Administrator / 13.01.16 / 8:50

Titan Pharmaceuticals: Es winken bis zu 215 Millionen Dollar!

Beim kalifornischen Pharmaunternehmen Titan Pharmaceuticals (WKN: A14101) könnte sehr bald die Kasse mächtig klingeln. Eine auslizenzierte Therapie der Firma gegen Schmerzmittelsucht steht vor einer Zulassung durch die US-Gesundheitsbehörde FDA.

12 Ja-Stimmen gegenüber 5 Nein-Stimmen, so lautet das Empfehlungsurteil des eingesetzten Beratungskomitees. Am 27. Februar wird die FDA über die Zulassung von "Probuphine", einem Implantat zur Behandlung von Schmerzmitelsucht, entscheiden. Die Behörde ist nicht an die Meinung des Komitees gebunden, jedoch gilt diese als oftmals verlässlicher Indikator für eine Zulassung.

Die Rechte für die Kommerzialisierung von Probuphine in den USA und Kanada wurden in 2012 an Braeburn Pharmaceuticals auslizenziert. Titan erhielt seinerzeit eine Einmalzahlung über 15,75 Millionen Dollar und wird weitere 50 Millionen Dollar bei einer FDA-Zulassung erhalten, die nun als wahrscheinlich gilt. Darüber hinaus wurden 130 Millionen Dollar an verkaufsabhängigen Meilensteinzahlungen sowie nochmal 35 Millionen Dollar für regulatorische Meilensteine in anderen Indikationen vereinbart.

Titan Pharmaceuticals kommt bei einem Aktienkurs von zuletzt 3 Dollar aktuell auf eine Marktkapitalisierung von 60 Millionen Dollar. Das Nasdaq-Papier war gestern aufgrund der anstehenden News vom Handel ausgesetzt und dürfte bei Wiederaufnahme mächtige Kursgewinne verbuchen. Mit positivem FDA-Urteil Ende Februar dürften selbst zweistellige Notierungen nicht ausgeschlossen sein.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare
mg / 14.01.16 / 10:59 Uhr FYI, mg