Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 10.03.16 / 9:31

OncoGenex der nächste Volltreffer: 1 Dollar, wir kommen!

OncoGenex (WKN: A0Q8G8) präsentierte gestern nach Börsenschluss überraschend robuste Zahlen und einen vielversprechenden Ausblick. Im deutschen Handel legt der Kurs aktuell über 20% zu. Damit dürfte für den Nasdaq-Wert schon heute die wichtige Marke von einem Dollar in greifbare Nähe rücken.

Nachdem wir vergangene Woche erstmals über die dramatische Unterbewertung von OncoGenex berichtet hatten, kam es bereits zur einer regelrechten Kursrallye und die Aktie gewann innerhalb von zwei Handelstagen fast 50% bis auf knapp 0,90 USD an Wert hinzu. Nach der folgenden Konsolidierung ging das Papier gestern bei 0,77 USD aus dem Handel. Blickt man auf das neueste Zahlenwerk des Unternehmens und die Aussagen des Managements, dürfte sich OncoGenex bald aus dem Pennystockbereich verabschiedet haben.

Mit -1,7 Millionen USD konnte das Biotechunternehmen seinen Verlust im letzten Quartal des abgelaufenen Jahres stark reduzieren. In den neun Monaten zuvor hatte der Verlust noch bei über 15 Millionen USD gelegen. Darüber hinaus konnten im Schlussquartal über 6 Millionen USD an Umsatz generiert werden, was rund 33% des Gesamtjahresumsatzes entspricht. Dank des besser als erwarteten Ergebnisses verringerte sich das Eigenkapital im Vergleich zum vorherigen Quartalsbericht kaum und betrug zum Jahresende 37,4 Millionen USD. Mit 55,2 Millionen USD an liquiden Mitteln sieht sich OncoGenex nach einem implementierten Kostensparprogramm in der komfortablen Position, bis in das dritte Quartal 2017 finanziert zu sein.

Kurstreiber über die nächsten 12 Monate

Während OncoGenex weiter deutlich unter Eigenkapital und fast 60% unter Cash notiert, schafft die umfangreiche und gut fortgeschrittene Pipeline an Krebs-Wirkstoffen weitere Phantasie. CEO Scott Cormack sprach im Rahmen des Conference Calls von kurzfristigen Meilensteinen, die «signifikanten Wert für die Firma über die nächsten 12 Monate» schaffen könnten. «Wir haben einige sehr entscheidende Datenmaterialen und freuen uns darauf, Ihnen diese Updates im weiteren Jahresverlauf bereitzustellen», kündigte Cormack gegenüber den Analysten an. Ob die Freude groß sein wird, muss sich zwar noch zeigen, doch dürfte die aktuell abenteuerlich niedrige Bewertung zumindest theoretisch selbst den ein oder anderen Fehlschlag verkraften.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare