André / 24.06.21 / 10:24

Dividenden-Paradies: An dieser Börse kommen Value-Anleger nicht vorbei!

Für Dividenden-Anleger wird die (Rendite-)Luft in Europa und den USA immer dünner. In Asien, insbesondere Hongkong, ist der Gabentisch noch reich gedeckt, wie das Beispiel China Resources Cement Holdings (WKN: A0YA4J) eindrucksvoll zeigt. Aber Anleger sollten nicht davon ausgehen, dass diese Schnäppchen auch zukünftig eine Selbstverständlichkeit sind.

US-Politik ein Geschenk für Dividenden-Jäger

Dass in Hongkong gelistete Aktien aktuell so günstig zu kaufen sind, hat nicht zuletzt politische Gründe. So veröffentlichte Ex-Präsident Donald Trump im November 2020 einen Erlass, der US-Amerikanern den Kauf einer Reihe von chinesischen Aktien verbot. Die der Ankündigung folgende Umsetzung war allerdings konfus: Die veröffentlichten Richtlinien waren selbst den Gerichten so unklar, dass die US-Regierung einige Unternehmen wieder von der Verbotsliste streichen musste.

Unter dem neuen US-Präsidenten Joe Biden setzen viele Anleger wieder auf Lockerungen – und werden enttäuscht. Im Gegenteil: Erst vor wenigen Wochen bekräftigte Biden, die Trump-Initiative noch bestimmter verfolgen zu wollen. Der Biden-Erlass soll die Trump-Liste um weitere Unternehmen aus den Bereichen Verteidigung, Hochtechnologie und Überwachung ergänzen.  Für Dividenden-Anleger dürften vor allem Namen wie China Mobile (WKN: 909622), der Öl-Produzent CNOOC (WKN: A0B846) oder China Telecom (WKN: A0M4XS) relevant sein.

All diese Aktien sind in den letzten 12 Monaten auf ein Niveau gerutscht, auf dem sie durch die Bank mit einer Dividenden-Rendite von 5-7% locken. Für europäische Anleger ist die Verstimmung zwischen China und den USA eine willkommene Einstiegsgelegenheit.

Risiken chinesischer Aktien werden überbewertet

Dass politische Börsen kurze Beine haben, ist nicht nur eine gerne bemühte Börsen-Phrase, sondern entspricht auch der Realität. Ein Blick auf den russischen Gas-Produzenten Gazprom zeigt, dass trotz der seit März 2014 bestehenden Russland-Sanktionen immer wieder deutliche Kursgewinne möglich waren. Von satten Dividenden ganz zu schweigen.

Auch die in Hongkong gelisteten Aktien teilen nun ein ähnliches Stigma und werden von Anlegern – insbesondere aus den USA – gemieden. Die meisten auf der Biden-Liste stehenden Unternehmen werden jedoch geschäftlich nur bedingt von einem Kauf-Verbot für Aktien und Anleihen getroffen. So zum Beispiel China Mobile, die sich nun seit einigen Monaten in meinem Depot befindet.

Noch attraktiver sind für mich aber Hongkong-Aktien, die gar nicht auf der Verbotsliste stehen und trotzdem in Sippenhaft genommen wurden. Eines dieser Unternehmen ist die China Resources Cement Holdings (WKN: A0YA4J).

Schuldenfrei, profitabel und 8% Dividenden-Rendite

CR Cement Holdings ist ein extremes, aber bei weitem nicht das einzige Beispiel, wie lukrativ Hongkong-Aktien derzeit sind: Das Unternehmen ist mit einem geschätzten KGV von unter 6 profitabel und bietet auch noch eine Dividenden-Rendite von rund 8%. Dank der extrem günstigen Bewertung wird für solch eine Dividenden-Rendite nicht einmal die Substanz angegriffen. Dies wäre aber durchaus möglich, denn das Unternehmen sitzt auf signifikanten Cash-Reserven und ist schuldenfrei:

Auch für die kommenden Jahre erwarten die Asien-Experten von CLSA eine konstant gute Entwicklung. Bis 2022% soll die Free-Cashflow-Rendite des Unternehmens sogar auf 18,5% ansteigen. Gut möglich, dass dies auch auf die Dividende positive Auswirkungen hat. Ob die Aktie ebenfalls im Kurs zulegt, wird angesichts solcher Renditen fast zur Nebensache.

Das Paradies ist kein Dauerzustand

Noch sind Geschenke wie CR Cement in Asien häufiger zu finden. Ich bin allerdings überzeugt, dass die Phase der vielen Möglichkeiten ein Ende haben wird. Anleger, die auf regelmäßiges Einkommen von den Kapitalmärkten angewiesen sind, haben mit immer kleineren Renditen in Europa oder den USA zu kämpfen. Selbst in der für Privatanleger so lukrativen Nische der US-Vorzugsaktien (Preferred Shares) erlebe ich einen Rendite-Kampf, den ich so noch nicht gesehen habe.

Wer auf der Suche nach mehr Rendite nicht gleichzeitig immer höhere Risiken eingehen möchte, der muss fast zwangsläufig nach Osteuropa und vor allem Asien schauen. Das wird nicht über Nacht passieren, doch der Druck nimmt stetig zu. Mit jeder auslaufenden Anleihe, jeder zurückgezogenen Vorzugsaktie werden neue Millionenbeträge frei, die neu angelegt werden wollen.

Fragen Sie sich also nicht zu lange, wo der Haken bei der Bewertung ist. Ansonsten erwächst in ein paar Jahren die bittere Erkenntnis: Einen Haken gab es nicht – nur unberechtigte Anleger-Skepsis. Aber dann lässt sich die Uhr nicht zurückdrehen und die heutigen Renditen sind vermutlich Vergangenheit.

Interessenkonflikt: Der Autor hält Aktien der hier besprochenen Unternehmen China Mobile und CR Cement Holdings. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare