Administrator / 11.09.13 / 9:43

Gigaset - Produktpalette schafft Phantasie

gigaset_logoDer Handelsumsatz in der Aktie von Gigaset (WKN: 515600) nimmt seit Tagen zu. Gestern konnte der Aktienkurs erstmals seit April wieder die Marke von 1,00 Euro zurückerobern. Der Telekommunikationskonzern hat schwierige Zeiten hinter sich: Für 2012, das vom Vorstand als «Jahr des Aufräumens» bezeichnet wurde, musste unter dem Strich ein Verlust von rund 28 Millionen Euro verbucht werden; zum Jahresende flog man aus dem TecDax und muss sich seither mit einer Notierung im Prime Standard begnügen. Mit dem Fahrplan "Gigaset 2015" soll sich der Konzern nun aber zu einen führenden Anbieter integrierter Kommunikationslösungen entwickeln. Wesentlicher Baustein hierfür dürften Gigasets Produkt-Pipeline und die aktuellen Neuveröffentlichungen sein, die derzeit auch dem Aktienkurs reichlich Aufwind geben.

In Kürze schickt Gigaset das adroidbasierte Full-Touch-Telefon SL930A auf den Markt - der Werbetext spricht vom «Beginn eines neuen Zeitalters». Mindestens genauso interessant dürfte aber das seit kurzem erhältliche Gigaset elements sein: Das sensorbasierte und Cloud-gestützte System verbindet den Nutzer über sein Smartphone mit seinem Zuhause. Das Angebot konzentriert sich zunächst auf den Bereich Sicherheit, soll aber später mit weiteren Lösungen ausgestattet werden. «Die zukünftigen Möglichkeiten sind gewaltig», verspricht das Unternehmen. Dies sehen aktuell scheinbar auch die Anleger so und treiben den Aktienkurs in die Höhe. In den Zahlen wirklich niederschlagen dürften sich die Produktneuheiten jedoch erst ab dem kommenden Jahr. Für dieses Jahr rechnet Gigaset zumindest wieder mit einem positiven EBITDA.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare