Nel: Non-Event statt „großartige News“ – doch auch das ist toll!

von (mh)  /   05. September 2019, 12:13  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Immer wenn der Name Nikola Motors fällt, wird es besonders spannend in der Nel-Aktie (WKN: A0B733). Denn Anleger wissen, Nikola ist einer der großkapitalisierten Player im boomenden Wasserstofftruck-Sektor. Die Investmentexperten von ValueAct Capital Management beispielsweise glauben, dass das eLKW-Startup der Gamechanger für Wasserstoff-Elektro-Nutzfahrzeuge sein wird. 

In Hoffnung auf die erwarteten Mega-News zog die Nel-Aktie an seit letzter Woche von 0,625 Euro auf knapp 0,75 Euro am Dienstag. Vom Nikola-CEO Trevor Milton war das Umfeld per Twitter angeheizt worden – er hatte in einem Tweet für Dienstag „großartige Nachrichten“ angekündigt. Für Nel sollten sich diese aber als „Non-Event“ herausstellen. Dennoch gibt es Grund zum Jubeln.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Neue Finanzierungsrunde soll Nikola zum Durchbruch verhelfen

Wie Nikola Motors am Dienstag mitteilte, plant das Unternehmen eine neue Finanzierungsrunde, in der das Startup aus Phoenix prominente Investoren begrüßen kann. Einer davon ist das Industriekonglomerat CNH Industrial aus Europa, zu dem unter anderem die bekannte Nutzfahrzeugmarke Iveco gehört und das Fahrzeuge für Tiefbau und Landwirtschaft herstellt. Die in diesem Zusammenhang vereinbarte strategische Zusammenarbeit zwischen Nikola und CNHI gilt für Nordamerika und Europa. Nikola wird bei der „Industrialisierung der Brennstoffzellen- und Batterie-Trucks“ von CNHI durch fertigungstechnische Expertise unterstützt.

Mindestens 1 Milliarde US-Dollar will Nikola Motors einwerben im Rahmen der Finanzierungsrunde, in deren Rahmen die innovative Firma mit einer Bewertung („Pre-money Valuation“) von 3 Milliarden US-Dollar bedacht wurde. Es wird erwartet, dass die vom US-Energieministerium mit Fördersummen in Millionenhöhe unterstützte Nikola Motor Company ihre Aktivitäten in den USA, beginnend an der Westküste, bald ausweitet.

Nikole Tre. Quelle: Nikola Motor Company

Nel und Nikola verbindet enge Partnerschaft

Mit dem Nikola Tre hat die von vielen Seiten als Tesla-Jäger gefeierte Nikola Motors ein speziell für Europa konzipiertes Fahrzeug in der Produktpipeline. Nel wird bei der Entwicklung von Nikolas kommerzieller Wasserstofftankstellen-Infrastruktur in den USA zuständig sein für die Ausrüstung mit dazugehörigen Betankungsanlagen. Diese US-Aufträge sind im Auftragsbestand von Nel in Höhe von 406 Millionen Norwegischen Kronen (ca. 41 Millionen Euro, Stand Ende März) noch nicht inkludiert!

Experten sehen in der Branche für Nutzfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb einen absoluten Zukunftssektor mit glänzenden Perspektiven. Laut Hydrogen Council sollen 2030 350.000 emisionsneutrale, wasserstoffangetriebene Trucks weltweit über die Straßen rollen. Bis 2050 soll sich die Anzahl vervielfachen auf bis zu 20 Millionen.

Quelle: Nikola Motor Company

Für Nel-Aktionäre ist die Nachricht doch irgendwie toll

Für Investoren ist es vor dem Hintergrund des Entwicklungsstadiums spannend zu sehen, mit welchem Kapitalbetrag Nikola Motors bewertet wird. Um bei der Nel-Aktie richtig für Furore zu sorgen, ist die Nachricht wohl zu unbedeutend. Für Nel-Aktionäre ist es vor allem wichtig zu wissen, dass der Unternehmensaufbau bei Partner Nikola zügig voranschreitet und mit einer Milliardenplatzierung – dank dem Involvement international tätiger Industriekonglomerate – die Finanzierung gesichert ist. Die Nel-Aktie ist für Trader aufgrund des regen Handels und des engen Spreads nach wie vor ein Paradies. Der Wert dürfte newsgetrieben bleiben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons