Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Rio Tinto-Aktie: Kaufen, halten oder verkaufen?

Redaktion / 24.11.22 / 12:29

Die Aktie von Rio Tinto (WKN: 852147) hat seit Anfang des Monats eine starke Performance hingelegt und ist um mehr als +22% auf 66,14 US$ gestiegen. Die große Frage, die sich jetzt für Anleger stellt: Gewinne mitnehmen, halten oder sogar zukaufen?

Die Rio Tinto Group ist ein führendes Montanunternehmen mit Doppelsitz in London und Melbourne. Zusammen mit BHP (WKN: 850524) und Vale (WKN: 897136) zählt Rio Tinto zum Triumvirat der größten Eisenerzproduzenten.

Weltweit führend ist Rio Tinto in der Herstellung von Bauxit. Bei Aluminium steht das Unternehmen an fünfter Stelle. Außerdem fördert der Bergbauriese signifikante Mengen Kupfer. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt etwa 107 Milliarden US$.

Aktien-Report jetzt kostenlos herunterladen (inkl. WKN)

  • Ein noch unbekanntes Unternehmen profitiert enorm vom deutschen Erdgas-Preis
  • Das ist die perfekte Absicherung gegen weiter stark steigende Gaspreise in Deutschland
  • Zusätzlich sind unglaubliche 30% Dividenden-Rendite möglich 

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Erwartungen übertroffen

Rio Tinto hat die Erwartungen vieler Anleger in den letzten zwei Monaten übertroffen. Das Papier hat in diesem Zeitraum den S&P 500-Index klar geschlagen, der um 10,8% zugelegt hat.

Die Vorausschätzungen für Rio Tinto sind erheblich gekürzt wurden, einschließlich der Prognosen für die Dividende pro Aktie. Dennoch hat das Unternehmen in den letzten zwei Monaten den Markt übertroffen, was möglicherweise auf einen zuvor erheblichen Pessimismus zurückzuführen ist.

Eisenerz-Futures erholen sich

Die Eisenerz-Futures sind seit Juli 2021 unter Druck geraten, da sie fast 65% in Richtung ihrer jüngsten November-Tiefs verloren haben. Die jüngsten Aktionen des chinesischen Regimes haben die Stimmung vorübergehend etwas gehoben.

Gleichwohl sind die Eisenerz-Futures weiterhin in einem mittelfristigen Abwärtstrend eingebettet und liegen immer noch weit unter ihren Hochs vom August.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Lerne worauf es bei der Anlageentscheidung ankommt und welche Faktoren wichtig sind
  • Finde heraus, was bei Deinem individuellen Dividendenportfolio zu beachten ist
  • Erfahre alles über die 7 Goldenen Regeln, für maximale Erträge und Zinsen

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Was passiert in China?

In China sind die Covid-19-Fälle über die zuletzt im April verzeichneten Höchststände gestiegen, was die Entschlossenheit der chinesischen Gesundheitsbehörden bei ihren Fortschritten bei der Anpassung ihrer Null-Covid-Haltung auf die Probe stellt.

Ungeachtet dessen haben Chinas Währungsaufsichtsbehörden versucht, den Immobilienmarkt zu stützen, indem sie umkämpften Immobilienentwicklern Kredite in Höhe von 31 Milliarden US$ gewährt haben.

Als solches stärkt es das Vertrauen der Anleger, dass China seinen Bemühungen verpflichtet ist, seine Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs zu bringen und politische Überhänge der Vergangenheit zu beseitigen. Die chinesische Zentralbank geht davon aus, dass das Land seine BIP-Wachstumsrate im Jahr 2023 wieder in Richtung mindestens der 5% -Zone erhöhen könnte.

Wie ist Rio Tinto bewertet?

Die mittelfristigen Aussichten für Rio Tinto verbessern sich dadurch. Die Frage ist jedoch, ob sich der jüngste Kursanstieg bereits in der Bewertung des Unternehmens an der Börse ausreichend niedergeschlagen hat.

Rio Tinto wurde zuletzt mit einem NTM-EBITDA-Multiple von 4,5x gehandelt und stieg damit von seinen Tiefstständen im September. Er bleibt jedoch deutlich unter seinem 10-Jahres-Durchschnitt von 5,6x.

Es liegt auch unter dem Median seiner Mitbewerber von 5,2x, was darauf hindeutet, dass die Bewertung des Konzerns nicht aggressiv konfiguriert ist. Es sieht danach aus, dass Rio Tinto bereits herabgestuft wurde, um die sich verschlechternden Makrorisiken und den anhaltenden Gegenwind in China widerzuspiegeln.

Die Aktie hat sich von ihren Höchstständen im Mai 2021 weit entfernt und ist um fast 47% auf Tiefststände im September gefallen. Dabei wurde wahrscheinlich ein erheblicher Überschuss verdaut.

Allerdings hat der jüngste Impulsanstieg von den September-Höchstständen auch seine Bewertung im Einklang mit dem normalisiert, was man für ein rezessives Basisszenario als angemessen erachten dürfte.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Aktie aktuell eine Halteposition

Darüber hinaus bleibt eine Reihe von Widerstandszonen bestehen, um ein viel weiteres Aufwärtspotenzial von diesen Niveaus aus zu verhindern. Anleger sollten also jetzt am besten ihre Stücke halten und auf eine mögliche Konsolidierung warten, wenn sie weitere Positionen hinzufügen möchten.

Rio Tinto-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Rio Tinto.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienRohstoff-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare