Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 25.07.19 / 14:47

Deutsche Bank Aktie: Sewing überzeugt Anleger - "Wir spielen dort, wo wir gewinnen können"

Das Vorangehen des DB-Vorstands um CEO Christian Sewing kommt bei Anlegern gut an: Trotz Milliardenverlusten im Q2 steigt die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000) am Donnerstag um bis zu +5,58% auf 7,39 Euro. Dass sich die Kurse von Deutschlands wichtigstem Geldhaus so stark präsentieren - und dabei einen verhaltenen DAX ignorieren - dürfte daran liegen, dass Anleger Gefallen finden am Umstand, dass die Bank in den Q2-Zahlen bereits einen "signifikanten Teil der erwarteten Kosten der Transformation" verbucht hat. Damit fällt der Quartalsverlust mit 3,1 Milliarden Euro zwar höher aus als die erwarteten 2,8 Milliarden Euro, aber: 

Immerhin sind so 3,4 Milliarden Euro an Umbaukosten schon in die Konzernbilanz eingerechnet. Insgesamt erwartet die Deutsche Bank im Zusammenhang mit der strategischen Restrukturierung Belastungen in Höhe von 7,4 Milliarden Euro bis Ende 2022. In einem Interview kommentiert Sewing die Umbaupläne mit den Worten: "Wir spielen dort, wo wir gewinnen können." Zu den Maßnahmen gehören unter anderem eine Fokussierung auf profitable Geschäftsfelder wie das Firmenkundengeschäft und das Geschäft mit Neuemissionen. Vom Aktienhandel trennt sich die Deutsche Bank beispielsweise.

sharedeals.de mit nächstem Volltreffer-Tipp

SD-Leser, die gestern zu Handelsbeginn unseren Chat besuchten, konnten sich live von den Trading-Chancen in der "DBK"-Aktie überzeugen. Anleger, die den "Dip nach unten" nach unserem Tipp genutzt haben, stiegen bequem bei 6,72 Euro ein und liegen nach rund 24 Stunden +10% vorne.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare