Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 26.08.15 / 9:30

Da Vinci Luxury: Startschuss bei deutscher Traditionsaktie!

Während sich der Aktienkurs der Dorstener Maschinenfabrik seit unserem Tipp letzte Woche schon vervielfachen konnte, stehen die Papiere der Da Vinci Luxury (WKN: 518830) noch ganz am Anfang einer Neubewertung. Die Umsätze der letzten Wochen deuten auch hier auf einige Überraschungen hin.

Abseits jeglicher Aufmerksamkeit konnte die ehemalige Xerius AG zu Beginn des Jahres einen wegweisenden Deal abschließen und durch den Verkauf von Markenrechten des luxuriösen italienischen Schuhherstellers Bruno Magli an ein New Yorker Unternehmen die beachtliche Summe von 28,5 Millionen Euro vereinnahmen. Mit dem Geld konnte Bruno Magli als hundertprozentige Tochtergesellschaft der heutigen Da Vinci Luxury AG nicht nur komplett entschuldet werden; es soll auch ein zweistelliger Millionenbetrag in der Kasse verblieben sein.

Kursziel 8 Euro?

In einem Interview mit den Kollegen von Small Cap News skizzierte Da-Vinci-Luxury-Vorstand Hendrik Klein im April dieses Jahres die weiteren Pläne, von denen nur ein paar Details bis heute nicht an die Öffentlichkeit gedrungen sind. So soll Bruno Magli zukünftig als Auftragsnehmer auftreten und ohne Risiko für den neuen Rechteinhaber Marquee Brands produzieren. Dieser gehört zur  Investmentgesellschaft Neuberger Berman mit über 250 Milliarden Dollar an Vermögen unter Verwaltung und dürfte Bruno Magli - mittlerweile übrigens mit Star-Designer Michael Michalsky an Bord - zu neuen Rekordumsätzen verhelfen. Schon 2013 kamen die Italiener laut Klein auf 22 Millionen US-Dollar Umsatz in den USA, 11 Millionen in Japan und 3 Millionen im Rest der Welt. Zudem habe der südkoreanische Lizenznehmer 40 Millionen Dollar Umsatz mit Bruno-Magli-Produkten erzielt. Die Tatsache, dass Marquee-Brands-Chef Michael DeVirgilio das US-Modelabel Kenneth Cole innerhalb einiger Jahre von 50 Millionen Dollar auf über 600 Millionen Dollar Umsatz führte,  weckt auch für Bruno Magli riesige Phantasie, zumal man auch erstmals in das gigantische Geschäft mit Sneakers einsteigen will. Kein Wunder, dass bei den Analysten von Small Cap News schon im April ein Kursziel von 8 Euro auf Sicht von 24 Monaten die Runde machte.

Hauptversammlung mit Spannung erwartet

Wie aus unternehmensnahen Kreisen zu hören ist, könnten bereits im Rahmen der kommenden Hauptversammlung am 31. August neue Details zur Geschäftsentwicklung und der künftigen Strategie an die Öffenlichkeit dringen. Die gut gefüllte Kriegskasse und das top-vernetzte Management wecken Hoffnungen auf aufsehenerregende Deals. Hinter vorgehaltener Hand ist sogar vom Thema Fußball die Rede. Ganz aktuell läuft eine  Meldung über die Ticker, wonach Da Vinci Luxury 85% an der niederländischen Heroes-Gruppe erworben hat, deren neue Kollektion ab dem Herbst in den Verkauf gehen soll. Auf Basis von 7 Millionen ausstehenden Aktien und einem Kurs von derzeit 1,32 Euro liegt die Marktkapitalisierung von Da Vinci immer noch im einstelligen Millionenbereich. Allein der Cashbestand dürfte nach der Veräußerung der Bruno-Magli-Markenrechte höher gewesen sein. Wir sehen bei dem Berliner Unternehmen eine echte Erfolgsstory mit zahlreichen Überraschungen heranwachsen und erwarten weiter stark steigende Kurse, die auch durch die aktuelle Chartsituation begünstigt sein dürften.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare
Boehmke, Reinhold / 26.08.15 / 17:29 Uhr Komplikationen nach dem Artikel über Da vinci Luxury mit € 8,- und Handelsaussetzung der Handelsüberwachung Berlin für 1 Woche. Wäre es nicht besser jetzt sofort diesen Artikel zu ändern, in dem nur das Fragezeichen bleibt? also "Kursziel ?", um vielleicht wieder einen Börsenhandel schneller genehmigt zu bekommen? Für eine kurzer Stellungnahme wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen Reinhold Boehmke
sharedeals.de Redaktion / 26.08.15 / 18:18 Uhr Sehr geehrter Herr Boehmke, vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte lesen Sie den Artikel richtig: Die Aussage "Kursziel 8 Euro" bezieht sich auf eine Bewertung der "Small Cap News"-Redaktion (siehe http://www.boerse-express.com/pages/1545404/fullstory/?page=all). Wir sehen keinen Grund für eine Änderung des Berichts, zumal dieser sachlich auf Basis von Fakten bzw. Fundamentaldaten argumentiert. Die Handelsaussetzung kommt nicht nur für uns sehr überraschend und scheint von gewisser Willkür geprägt zu sein. Das Unternehmen agiert in unseren Augen nachweislich seriös. Es ist schade, dass auch solide deutsche Emittenten unten den Eigenarten der Berliner Börse zu leiden haben. Viele Grüße Ihre Redaktion von sharedeals.de