Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 10.05.21 / 10:08

MBB stellt Weichen für die Zukunft neu

Bis 2026 möchte die Beteiligungsgesellschaft MBB (WKN: A0ETBQ) doppelt so hohe Umsätze erlösen. Gelingen soll das mit einem neuen CEO.

So beschließt MBB einen Wechsel an der Vorstandsspitze und legt seinen Fahrplan für die nächsten fünf Jahre fest. Bis 2026 will MBB laut Mitteilung vom Montag die Konzernumsätze verdoppeln. Diese beliefen sich in 2020 auf 690 Millionen Euro. Dabei helfen sollen punktuelle Akquisitionen wie zuletzt von Friedrich Vorwerk oder Bohlen & Doyen. 375 Millionen Euro Nettoliquidität stehen MBB zur Verfügung.

Zudem macht MBB einen Wechsel an der Führungsspitze publik. Zum 1. Juli wird Chief Investment Officer Dr. Constantin Mang neuer CEO. Mang ist seit 2014 bei MBB und verantwortete in seiner Funktion als CIO unter anderem die Akquisition von Friedrich Vorwerk und kürzlich deren Börsengang. Diese arbeitet als Wegbereiter der deutschen H2-Industrie am Neubau einer 33 Kilometer langen "H2-ready Pipeline" nahe Wolfsburg (wir berichteten). Der bisherige CEO Dr. Christof Nesemeier wird Executive Chairman.

MBBs Erfolgsgeschichte dürfte fortgesetzt werden

MBB ist Anlegern als zukunftsorientierter und qualitativ hochwertiger Mittelständler bekannt, der gesund und schnell wächst. Das bestätigt es heute. Laut MBB sei es das erklärte Ziel, die positive Aktienkursentwicklung fortzusetzen. Angesichts der heute bestätigten Ansätze bleibt MBB einer der deutschen Top-Nebenwerte mit einer Marktkapitalisierung von inzwischen 750 Millionen Euro.

MBB-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die MBB-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare