Marco / 20.10.20 / 11:51

Hawesko: Anleger lassen die Korken knallen!

Der Online-Weinhändler für hochwertige Weine und Champagner aus aller Welt, Hawesko (WKN: 604270), gehört zu den wenigen Gewinnern der aktuellen Pandemie. Anleger können jetzt die Sektkorken knallen lassen.


Wir mussten uns in diesem Jahr schon einmal an geschlossene Restaurants und Geschäfte gewöhnen. Viele Unternehmen und Selbstständige stehen deswegen vor großen finanziellen Herausforderungen.

Sperrstunden und Alkoholverbote setzen nun erneut vielen Unternehmen zu. Die Probleme des stationären Vertriebs können nur wenige Unternehmen durch ein florierendes Onlinegeschäft wettmachen.

Ein Profiteur der aktuellen Entwicklung ist das Hanseatische Wein- und Sekt-Kontor, kurz Hawesko. Die Schließung der bundesweiten Filialen im Lockdown im Frühjahr hat die selbsternannte Nummer Eins bei Premiumweinen natürlich schwer getroffen.

Dennoch konnte der Onlineversand die Rückgänge daraus nicht nur kompensieren, sondern sogar zusätzliches Wachstum generieren. Kein Wunder bei der mannigfaltigen Auswahl, die das Unternehmen derzeit anbietet. Etwa 1.250 verschiedene Weine und Champagner stehen den Kunden derzeit online zur Auswahl.

Online-Boom sorgt für starkes Umsatzwachstum

Wie das Unternehmen gestern verkünden konnte, wird der Konzern in den ersten neun Monaten ein vorläufiges operatives Ergebnis (EBIT) zwischen 21 und 22 Millionen Euro erreichen.

Dieses starke Ergebnis ist eine signifikante Steigerung zu den 9,5 Millionen Euro aus dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dabei ist der Umsatz im gleichen Zeitraum nur um circa 11 Prozent auf rund 415 Millionen Euro gewachsen. Der Aktienkurs reagiert heute Vormittag natürlich freundlich mit einem Kursaufschlag von fast 4 Prozent auf 40,70 Euro.

Die Gründe liegen relativ einfach auf der Hand. Viele stationäre Filialen waren eine Zeit lang geschlossen und die Mitarbeiter in Kurzarbeit. Dennoch dürstet uns gerade in diesen Krisenzeiten nach gutschmeckendem Alkohol.

Wie sind Deine Gespräche nach dem Lockdown mit Kollegen, Freunden und Verwandten gewesen? Hast auch Du da erkannt, dass Ihr in dieser Zeit zu Hause mehr Wein oder andere Spirituosen getrunken habt? Bei mir war das so. Viele haben sich hochwertige Weine nach Hause bestellt, da sie nicht mehr Essen gehen konnten, und diese zu Hause konsumiert.

Kommt jetzt die zweite große Online-Bestellwelle?

Europaweit starten derzeit in einigen Ländern wieder neue drastische Regeln. Diese Einschränkungen dürften auch in Gastronomie und Hotellerie im vierten Quartal und damit im wichtigen Weihnachtsgeschäft vielen Unternehmen die Bilanz verhageln. Ob wir in Deutschland einer erneuten stärkeren Regelung entgehen können, steht derzeit noch in den Sternen. Hawesko hingegen könnte von einem erneuten Online-Boom nochmals profitieren.

Der Vorstand geht derzeit noch davon aus, dass er für das Gesamtjahr 2020 ein operatives Ergebnis in Höhe von circa 33 Millionen Euro einfahren kann. Diese Planung halte ich aufgrund der aktuellen Entwicklungen für sehr konservativ. Das wäre gegenüber dem Vorjahr nur eine Steigerung von knapp 13 Prozent.

Sollten sich meine Annahmen bestätigen, dürfte Hawesko ein deutlich stärkeres operatives Ergebnis im Gesamtjahr 2020 einfahren. Die regelmäßige Dividendenausschüttung bietet hierbei dann ebenfalls Steigerungspotenzial.

Im August dieses Jahres gab es für die Aktionäre für das Geschäftsjahr 2019 satte 1,75 Euro ausgezahlt. Die reguläre Dividende betrug dabei 1,30 Euro pro Aktie zuzüglich einer Sonderdividende in Höhe von 0,45 Euro aufgrund der guten Liquiditätslage.

Kurspotenzial vorhanden

Bei einem Kurs von aktuell gut 40 Euro und einer Marktkapitalisierung von knapp 365 Millionen Euro besitzt die Hawesko-Aktie weiteres Potenzial. Ein Angriff auf die Hochs aus 2018 bei rund 55 Euro ist mittel- bis langfristig realistisch.

Dividenden-Aktien: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für Dividenden-Aktien.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare