Sascha / 15.06.21 / 11:29

Coinbase Global: Ab auf die Watchlist

Keinen guten Zeitpunkt für den Börsenstart am 14. April hat Coinbase Global (WKN: A2QP7J) erwischt. Auch Starinvestorin Cathie Woods schaut derzeit ziemlich in die Röhre. Was können oder sollten Normalanleger jetzt tun?

Bei Coinbase handelt es sich um ein seit kurzem börsennotiertes US-Unternehmen, das in erster Linie eine Handelsplattform für Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und andere betreibt. Inzwischen hat man die Angebotspalette jedoch deutlich erweitert.

Passende Angebote für private und institutionelle Anleger!

Gegründet im Juni 2012, rund dreieinhalb Jahre nach dem Start des Bitcoin (am 3. Januar 2009), war Coinbase zunächst eine reine Krypto-Börse. Zwischenzeitlich hat das Unternehmen sein Angebot jedoch deutlich ausgeweitet. Großer Beliebtheit, insbesondere bei professionellen, institutionellen Anlegern erfreut sich dabei der nicht ganz günstige, durch die SEC regulierte Service Coinbase Custody. Im Rahmen dieses Services werden Kryptowährungen für Kunden besonders sicher verwahrt.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen mit Coinbase Commerce einen Payment Service für (Online) Shops, mit Coinbase Card eine Debit Visa Karte, mit der Kunden ihre Kryptowährungen zum Kauf von Waren nutzen können, sowie mit dem US$ Coin einen sogenannten Stable Coin, der 1:1 an den US$ gebunden ist. Sehr wichtig ist auch die API, die es Programmierern ermöglicht, Apps zu entwickeln, innerhalb derer Kryptowährungen zur Bezahlung genutzt werden können.

Starinvestoren glaubten an Coinbase, aber...

Coinbase galt schon vor dem Börsengang am 14. April 2021 als das am besten durchfinanzierte Krypto-Startup im Silicon Valley. Grund war der frühe Einstieg von Starinvestoren wie Andreessen Horowitz oder Draper Fisher Jurvetson. Nach dem Börsengang gilt dies erst recht. Zumal sich mit Cathie Wood von ARK Invest (wir berichteten) die nächste Starinvestorin für die Aktie begeistern ließ.

Bisher war das Investment von Cathie Wood jedoch noch nicht von Erfolg gekrönt. So erreichte der Bitcoin (BTC) – als "Mutter aller Kryptowährungen" – just am Tag des Coinbase-Börsenstarts sein bisheriges Allzeithoch und fiel seitdem deutlich zurück. Dies steckte auch den übrigen Krypto-Markt an, so dass dieser zuletzt mehr als ein Drittel seiner Marktkapitalisierung abgeben musste.

Die Aktie ist aktuell noch kein Kaufkandidat

Kurzfristig ist das noch kein Problem für Coinbase. Vielmehr könnte die Gesellschaft von der zuletzt erhöhten Volatilität sogar profitiert haben. Sollte die heftige Korrektur der Kryptos, nach der zuvor starken Kursrallye, jedoch in einen neuen "Krypto Winter" münden, könnte es kritisch werden. Daher würde ich die Aktie derzeit noch nicht kaufen, sondern nur beobachten.

Bei stärkeren Kursrückgängen, insbesondere im Zuge eines neuen "Krypto Winter", kann und sollte man hier zuschlagen. Darüber hinaus lässt sich mit der Aktie auch prima auf kurzfristige Kursbewegungen von Bitcoin und Co. "wetten". Derzeit läuft eine Kurserholung, die noch nicht ganz ausgereizt erscheint. Zu Kursen möglichst deutlich über 250 US$ würde ich die Aktie von Coinbase Global jedoch derzeit eher verkaufen!

Coinbase-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Coinbase-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: KryptoTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare