Sascha / 15.10.21 / 11:50

Marathon Digital: Die wohl beste Option, auf Krypto-Mining zu setzen

Immer wieder fragen sich Anleger, wie man auf steigende Kurse der Kryptowährungen setzen kann, ohne direkt Coins oder Tokens zu kaufen. Natürlich gibt es inzwischen einige Derivate in diesem Bereich, die für Trader auch sinnvoll sein können. Alternativ kann man jedoch auch den Umweg über entsprechende Aktien gehen, was schon George Soros mit Overstock.com 2017 tat. Derzeit die wohl beste Option, um vom sogenannten Krypto-Mining zu profitieren, ist die Aktie von Marathon Digital Holdings (WKN: A2QQBE)

Kryptowährungen wurden mit dem Start des Bitcoin (BTC) am 3. Januar 2009 eingeführt. Inzwischen haben sie sich längst als eigene Anlageklasse etabliert. Marathon Digital Holdings, vorher Marathon Patent Group, ist ursprünglich ein Unternehmen, das sich auf das Ausschlachten von Patenten („Patent Troll“) spezialisiert hatte. Inzwischen hat man mit dem Bitcoin-Mining jedoch endlich ein funktionierendes Business-Modell etabliert.

Leider sind im Bereich der Kryptos auch viele Scharlatane unterwegs

Schaut man sich die Unternehmensgeschichte von Marathon Digital Holdings an, können einem durchaus berechtigte Zweifel an der Seriosität des Unternehmens kommen. Generell gilt leider, dass im Bereich der Kryptos nach wie vor viele dubiose Gestalten unterwegs sind. Wer daher hier investiert, muss entweder selbst eine Menge Recherchearbeit leisten oder sollte sich Tipps von Experten holen. Denn nur so lassen sich Totalverluste mit Scams („Betrug“) vermeiden.

So laufen derzeit beispielsweise nach einer Strafanzeige der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Ermittlungen gegen das an der Börse notierte Unternehmen Northern Data. Bei diesem handelt es sich um einen Betreiber von Rechenzentren. Allerdings hat die Gesellschaft einen umfangreichen Deal mit dem Krypto-Mining-Unternehmen RIOT Blockchain abgeschlossen und dafür im Gegenzug entsprechende Aktien erhalten, die jedoch zwischenzeitlich verkauft wurden.

Marathon Digital Holdings profitiert doppelt...

Damit dürfte die Luft bei RIOT Blockchain für einige Zeit ein wenig raus sein. Zwar laufen wohl keinerlei Ermittlungen gegen die Amerikaner, dennoch werden sich insbesondere institutionelle Anleger bei der Aktie vorerst zurückhalten. Insofern dürfte das Papier von Marathon Digital Holdings doppelt profitieren. Zum einen davon, dass sich besonders institutionelle Anleger eine Alternative zu RIOT Blockchain suchen, zum anderen natürlich auch vom Bitcoin-Boom selbst. Letzteres erscheint dabei logisch.

Denn einerseits hält die Gesellschaft bereits Bitcoins, andererseits werden von ihr ständig neue erzeugt („gemint“). Wenn der Kurs des Bitcoin steigt, werden diese Bestände natürlich immer wertvoller. Nachdem die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) vergangene Nacht wohl den ersten Bitcoin (Future) ETF abgesegnet hat, legten die Kryptowährungen – angeführt vom Bitcoin – einen kleinen Kurssprung hin. Es sollte daher nicht verwundern, wenn dies auch die Aktie von Marathon Digital Holdings heute tut.

Marathon Digital Holdings-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Marathon Digital Holdings-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Krypto
Weitere Artikel
Kommentare
Markus Becker / 18.10.21 / 18:26 Uhr Halo, das mit Riot BC ist mir zu einfach, warum sollen die in Sippenhaft genommen werden? Leistung gegen Gegenleistung, Aktien sind alle verkauft, warum soll das RBC unseriös machen?
Sascha Huber / 19.10.21 / 10:33 Uhr Hallo Herr Becker, meine Antwort wird Ihnen nicht gefallen, aber es ist tatsächlich so einfach. Institutionelle Anleger möchten nach Möglichkeit jedes Risiko vermeiden. Auch wenn RIOT Blockchain selbst nicht direkt in den "Fall" Northern Data involviert ist (in der aktuelle "WiWo" gab es einen großen Artikel über Christian Angermayer und Northern Data), so werden diese sich hier trotzdem schwer tun zu investieren. Man kann die Underperformance der Aktie zuletzt ja auch sehen. Natürlich muss das nicht ewig so bleiben. Aber kurzfristig sollte man hier vorsichtig sein! Viele Grüße, Sascha