Palfinger-Aktie: Darauf sollten Anleger achten

01.08.23 um 11:45

Die Aktie von Palfinger (WKN: 919964) profitiert nicht von den sehr guten Halbjahreswerten, sie verliert -1,7% und steht aktuell bei 26 €. Seit dem Hoch im März mit 32 € hat sie damit -17% verloren. Ist dieser Rückgang berechtigt? Und was bedeutet das für Anleger?

stock.adobe.com/Tamer

Palfinger vorgestellt
Die Palfinger AG zählt international zu den führenden Herstellern hydraulischer Hebe-. Lade- und Handlingssysteme. Das Stammprodukt ist der LKW-Knickarmkran, von dem der Konzern verschiedene Modelle herstellt. Auch bei Forst- und Recyclingkranen, bei Mitnahmestaplern und Ladebordwänden gehört Palfinger zu den weltweiten Marktführern. Das österreichische Unternehmen verfügt über ein weltweites Vertriebs- und Servicenetzwerk mit rund 5.000 Stützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten. Der Hauptsitz des Konzerns befindet sich in Bergheim. Die Marktbewertung liegt aktuell bei 911 Millionen €.

Bestes Halbjahresergebnis erzielt

Nach dem starken ersten Quartal fiel auch das zweite Quartal sehr gut aus. Insgesamt konnten im ersten Halbjahr die besten Umsatz- und Ertragswerte in der Firmengeschichte erzielt werden.

Der Umsatz verbesserte sich um 16,9% auf 1,21 Milliarden €. Das Wachstum in Nordamerika war besonders stark. Um den US-Markt besser bedienen zu können, wird in Schaumburg (US-Staat Illinois) ein Headquarter neu errichtet. Der Erfolg beruht aber auch auf weiteren Faktoren wie einem guten Produkt-Mix sowie höheren Verkaufspreisen.

Die Ertragslage verbesserte sich überproportional. Das operative EBIT stieg um 38,7% auf 111,3 Millionen €, daraus ergibt sich eine EBIT-Marge von 9,2%. Das entspricht einer Verbesserung um 1,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis explodierte um 61,5% auf 63,3 Millionen €.

Insgesamt ist das erste Halbjahr extrem gut gelaufen.

Prognose bestätigt

Auch für das zweite Halbjahr ist das österreichische Unternehmen zuversichtlich, hierfür sorgt der hohe Auftragsbestand. Demnach soll ein Jahresumsatz von 2,4 Milliarden € erreicht werden. Beim EBIT wird mit einem vorsichtigeren Wert von 200 Millionen € gerechnet.

Bis 2027 soll der Umsatz bei 3 Milliarden € liegen und die EBIT-Marge dann 10% betragen. Das ist aus meiner Sicht eine konservative Prognose.

In dem Halbjahresbericht beschreibt der Vorstand die Erwartungen so:

Vor dem Hintergrund eines starken 1. Halbjahres und unseres Auftragsstands streben wir trotz der makroökonomischen und geopolitischen Unwägbarkeiten für das Gesamtjahr 2023 einen Umsatz von 2,4 Milliarden € und ein EBIT von 200 Millionen € an.

Auftragseingang verlief rückläufig

Die Produkte des Kran- und Hebeherstellers sind sehr konjunkturabhängig, insbesondere von der Baukonjunktur. Hier wird mit einer Abkühlung gerechnet. Das hat sich bereits bei dem Auftragseingang im EMEA-Markt bemerkbar gemacht.

Um den Rückgang hier auszugleichen, erfolgen verstärkte Investitionen in Nordamerika. Dort wird mit einem weiteren dynamischen Geschäftsverlauf gerechnet.

Wie ist der Kursrückgang zu werten?

Der Rückgang seit März um rund -17% beruht überwiegend auf der schwächeren Baukonjunktur und nicht auf der Geschäftsentwicklung. Die rückläufige Auftragsentwicklung im EMEA-Markt wird hier überbewertet, diese wird durch die Entwicklung auf anderen Märkten ausgeglichen. Dennoch führt sie zu einer negativen Einstellung der Marktteilnehmer.

Aus meiner Sicht ist der Rückgang positiv zu werten, dadurch wurde wieder eine günstigere Einstiegsbasis geschaffen. Insgesamt rechne ich mit höheren Kursen, mein erstes Ziel liegt bei 30 €. Ob der Anstieg sich darüber hinaus fortsetzt, hängt stark von der Entwicklung der Baukonjunktur in Europa ab.

Im Mehrjahres-Chart zeigt sich, dass die Aktie extrem stark schwankt. Diese Entwicklung dürfte sich fortsetzen, daher ist es wichtig, regelmäßig höhere Kursgewinne zu realisieren.

Mein Fazit: Ich bin momentan positiv eingestellt und erwarte anziehende Kurse. Anleger sollten jedoch die Schwankungen ausnutzen.

💬 Palfinger-Aktie: Jetzt diskutieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.
Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien Small Caps

Mehr News & Meinungen zu Palfinger:

01.11.23 um 11:38

Palfinger: Das spricht jetzt für die Aktie