Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Splunk +18%: Deshalb startet die Aktie durch

Frank Giarra / 02.12.22 / 12:17

Mit einem Kurssprung von +18% auf 91,49 US$ hat die Splunk-Aktie (WKN: A1JV4H) auf die neuesten Geschäftsergebnisse des Unternehmens reagiert. Das kräftige Umsatzwachstum versetzt offenbar Anleger in Kauflaune. Geht es noch weiter nach oben für das Papier?

Splunk ist ein US-Cloud-Software-Unternehmen mit Sitz in San Francisco, das eine Log-, Monitoring und Reporting-Plattform für Daten nahezu jeder Art sowie nahezu jeder Quelle anbietet. Doch sammelt die Gesellschaft nicht nur im Kundenauftrag entsprechende Daten, sondern wertet diese mit Hilfe einer Künstlichen Intelligenz auch im Kundenauftrag aus. An der Börse wird das Unternehmen derzeit mit 14,9 Milliarden US$ bewertet.

Aktie im Vorwärtsgang

Erst vor drei Wochen haben wir den Softwareanbieter für Datenanalyse in diesem Artikel näher beleuchtet. Unser Fazit lautete, die Aktie werde allmählich interessant. Siehe da, wir hatten recht, denn seinerzeit stand der Kurs bei 81,55 US$ und hat seitdem um +13% zugelegt.

Auf Jahressicht verzeichnet das Papier noch einen Wertverlust von -22%. Vom 52-Wochen-Tief bei 65 US$ hat es sich allerdings schon erheblich entfernt. Kommen jetzt Kurse über 100 US$ und darüber hinaus wieder in Sicht?

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Lerne, wie Du in die finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit findest
  • Finde heraus, wie Du von Deinem Kapital leben kannst
  • Erfahre alles darüber, wie Du Dir ein solides Nebeneinkommen aufbauen kannst

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Umsatzplus von 40%

Blicken wir auf die Zahlen der Kalifornier: Der Gesamtumsatz stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 40% auf 930 Millionen US$. Das ist ein kräftiger Sprung, der sogar höher ausgefallen ist als im zweiten Quartal mit einem Plus von 32%.

Offensichtlich zahlt sich der Strategiewechsel des Konzerns aus, auf ein Cloud-basiertes Geschäftsmodell umzustellen. Das zeigt sich insbesondere beim Cloud-Umsatz im dritten Quartal, der um 54% auf 374 Millionen US$ zugelegt hat.

Auf dem Weg zur Rentabilität

Beim operativen Ergebnis gibt es ebenfalls eine Verbesserung. Selbiges lag im dritten Quartal bei -19,79 Millionen US$, im Vorjahr standen hier noch -288,37 Millionen US$ zu Buche. Das Nettoergebnis verbesserte sich auf -32,62 Millionen US$ (Vorjahr: -343,32 Millionen US$) beziehungsweise auf -0,20 US$ je Aktie (Vorjahr: -2,14 US$).

Letzteres ist bemerkenswert. Denn das Unternehmen hat seit seinem Börsengang im Jahr 2012 noch keinen US-Dollar Gewinn gemacht, zeigt aber jetzt deutlich auf, dass es auf dem Weg zur Rentabilität ist.

Gary Steele, Präsident und CEO von Splunk, kommentiert:

Wir haben ein weiteres solides Quartal geliefert. Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, langfristiges, dauerhaftes Wachstum mit Rentabilität in Einklang zu bringen.

Konzern hebt Jahresausblick an

Was den Investoren besonders gefällt und auch im Kursplus der Aktie Niederschlag findet, ist der angehobene Ausblick aufs Gesamtjahr beim Umsatz, bei der Rentabilität und beim freien Cashflow.

Der Umsatz soll zwischen 3,455 und 3,485 Milliarden US$ liegen, zuvor waren es 3,35 bis 3,4 Milliarden US$. Die operative Marge soll sich von 8% auf 12 bis 13% erhöhen. Und der freie Cashflow wird jetzt auf 420 Millionen US$ am Jahresende taxiert statt wie zuvor auf 400 Millionen US$.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Gewinnschwelle bald erreicht

Alles in allem erscheint Splunk gut positioniert, um weiterhin vom Trend zum Cloud Computing in der IT-Branche zu profitieren. Das hohe Umsatzwachstum überrascht und die Gewinnschwelle dürfte alsbald erreicht sein.

Der Börsenwert des Unternehmens von 14,9 Milliarden US$ ist meiner Meinung nach zwar recht sportlich, angesichts der beschriebenen guten Aussichten kann man die Aktie aber durchaus als Beimischung aus dem Tech-Sektor ins Depot nehmen.

Zumindest die Marke von 100 US$ dürfte der Aktienkurs wieder ansteuern.

Splunk: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Splunk-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare