RA Pharmaceuticals: Kursverdopplung dank Übernahmeangebot

von (sh)  /   10. Oktober 2019, 19:40  /   unter Biotech-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die Aktie des US-Biotechunternehmens RA Pharmaceuticals (WKN: A2DFYM) konnte sich heute mal eben verdoppeln. Grund hierfür ist ein Übernahmeangebot durch den belgischen Biotech- und Pharmakonzern UCB in Höhe von 48 US-Dollar je Aktie. Die Belgier bieten damit sage und schreibe knapp 2,3 Mrd. US-Dollar (Cash) für das US-amerikanische Biotechunternehmen, das sich mit seinen deutlich weniger als 100 Mitarbeitern auf die Bekämpfung von Nierenerkrankungen spezialisiert hat.

UCB Pharma muss also gigantisches Potenzial in der Medikamentenpipeline von RA Pharmaceuticals sehen. Denn mit seinen deutlich weniger als 100 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr 2018 einen Jahresumsatz von gerade einmal 2,5 Mio. US-Dollar bei einem Nettoverlust in Höhe von fast 74 Mio. US-Dollar. Viel besser sahen die Geschäftszahlen auch in den Jahren davor nicht aus, da es sich bei RA Pharmaceuticals bis dato um ein reines Forschungsunternehmen ohne auf dem Markt befindliches Medikament handelt.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Darüber kann auch der Cashbestand von rund 200 Mio. US-Dollar nicht hinweg täuschen, mit dem man seine Forschungsarbeit noch etwa drei Jahre finanzieren könnte. Sollte jedoch die nun angekündigte Übernahme durch den belgischen Großkonzern UCB vollzogen werden können, wären solche Überlegungen ohnehin hinfällig. Allerdings gibt es, auch angesichts des hohen Angebotspreises, daran wenig Zweifel. Wenn überhaupt, könnte UCB höchstens durch einen anderen Biotech- und Pharmakonzern überboten werden.

Aktie hat sich aus dem Stand verdoppelt, aber das war es jetzt wohl auch!

Die von den Belgiern gebotenen knapp 2,3 Mrd. US-Dollar Cash entsprechen dabei, wie eingangs schon geschrieben, einem Aktienkurs von 48 US-Dollar. Heute sprang die Aktie infolge dieses Übernahmeangebots bereits auf über 45 US-Dollar, so dass die Aktie noch weniger als +5% Kurspotenzial bis zum Übernahmepreis aufweist. Dabei dürften die Altaktionäre von RA Pharmaceuticals sehr zufrieden sein und diesem Deal zustimmen. Zumal das bisherige Allzeithoch der Aktie nur um 37 US-Dollar lag, so dass wirklich jeder Altaktionär entsprechende Kursgewinne einfahren kann.

Aufgrund des exorbitant hohen Übernahmeangebots erwarte ich auch keinen Bieterkampf, wie wir ihn zuletzt in Deutschland beispielsweise bei OSRAM Licht gesehen haben. Denn auch vor einem Konkurrenzgebot dürfte dieses enorm hohe Übernahmeangebot ausreichend Schutz bieten. Somit bleibt für die Altaktionäre letzten Endes nur die Erkenntnis, dass dieses Übernahmeangebot zwar für einen sehr freudigen Tag gesorgt hat, es das aber auch war.

Der belgische Biotech- und Pharmakonzern möchte RA Pharmaceuticals übernehmen…

Daher kann man die Aktie von RA Pharmaceuticals nun zu Kursen um bzw. sogar über 45 US-Dollar verkaufen – und so seine Gewinne realisieren! Die letzten knapp +5% sollte man dabei anderen Spekulanten überlassen. Denn es besteht immerhin die theoretische Gefahr, dass der Deal doch noch platzt, was dann wohl zu einer Halbierung der Aktie führen würde. Insofern hat man, wenn man es bis zum letzten Cent ausreizen möchte, ein sehr schlechtes Chance-Risiko-Verhältnis (CRV).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons