Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 31.07.14 / 10:15

EDAP TMS rauscht in die Tiefe - FDA gnadenlos

edap_tmsDie Kursentwicklung der vergangenen Tage hatte es bereits angedeutet: Die US-Gesundheitsbehörde FDA wird den “Ablatherm” von EDAP TMS (WKN: 908548) aller Voraussicht nach in diesem Jahr nicht zulassen. Das Gerät zur Behandlung von Prostatakrebs mittels Ultraschall fiel beim Expertenausschuss gnadenlos durch und erhielt aufgrund fehlender oder unzulänglicher Daten in Sachen Effizienz 9 von 9 Negativ-Stimmen.  Lediglich beim Thema Sicherheit entschieden sich drei der FDA-Experten für ein positives Urteil. Die endgültige Entscheidung der Behörde ist nicht an die Empfehlung des Ausschusses gebunden, dürfte dieser aber erfahrungsgemäß folgen. In Europa und anderen Teilen der Welt ist der Ablatherm schon seit eingier Zeit im Einsatz und sorgte bei EDAP zusammen mit weiteren Produkten bereits für ein positives Q1-Ergebnis. Lebensbedrohlich ist der verzögerte US-Start für das Unternehmen also keineswegs, doch verhindert er wohl eine mittelfristige Umsatz- und Gewinnexplosion. Im Zuge der Euphorie kletterte die EDAP-Aktie zwischen April und Juli um über 100% in die Höhe, verlor aber allein nach dem gestrigen Bekanntwerden der Experten-Abstimmung nachbörslich zeitweise rund 50% an Wert.

edap_tmsDie Kursentwicklung der vergangenen Tage hatte es bereits angedeutet: Die US-Gesundheitsbehörde FDA wird den “Ablatherm” von EDAP TMS (WKN: 908548) aller Voraussicht nach in diesem Jahr nicht zulassen. Das Gerät zur Behandlung von Prostatakrebs mittels Ultraschall fiel beim Expertenausschuss gnadenlos durch und erhielt aufgrund fehlender oder unzulänglicher Daten in Sachen Effizienz 9 von 9 Negativ-Stimmen.  Lediglich beim Thema Sicherheit entschieden sich drei der FDA-Experten für ein positives Urteil. Die endgültige Entscheidung der Behörde ist nicht an die Empfehlung des Ausschusses gebunden, dürfte dieser aber erfahrungsgemäß folgen. In Europa und anderen Teilen der Welt ist der Ablatherm schon seit eingier Zeit im Einsatz und sorgte bei EDAP zusammen mit weiteren Produkten bereits für ein positives Q1-Ergebnis. Lebensbedrohlich ist der verzögerte US-Start für das Unternehmen also keineswegs, doch verhindert er wohl eine mittelfristige Umsatz- und Gewinnexplosion. Im Zuge der Euphorie kletterte die EDAP-Aktie zwischen April und Juli um über 100% in die Höhe, verlor aber allein nach dem gestrigen Bekanntwerden der Experten-Abstimmung nachbörslich zeitweise rund 50% an Wert.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare