Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 25.06.11 / 13:40

Insolvente Systaic wieder flüssig?

Investitionen in die seit Ende letzten Jahres insolvente Systaic AG (WKN: A0JKYP) stellen alles andere als eine seriöse Anlage dar, dürften aber dennoch mit einem Funken großer Renditechancen verbunden sein. Im Zuge nicht rechtzeitig realisierter Forderungen aufgrund von Projektverschiebungen, insbesondere gegenüber dem Hauptschulder SOLDEVCO SE, wurde die Gesellschaft im Dezember 2010 zahlungsunfähig und stellte Insolvenzantrag. Das Kerngeschäft wurde im Insolvenzverfahren zuletzt verkauft. Es darf spekuliert werden, ob SOLDEVCO mittlerweile seine Schulden begleichen konnte. Denn das säumige Unternehmen - pikanterweise im Besitz von Systaic-Gründer Michael Viktor Kamp - scheint operativ weiterhin voll aktiv zu sein. Ist nun tatsächlich das Geld geflossen, könnte die insolvente Systaic AG auf einmal wieder über echtes Eigenkapital in zweistelliger Millionenhöhe verfügen und sich damit für einen operativen Neustart anbieten. Laut dem letzten publizierten Quartalsbericht wies die Systaic-Bilanz zum 30. September 2010 noch ein Eigenkapital von über 30 Millionen Euro aus.

Michael Viktor Kamp hält laut letztem Stand über seine Treuhandgesellschaft rund 20% an Systaic. Mit der Xenova GmbH ist der Geschäftsmann seit einiger Zeit auch im Bereich Elektroautos tätig. Möglicherweise hat Kamp mit der weiterhin börsennotierten Systaic AG noch einiges vor. Bei einem Aktienkurs von rund 18 Cent ist das Pleite-Unternehmen derzeit mit knapp 3 Millionen Euro bewertet. Der Chart zeigt aktuell eine positive Tendenz; Interesse unter Spekulanten scheint vorhanden.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Autor erklärt im Besitz des Finanzinstruments zu sein, auf das sich der hier publizierte Beitrag bezieht. Der Autor plant die kurzfristige Veräußerung des Finanzinstruments. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare
Frank Eldrich / 16.07.11 / 1:11 Uhr Dicke News - Milliardenschwerer Finanzinvestor bei Soldevco ! Soldevco schuldet Systaic 90 Millionen Euro - Systaic AG Comeback ? Eine grosse schweizer InvestmentHolding - RSV United Energy AG - investiert in die Geschäfte der SOLDEVCO SE bzw. übernimmt diese und plant derzeit den Erwerb von 17 MW genehmigten Projekten (Gewächshäuser s.o.) in Sizilien und Sardinien ! juchu RSV UNITED ENERGY AG ist eine Investmentholding, die sich zunächst ausschliesslich in europäischen Ländern mit staatlich garantierter Einspeisevergütung engagiert. Dies primär in bereits am Netz befindliche Solar- und Windparks. Zudem wirkt RSV UNITED ENERGY AG in Zusammenarbeit mit namhaften Projektentwicklern bereits in der Errichtungsphase mit, um die Anlagen bei Fertigstellung in Eigentum zu übernehmen. Zunehmend werden genehmigte Projekte angekauft und als Joint Venture fertiggestellt. http://www.rsv-united-energy.com/index.php?site=4 Derzeit wird der Erwerb von 17 MW genehmigten Projekten (Gewächshäuser s.o.) in Sizilien geprüft. Hier ist geplant, die Erstellung in Eigenregie durchzuführen. 3. Weitere Gewächshäuser Sardinien Der Ankauf weiterer teils fertiggestellter, teils in Projektphase befindlicher Gewächshäuser wird geprüft. ... das gehört zu Systaic ! Laughing RSV United Energy AG acquires Soldevco SE-photovoltaic from Soldevco SE Firmenzweck: Gründung, Erwerb und Beteiligung an Gesellschaften und Immobilien im In- und Ausland; Erwerb, Nutzung, Handel und Verwertung/Verkauf von und mit immateriellen Wirtschaftsgütern insbesondere Rechten, Lizenzen und Patenten; sämtliche Tätigkeiten im Rahmen von Konzerndienstleistungen für verbundene Unternehmen inklusive Finanzierungen; vollständige Zweckumschreibung gemäss Statuten. Branche(n): Investmentgesellschaften
Frank Eldrich / 16.07.11 / 3:47 Uhr Die damaligen Zahlungsausfälle von Soldveco war der Insolvenzanlass ! Quelle: Börse-Online Systaic drückt vor allem, dass der größte Kunde seine Rechnungen nicht zahlt: die Düsseldorfer Firma Soldevco, ein Projektentwickler für Fotovoltaikanlagen. Gegen Soldevco hat Systaic Forderungen aus Solarprojekten in Italien über 96,5 Millionen Euro. Soldevco gehört pikanterweise Michael Viktor Kamp, der an Systaic 20 Prozent hält. Obwohl Kamp bei Systaic keine Funktion hat, regiert er dort laut mehreren Brancheninsidern kräftig mit. Die Folge: Vorstände kamen und gingen - derzeit hat Systaic nur einen Vorstand, Michael Pack. Kamp weist jeden Einfluss auf die Systaic-Geschäftsführung zurück. Insolvenzverwalter von Systaic Dr. Biner Bähr: Hinzu kommt bei systaic die Abhängigkeit von einem Kunden, der in der Vergangenheit Zahlungen nicht fristgerecht geleistet hat und die Liquidität des Unternehmens stark belastet. Das werde ich mir sehr genau ansehen. Denn leider ist der Geschäftsbetrieb der systaic AG dadurch schon seit mehreren Monaten praktisch zum Erliegen gekommen", so Bähr in einer ersten Stellungnahme. ... und jetzt kann ich mir auch vorstellen wer der Investor sein soll den Systaic damals angesprochen hat ! Finanzinvestor soll Systaic retten http://www.photovoltaik.eu/nachrich....systaic-retten_100003542/