Marco / 01.09.21 / 15:07

Finanzielle Repression – die unterschätzte Gefahr

Finanzielle Repression ist eine Bedrohung, die schwer zu erkennen ist. Wie können konservative Anleger ihr Vermögen schützen? Das erfährst Du im neuesten Video von SD TALK.


Künstlich niedrige Zinsen bestrafen Sparer und konservative Anleger. Dividendenaktien, Unternehmensanleihen und Sachwerte sind ein möglicher Ausweg.

Wie Anleger der Gefahr entkommen

In unruhigen Zeiten suchen Anleger nach Sicherheit für ihr Vermögen. Doch was bedeutet in der heutigen Zeit schon sicher? Die Notenbanken haben die Geldschleusen weiterhin weit geöffnet und die Welt verschuldet sich immer noch massiv. Was ist das Geld bald noch wert?

Geopolitische Spannungen wie im Nahen Osten nehmen weiter zu und eine Digitalisierung der industriellen Produktion schreitet unaufhaltsam voran. Ein Investor sollte in diesem Umfeld hinterfragen, welche sicher geglaubten Vermögensanlagen ihm auch tatsächlich einen Schutz und Mehrwert bieten.

In unserer heutigen Sendung sprechen wir über folgende Themen:

  • Was verstehen Anleger unter finanzieller Repression?
  • Wie kommt eine Finanzrepression zustande?
  • Wie weit ist die finanzielle Repression in Deutschland bereits fortgeschritten?
  • Was bedeutet die kalte Enteignung für die Ersparnisse konservativer Anleger?
  • Wie können Anleger dennoch gewinnbringend profitieren?

Antworten auf diese Fragen erhältst Du heute vom Dividenden-Experten André Doerk aus dem Hause sharedeals.de.

Du hast Fragen an André Doerk? Nutze die Chance, mit dem Top-Experten über die kalte Enteignung und die spannendsten Dividenden-Aktien im kostenlosen Live Chat zu diskutieren! Noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell nachholen.

Zugehörige Kategorien: Aktien für AnfängerDividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare