Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Manuel / 23.12.21 / 8:26

S&T: Verpokern sich die Shortseller?

S&T-Aktien (WKN: A0X9EJ) nutzen den Rückenwind vom TecDAX sowie durch ein Analystenupdate und holen mit +7,61% Tagesgewinn am Mittwoch auf 14,85 € wieder auf.

S&T ist ein österreichischer Konzern aus Linz mit einem Umsatz in Milliardenhöhe. Das TecDAX-Unternehmen ist spezialisiert auf IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen. S&T entwickelt diese smarten Lösungen selbst, generiert aber auch Erlöse durch den Verkauf von Produkten Dritter.

S&T-Aktie profitiert von Analystenupdate

Die Faktenlage ist nach der Veröffentlichung des Short Reports von Fraser Perring unklar (wir berichteten). Angesichts dessen ist die dpa-AFX-Meldung vom Mittwoch einen Blick wert. Dort heißt es:

H&A-Analyst Tim Wunderlich beschäftigte sich in einer am Mittwoch vorliegenden Studie mit seit einiger Zeit kursierenden Vorwürfen von Viceroy Research gegen den österreichischen IT-Dienstleister. Entgegen dessen Angaben gebe es offizielle Dokumente aus China, welche belegten, dass es keine Verbindung zwischen S&T und IMG China gebe. Damit sei ein entscheidender
Vorwurf von Viceroy ausgeräumt, was die Stichhaltigkeit der Vorwürfe insgesamt infrage stelle.

Hauck & Aufhäuser hält infolgedessen sein Preisziel von 31 € samt Kaufvotum für die S&T-Aktie aufrecht.

Anleger hoffen auf nachhaltige Trendwende

News wie diese sehen Anleger sehr gern, sie verbessern die Chance auf eine nachhaltige Trendwende. Das Sentiment ist nun wieder auf Seiten von S&T, die eine Marktkapitalisierung von 980 Millionen € aufweisen. Wie es weitergehen wird, hängt auch vom S&T-Management ab, das – munter zukaufend – bald ein Statement veröffentlichen wird.

S&T-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die S&T-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare