Manuel / 22.10.21 / 16:24

Sixt: Anleger im Freudentaumel

Die Sixt-Stammaktien (WKN: 723132) erreichten in der laufenden Woche ein Rekordhoch von 151,70 €. Gemeinsam mit dem Vorzügen ist der Sixt-Konzern nun erstmalig 6 Milliarden € wert.


Sixt ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Im Gegensatz zur Konkurrenz wie Europcar oder Hertz geriet die Münchner Innovationsschmiede nicht in existenzielle Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie.

Florierende Geschäfte bescheren erneute Guidance-Anhebung

Die Geschäftsentwicklung bildet sich in Sixts Erfolgszahlen ab. Das kürzlich berichtete Konzern-EBT von 253 Millionen € im dritten Quartal 2021 bezeichnete das Unternehmen als „erfreulich“.

Darüber hinaus wird Sixt das Geschäftsjahr 2021 besser abschließen als gedacht. So erwartet der Vorstand einen Konzernerlös zwischen 2,10 und 2,30 Milliarden € (zuvor zwischen 2 und 2,20 Mrd. €) und ein Ergebnis vor Steuern (EBT) zwischen 390 und 450 Millionen € (zuvor zwischen 300 und 330 Mio. €).

Als Grund führte Sixt die „positive Entwicklung in Europa und insbesondere in den USA“ an, wo das Marktpreisniveau infolge eines knappen Fahrzeugangebots konstant hoch sei.

Sixt-Aktie bleibt zurecht Dauerfavorit

Sixt merkt die Folgeeffekte aus der Corona-Krise derzeit noch an den Aufwendungen für die Wiedereingliederung von Vermietfahrzeugen. Sonst ist beim Sixt-Konzern geschäftlich alles in Ordnung.

Im Übernahme-Showdown um den französischen Car-Sharing-Anbieter Europcar durch Volkswagen zahlten diese letztlich „nur“ 0,50 € und ermöglichten renditehungrigen SD-Lesern maximal rund 20% Performance. Sixt ist ungeachtet dessen unser (Dividenden-)Dauerfavorit.

Sixt: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Sixt-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare