Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 08.05.20 / 14:55

ThyssenKrupp: Besserung in Sicht?

Vor fast exakt einem Jahr musste ThyssenKrupp (WKN: 750000) das Stahl-Joint-Venture mit Tata Steel Europe absagen, ebenso wie die Konzernteilung in zwei separate börsennotierte Unternehmen.

Der Plan von Vorstand und Aufsichtsrat war es, neben dem angestrebten 50/50 Joint-Venture mit Tata – ein Schritt, der die neue Einheit als Qualitäts- und Technologieführer positionieren sollte – ThyssenKrupp in zwei eigenständige Unternehmen aufzuteilen. Das Joint-Venture wurde schließlich von der EU-Kommission nicht genehmigt, die Aufteilung in zwei eigenständige Unternehmen klappte nicht. Das Resultat war eine strategische Neuausrichtung, die nach den gescheiterten Plänen initiiert wurde, um das Stahlgeschäft aus eigener Kraft zukunftsfähig aufzustellen.

Letzter Ausweg Sparten-Verkauf 

Das Management prüfte zwischenzeitlich „Angebote von Finanzinvestoren und strategischen Investoren“. Hoffnungsträger war ja schon immer insgeheim das Aufzugsgeschäft, das inzwischen verkauft wurde für 17,2 Milliarden Euro – Kritiker sprechen von einem Notverkauf. Am 27. Februar meldete ThyssenKrupp hierzu Vollzug. Die Aufzugssparte erlebte – im Gegensatz zu anderen Bereichen – dank asiatischer Kunden eine hohe Nachfrage, die den Auftragsbestand im letzten Geschäftsjahr deutlich erhöhte. Die Großinvestoren Advent und Cinven, die sich das Geschäft zusammen mit der RAG-Stiftung schnappten, suchen nun weitere Investoren, die sich an der Transaktion beteiligen möchten.

Bilanzielle und konjunkturelle Risiken überwiegen 

ThyssenKrupp wirtschaftet notorisch margenschwach. Die Kunden kommen vor allem aus dem produzierenden und verarbeitenden Gewerbe. Ob höhere Kurse gerechtfertigt sind, wird maßgeblich von einer gesamtkonjunkturellen Erholung abhängen. Anleger sollten zudem die hohen Pensionsverpflichtungen nicht außer Acht lassen.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von ThyssenKrupp in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienRohstoff-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare