Administrator / 08.09.15 / 16:07

Fundamental startet Foro auf 10 Campussen Nordamerikas

Es ist soweit: Fundamental Applications (WKN: A12DSM) gibt den offiziellen Launch von Foro bekannt. Die hochinnovative Marktplatz-App, die bereits für iTunes und Android erhältlich ist, geht zunächst an 10 Campussen in Kanada und den USA an den Start. Fundamental erwartet rasantes Wachstum.

Der anfängliche Rollout auf 10 Campussen Nordamerikas sei der erste von vielen und werde gute Erkenntnisse über das Wachstumspotenzial liefern, heißt es vom Unternehmen. Als erstes Ziel sollen 1.000 neue User pro Campus akquiriert werden. Foro hebe die Technologie von führenden Kleinanzeigen-Netzwerken wie Craigslist und Kijiji (Ebay Kleinanzeigen, Anm. d. Redaktion) «auf das nächste Level», sagt CEO Richard Whitehead.

foro_launch_teas2

«Der Foro Studentenmarktplatz ist unsere Flaggschiff-Technologieplattform und wir sind begeisert, ihn auf Campussen in Kanada und den Vereinigten Staaten auf den Markt zu starten», so Whitehead weiter. Neben dem massiven Rollout der App steht auch das Thema Monetarisierung weit oben auf der Agenda. Erst kürzlich gab Fundamental die Verpflichtung einer Fachkraft bekannt, die sich insbesondere um Werbepartnerschaften kümmern soll. Auch von den Marktplatz-Transaktionen möchte das Unternehmen zukünftig einen kleinen Teil für sich vereinnahmen, wenn der Verkäufer beispielsweise Kreditkartenzahlungen anbietet. Für das Unternehmen und seine Aktionäre beginnt spätestens jetzt eine hochspannende Zeit. Seit unserer Erstvorstellung der Aktie im vergangenen Jahr konnte diese nun bereits eine Kursperformance von fast 200% verbuchen. Mittlerweile ist auch Star-Investor Dietmar Scherf mit an Bord - der gebürtige Österreicher sieht in Fundamental das derzeit interessanteste Tech-Startup weltweit.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare