PayPal oder Square – beide besser als Wirecard!

von (sh)  /   13. März 2019, 16:59  /   unter Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu den Gewinnern, in einem allerdings ohnehin recht freundlichen Marktumfeld, zählen an der NASDAQ heute die Aktien der beiden Payment-Spezialisten PayPal (WKN: A14R7U) und Square (WKN: A143D6). Damit zeigen die beiden US-Unternehmen der im DAX gelisteten deutschen Konkurrenz aus dem Hause Wirecard eine lange Nase. Während man bei Wirecard als Anleger leider immer noch nicht genau weiß wo man eigentlich dran ist, sieht es für die Aktionäre von PayPal und Square nun sehr gut aus.

Interessanterweise kann die PayPal-Aktie dabei heute sogar ein neues Allzeithoch erklimmen. Dies ist schon deshalb immer ein starkes Kaufsignal, weil es ja gleichbedeutend damit ist, dass kein einziger Aktionär – wann immer er die Aktie auch gekauft haben mag – auf Verlusten sitzen kann. Besonders interessant an dem neuen Allzeithoch ist jedoch, dass noch vor wenigen Monaten in diversen US-Foren darüber gestritten wurde, welche Aktie denn die bessere sei.

Seinerzeit war der Konsens unter den dort diskutierenden Privatanlegern, dass Square eher eine Aktie für das schnelle Geld, also die Trader, sei. Die Aktie von PayPal dagegen wurde als das bessere längerfristige Investment eingestuft. Dieser Einschätzung konnte ich mich anschließend, wenngleich es mich als PayPal-Aktionär ein wenig nervte, wenn man die Aktie des Konkurrenten beinahe täglich steigen sah. Inzwischen aber hat sich das Bild etwas gewandelt.

Square in der Korrektur stärker unter Druck

Um es gleich vorweg zu nehmen: Grundsätzlich bleibe ich für beide Aktien bullish gestimmt. Ferner gilt das Fazit, dass damals in den einschlägigen US-Foren gezogen wurde, aus meiner Sicht bis heute. Die Aktie von Square ist viel volatiler als das Papier von PayPal, so dass sie sich wohl in der Tat viel besser für das kurzfristige Trading eignet. Ob Square sich aber auch langfristig am Markt behaupten kann, ist hingegen noch nicht sicher. Daher bleibe ich, als langfristig orientierter Anleger, auch meinen PayPal-Aktien weiterhin treu. Zumal diese gerade dann, wenn es an der Börse mal wieder runter geht, ihre Stärke ausspielen.

Dies konnte man im Dezember letzten Jahres sehr gut beobachten. So hat sich in der damaligen Korrektur die Square-Aktie in der Spitze etwa halbiert, das Papier von PayPal verlor dagegen seinerzeit „nur“ gut -20%. Zwar ist aktuell nicht unbedingt von einem nochmaligen solch starken Rücksetzer auszugehen. Auf lange Sicht ist es jedoch nicht nur entscheidend in sehr positiven Marktphasen zu gewinnen, sondern eben auch die erzielten Kursgewinne in schwachen Marktphasen verteidigen zu können. PayPal hat dies zuletzt sehr eindrucksvoll geschafft, Square nicht.

Erstklassiges Management, hervorragende Geschäftsmodelle

Was man jedoch über beide Unternehmen schreiben kann: Die Geschäftsmodelle, die sich zumindest teilweise ein wenig ähneln, wissen zu gefallen. Darüber hinaus scheinen beide Unternehmen auch sehr gut geführt zu werden. Insbesondere bei PayPal war das ein sehr wichtiger Punkt im Zuge der damaligen Abspaltung aus eBay heraus. Aber auch bei Square waren durchaus zunächst Zweifel an Gründer und CEO Jack Dorsey Zweifel angebracht.

Insbesondere nachdem dieser inzwischen ja beide von ihm mitgegründeten Unternehmen in Personalunion führen muss, nämlich neben Square auch noch Twitter. Inzwischen aber sollte Dorsey alle Kritiker Lügen gestraft haben. Zumal sich ja auch Twitter wieder gefangen zu haben scheint. Ich würde daher durchaus so weit gehen und behaupten, dass beide Unternehmen einer sehr positiven Zukunft entgegen sehen. Was ja für die weitere Entwicklung der Aktienkurse absolut essentiell ist.

Umsatz- und Gewinnentwicklung sowie fundamentale Bewertung

Wirft man einen kurzen Blick in die Bilanzen, stellt man schnell fest, dass bilanziell beide Konzerne kerngesund sind. Denn bei beiden überwiegen die Assets die Schulden deutlich. Genauso wenig überraschend ist die Tatsache, dass PayPal das deutlich größere Unternehmen ist. So erzielte PayPal in 2018 einen Jahresumsatz von ca. 15,45 Mrd. US-Dollar (+18%) sowie einen Nettogewinn von ca. 2,06 Mrd. US-Dollar (+14,6%). Bei Square lag der Jahresumsatz 2018 dagegen bei knapp 3,3 Mrd. US-Dollar (+49%) bei einem Nettoverlust von knapp 38,5 Mio. US-Dollar.

Dafür liegt der Börsenwert von PayPal mit knapp 117,5 Mrd. US-Dollar auch deutlich über dem Börsenwert von Square mit knapp 32,8 Mrd. US-Dollar. Obwohl PayPal jedoch knapp fünf Mal so viel Umsatz macht und anders als Square bereits profitabel ist, liegt die Marktkapitalisierung nur beim rund vierfachen. Dies ist somit der Bonus, den Anleger Square aufgrund der deutlich höheren Wachstumsdynamik offensichtlich zubilligen. Ob dies jedoch gerechtfertigt ist, lasse ich an dieser Stelle mal noch offen.

Fazit: Spekulanten greifen zu Square, Investoren setzen auf PayPal!

Ich gebe jedoch zu bedenken, dass man als kleineres Unternehmen leichter hohe prozentuale Wachstumsraten vorweisen kann denn als größerer Konzern. Damit möchte ich jedoch die hohen Wachstumsraten von Square in keinster Weise schlecht schreiben. Tatsächlich scheint man sich bei PayPal und Square schlicht und einfach entscheiden zu müssen: Möchte ich ein eher ein Spekulant sein oder eher ein Investor? Die Spekulanten greifen dann zu Square, weil das Unternehmen stärker wächst und bald in die Gewinnzone vorstoßen könnte.

Die Investoren dagegen setzen eher auf PayPal, weil es sich hier um einen etablierten Player mit bekannter Marke handelt, der bereits hochprofitabel ist. Ich selbst habe mir die Aktie von PayPal schon bei der damaligen Abspaltung von eBay ins Depot gelegt und sie bis heute behalten. Da ich jedoch durchaus auch ein Herz für Spekulanten habe, werde ich mir wohl bald auch die Square-Aktie kaufen. In den letzten Monaten ist man mit beiden Aktien deutlich besser bedient gewesen als mit der Aktie des DAX-Konzerns Wirecard. Das muss nicht so bleiben, ich möchte jedoch von dem Boom der Branche profitieren ohne die Risiken, die es zurzeit bei Wirecard offensichtlich gibt, tragen zu müssen!

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons