fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 11.02.20 / 17:52

Siemens Gamesa: Aktie, flieg mit dem Wind!

Siemens Gamesa Renewable Energy (WKN: A0B5Z8), kurz SGRE oder Siemens Gamesa, ist ein börsennotierter, international tätiger Hersteller von Windkraftanlagen mit Hauptsitz in Zamudio bei Bilbao (Spanien).

Der Konzern entstand im Jahr 2017 durch Umbenennung der Gamesa Corporación S.A. nach deren Fusion mit der Windenergiesparte von Siemens. Gemeinsam mit der chinesischen Goldwind, der US-amerikanischen General Electric-Tochter GE Wind sowie dem dänischen Weltmarktführer Vestas Wind gehört Siemens Gamesa heute zu den weltweit größten Herstellern von Onshore- sowie Offshore-Windenergieanlagen.

Siemens hält 59% des Aktienkapitals...

Die Aktionärsstruktur bei Siemens Gamesa sieht aktuell so aus: 59% des Aktienkapitals hält der DAX-Konzern Siemens, 8% der spanische Energieversorger Iberdrola, die restlichen 33% befinden sich im Streubesitz. Die Aktie wird hauptsächlich an der spanischen Börse, der Bolsa de Madrid, gehandelt. Sie ist jedoch durchaus auch hier bei uns in Deutschland, sogar über das elektronische Handelssystem Xetra, handelbar.

Die Marktkapitalisierung liegt derzeit, auf Basis eines aktuellen Aktienkurses von rund 15 Euro, bei circa 10,25 Milliarden Euro. Demgegenüber stand zuletzt ein Jahresumsatz von 10,2 Milliarden Euro (+12,1%) sowie ein Gewinn von gut 190 Millionen Euro (+13,5%). Darüber hinaus ist, was die fundamentale Bewertung der Aktie betrifft, noch sehr wichtig den aktuellen Schuldenstand in Höhe von 10,4 Milliarden Euro zu kennen, zumal dieser etwa der aktuellen Market Cap entspricht.

Fundamentale Bewertung und charttechnische Verfassung der Aktie

Aber zunächst zur voraussichtlichen Geschäftsentwicklung von Siemens Gamesa in den Geschäftsjahren 2020 und 2021. Der Auftragseingang deutete zuletzt auf ein sich wieder beschleunigendes Wachstum hin. Somit erachte ich die aktuellen Analystenschätzugen für zu niedrig. Konkret gehe ich in 2020 von einem Jahresumsatz von über 10,8 Milliarden Euro (+6%) sowie einem Jahresgewinn von über 500 Millionen Euro aus.

Somit haben wir hier eine Aktie mit einem 2020er KUV von unter eins bei einem 2020er KGV von ziemlich genau 20. Dies wirkt niedrig, allerdings darf man eben die meines Erachtens recht hohen Schulden nicht außer Acht lassen. Insofern ist durchaus verständlich, dass die Aktie in der Vergangenheit – insbesondere im Geschäftsjahr 2017 – deutlich korrigierte, ja sich letztlich halbierte.

Fazit: Charttechnisches Kursziel von 20 Euro möglich!

Inzwischen ist sie jedoch schon wieder auf dem Weg nach oben und hat sich seit November 2017 wieder um rund +60% verteuert. Generell muss man feststellen, dass sich der Titel seit seinem Allzeithoch bei über 36 Euro Mitte 2008 in einem Abwärtstrend, jedoch seit seinem Allzeittief knapp über einem Euro Mitte 2012 in einem Aufwärtstrend. Eine solch extrem volatile Kursentwicklung ist übrigens für die Branche – siehe Nordex oder Vestas Wind – übrigens durchaus typisch.

Noch aber ist der weitere Weg nach oben für den Titel nicht frei. So würde ein frisches charttechnisches Kaufsignal erst mit einem nachhaltigen Bruch der Marke von 16 Euro generiert. Sollte es zu diesem jedoch kommen, generiert die Aktie sofort ein Kaufsignal mit Kursziel 20 Euro auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten. Ein Stoppkurs unterhalb von 14 Euro sichert die Position ab. Fundamental erscheint das charttechnisch ermittelte Kursziel übrigens durchaus untermauert und somit erreichbar zu sein, dem recht hohen Schuldenstand zum Trotz!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Siemens Gamesa Renewable Energy in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare