Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 17.02.20 / 9:06

Nvidia: Bitcoin-Boom and -Bust endgültig überwunden, aber...

Die Aktie von Nvidia (WKN: 918422) war lange Zeit ein Highflyer an der NASDAQ. Ende 2018 aber endete der Höhenflug des Titels plötzlich – und es kam zu einer Halbierung.

Doch dafür gab es Gründe – und zwar Gründe, die nichts mit der damaligen starken Korrektur des Gesamtmarktes zu tun hatten. Denn aufgrund des "Hypes" um Kryptowährungen wie den Bitcoin (BTC) im Jahr 2017 hatte Nvidia eine Sonderkonjunktur verzeichnet. Schließlich eignen sich die Hochleistungsgrafikkarten von Nvidia sowie dem Konkurrenten AMD sehr gut für das sogenannte Mining von Kryptowährungen.

Untypischer Schweinezyklus "dank" Krypto-Hype...

Daher wurden im Zuge der Kursrally von Bitcoin und anderen Kryptowährungen Unmengen an Grafikkarten gebraucht, was seinerzeit sogar zu Lieferengpässen und somit steigenden Preisen führte. Dann aber kam der große "Krypto Winter" 2018 und plötzlich war diese Sonderkonjunktur vorbei, die Nachfrage ebbte ab. Zwar hatten AMD und Nvidia ihre Produktionskapazitäten noch gar nicht entsprechend erhöht.

Aber viele Miner gaben plötzlich auf und warfen die wenige Monate zuvor noch teuer erworbenen Grafikkarten nun auf den Markt. Dies wiederum hatte zur Folge, dass kurzfristig das Angebot die Nachfrage übertraf und die Preise sanken. In der Folge meldete Nvidia mehrfach eher enttäuschende Quartalszahlen. Die Aktie war jedoch zuvor "priced for perfection" – und fiel dementsprechend stark zurück.

Quartalszahlen belegen Rückkehr zur Normalität

Inzwischen jedoch hat Nvidia diese Phase überstanden, das Marktumfeld hat sich wieder normalisiert. Doch Normalität bedeutet bei Nvidia, auch ohne Krypto-Hype, starkes Wachstum. Daher zeigen sich auch die Anleger wieder zunehmend begeistert und haben die Aktie zuletzt stark nach oben getrieben. Die kürzlich vorgelegten Quartalszahlen untermauern jedoch, dass dies absolut gerechtfertigt war und ist.

So meldete Nvidia für das vierte Quartal 2020 einen Quartalsumsatz von 3,11 Milliarden US-Dollar (+40,7% gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal) bei einem bereinigten Gewinn je Aktie von 1,89 US-Dollar (+136,3%). Dies lag beides deutlich über den Konsensschätzungen der Analysten, die nur mit einem Quartalsumsatz von 2,97 Milliarden US-Dollar sowie einem bereinigten Gewinn je Aktie in Höhe von 1,67 US-Dollar kalkuliert hatten.

Aktie bei Rücksetzern kaufen!

Nvidia weist aktuell einen Börsenwert von rund 186 Milliarden US-Dollar auf. Demgegenüber stand zuletzt ein Jahresumsatz von rund 11 Milliarden US-Dollar sowie ein Nettogewinn von rund 2,8 Milliarden US-Dollar gegenüber. Die Aktie weist also ein aktuelles KUV von knapp 17 bei einem aktuellen KGV von gut 66 auf. Dies erscheint auf den ersten Blick zwar sehr teuer. Allerdings wächst Nvidia eben auch dementsprechend stark.

Hinzu kommt, dass es dem Konzern – trotz seines starken Wachstums und entsprechender Investitionen – seine Profitabilität sogar zu verbessern. Damit zählt Nvidia zu den ganz wenigen Unternehmen auf der Welt, die das schaffen. Kein Wunder, dass sich die Aktie somit zuletzt wieder zunehmender Beliebtheit bei den Anlegern erfreuen konnte. Kurzfristig mag sie dadurch ein wenig heiß gelaufen zu sein. Bei Rücksetzern aber kann man hier recht bedenkenlos zugreifen!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Nvidia in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare