Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Nvidia-Aktie: Schnell raus nach diesen Zahlen?

Frank Giarra / 25.08.22 / 9:13

Die neuesten Geschäftszahlen von Nvidia (WKN: 918422) schmecken den Anlegern nicht. Nachbörslich hat die Aktie gestern -4,5% eingebüßt und ging bei 164,35 US$ aus dem Handel. Was der Chip-Gigant serviert hat, lässt leider für die nahe Zukunft nichts Gutes erahnen...

Nvidia mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara ist der wohl weltgrößte Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen für Computer, Server sowie Spielekonsolen. Das Unternehmen ist jedoch kein Chip-Produzent, sondern ein reiner Chip-Entwickler. Es verfügt also über keinerlei eigene Fertigungsstätten und arbeitet konsequent nach dem sogenannten Fabless-Prinzip.

US-Tech-Werte taumeln

Wer in den vergangenen Jahren in US-Tech-Werte investiert hat, hat ein ums andere Mal glänzende Augen bekommen. Es war beinahe egal, was man gekauft hat, ob Apple, Facebook oder eben Nividia: Der Lohn waren reichhaltige Renditen. Damit ist es spätestens seit Jahresbeginn vorbei. Das Nvidia-Papier zum Beispiel hat -43% an Wert verloren. Andere sind auch nicht besser.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Erwartungen verfehlt, Ausblick gesenkt

Warum das so ist, wird sehr gut an den Finanzergebnissen für das zweite Quartal ersichtlich, die Nvidia nach US-Börsenschluss vorgelegt hat. Um es kurz zu machen: Der Chip-Entwickler hat die Erwartungen verfehlt und sich auch noch bei seinem Ausblick pessimistisch gezeigt. Insofern ist der gestrige nachbörsliche Kursverlust natürlich nur allzu verständlich.

Im Detail sieht es so aus: Nvidia meldet einen Quartalsumsatz von 6,7 Milliarden US$. Das sind 3% mehr als vor einem Jahr – gleichzeitig aber auch 19% weniger als im vorherigen Quartal. Dieser negative Trend kann Börsianern nicht gefallen.

Allenfalls der Bereich Rechenzentrum zeigt weiterhin eine sehr positive Tendenz. Hier wurde der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 61% auf 3,81 Milliarden US$ gesteigert.

Enttäuschender Gewinn je Aktie

Der bereinigte Gewinn je Aktie liegt bei 0,51 US$, was einem Rückgang von 51% gegenüber dem Vorjahr und einem Rückgang von 63% gegenüber dem Vorquartal entspricht. Auch das ist eine Enttäuschung. Analysten hatten hier 0,53 US$ auf dem Zettel.

Besonders ärgerlich ist der Ausblick: Der Chip-Riese erwartet im laufenden Quartal nur noch einen Umsatz von 5,9 Milliarden US$, das wäre ein Einbruch von -17% gegenüber dem Vorjahresquartal. Insbesondere die Umsätze aus Gaming und professioneller Visualisierung werden voraussichtlich zurückgehen.

Das Unternehmen hofft, dies zumindest partiell durch mehr Wachstum in den Bereichen Data Center und Automotive ausgleichen zu können.

Jensen Huang, Gründer und CEO von Nvidia, blickt unverdrossen optimistisch in die Zukunft:

Accelerated Computing und KI, die Pionierarbeit unseres Unternehmens, verändern Branchen. Die Automobilindustrie entwickelt sich zu einer Technologiebranche und ist auf dem besten Weg, unser nächstes Milliardengeschäft zu werden.

Mehr eigene Aktien zurückgekauft

Immerhin vorteilhaft für Aktionäre: Nvidia hat im zweiten Quartal für 3,44 Milliarden US$ eigene Aktien zurückgekauft, was den Wert der verbliebenen Anteile aller Aktionäre steigert. Das Unternehmen hat bis Dezember 2023 noch 11,93 Milliarden US$ für Rückkäufe vorgesehen.

Zudem wird am 29. September an alle Anteilseigner eine Dividende von 0,04 US$ je Aktie ausgeschüttet.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Lerne, wie Du in die finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit findest
  • Finde heraus, wie Du von Deinem Kapital leben kannst
  • Erfahre alles darüber, wie Du Dir ein solides Nebeneinkommen aufbauen kannst

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Aussteigen? Nein!

Die entscheidende Frage für Anleger lautet nun: Schnell raus nach diesen schlechten Finanzzahlen? Ich würde sagen: Nein! Zumindest langfristige orientierte Anleger sollten sich nicht beirren lassen, selbst wenn zunächst einmal eine Korrektur bevorstehen dürfte.

Bei einem Börsenwert von aktuell 430 Milliarden US$ ist der Konzern zwar nicht gerade günstig bewertet. Allerdings verfügt Nvidia weiterhin über große Geschäftschancen im Bereich Künstliche Intelligenz. Wer also grundsätzlich weiterhin Tech-Werte im Depot haben will, ist hier nicht verkehrt.

Nvidia: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Nvidia-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare