner Pressemitteilung verlautbarte, steht bereits eine Absichtserklärung (MOU) im Raum, die eine "gemeinschaftliche Entwicklung" zum Ziel definierte. Der CEO von Bearing kommentierte dies mit den Worten:

Das Unternehmen ist sehr erfreut, diese Vereinbarung mit CODELCO nach umfangreichen Verhandlungen erreicht zu haben. Ziel der Vereinbarung ist es, die Bedingungen für eine endgültige Vereinbarung über die Entwicklung eines gemeinsamen Projekts im Maricunga Salar im Rahmen eines öffentlich-privaten Bündnismodells festzulegen, das es ihm ermöglichen würde, der dritte Lithiumproduzent in Chile zu werden.

Am Ende führen diese Spekulationen dazu, dass die aktuelle Marktkapitalisierung von Bearing Lithium, die zurzeit bei 15 Mio. CA$ steht, viel zu günstig sein sollte.

Es entwickelt sich ein geniales Übernahme-Play

Wer genügend spekulative Kaufkraft hat, kann sich nun leicht an der Spekulation beteiligen. Gestern schloss die Aktie von Bearing Lithium bei 0,24 CA$, was lediglich einem Anstieg von +33% entsprach. Sowohl spekulative Käufer, die den Ausgang nicht kennen, sowie auch ernsthafte Investoren, die ungefähr den Wert von Maricunga abzuschätzen vermögen, werden sich wohl erst noch einkaufen.

Verhandlungen in Chile können sich, meiner Erfahrung nach, traditionell in die Länge ziehen, was aber nichts am satten Kurspotenzial ändert. Allenfalls lässt es interessierten Investoren noch ein bisschen mehr Zeit, um die Aktie einzusammeln.

Die Aktie lieferte gestern ein Kursfeuerwerk. Quelle: Stockcharts.com

Haben Sie das Zeug zum Rohstoff-Gewinner?

Dieses Beispiel beweist: Sie dürfen bei Rohstoffen große Gewinne innerhalb von wenigen Monaten erwarten. Nur dürfen Sie niemals die Geduld verlieren. Das ist die wichtigste Tugend an der Börse. Der profitable Weg für Rohstoffaktien führt meist über einige Umleitungen zum Ziel.

Oft kenne ich den Anfang und das Ende mit einem fetten Kursgewinn, wobei der Weg dorthin nicht immer geradlinig verläuft und immer einiges an Spannungen und nervenaufreibenden News sowie Kursschwankungen zu bieten hat.

So wie Bearing Lithium endlich auf die Gewinnerstraße eingebogen ist, seitdem die Goldherz-Leser dort vorausschauend investiert haben, sowohl in die Aktie als auch in die VIP-Privatplatzierung, die mit einem dicken "Warrant" Paket versüßt wurde. All das, um noch mehr Gewinne zu kassieren. Endlich stehen wir kurz davor, die Früchte unserer Saat zu ernten. Wann ernten Sie mit?

Profitieren Sie heute GRATIS und risikolos von meinen nächsten Volltreffern

Von meiner Arbeit und dessen Qualität sowie den Aussichten auf exorbitante Kursgewinne in Ihrem Depot bin ich so überzeugt, dass ich Ihnen heute eine einmalige, exklusive Möglichkeit geben möchte, das Goldherz PLUS Abo kostenlos zu testen.

Seien Sie sicher: Dieser Börsendienst bringt Sie in die erste Reihe, egal ob Sie sich als langfristigen Anleger sehen oder lieber kurzfristige Gewinne machen wollen. Ich lade Sie ein:

Testen Sie hier risikolos und 30 Tage mein Premium-Produkt

Erlauben Sie mir, dass ich Sie überzeuge. Wenn Ihnen das Produkt nicht zusagt, können Sie innerhalb von 4 Wochen jederzeit kündigen und erhalten Ihr Geld zurück.

Mein Startgeschenk – die 3 besten Goldaktien, um vom laufenden Goldboom zu profitieren – dürfen Sie sogar behalten.

Interessenkonflikt: Goldherz Abonnenten, Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung selbstverständlich Aktien und/oder Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens Bearing Lithium und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare