27.08.19 / 20:58

CENTROTEC möchte bis zu 10% der eigenen Aktien zurückkaufen

Wie CENTROTEC Sustainable (WKN: 540750) heute früh per Ad hoc-Mitteilung verkündete, möchte die Gesellschaft im Rahmen eines öffentlichen Aktienrückkaufangebots gerne bis zu 1.625.645 eigene Aktien zum Preis von 12,60 Euro pro Stück zurückkaufen, was 10% des aktuellen Grundkapitals entspricht. Mit diesem öffentlichen Aktienrückkaufangebot macht der Vorstand Gebrauch von der durch die ordentliche Hauptversammlung vom 18. Juni 2019 erteilten Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien nach §71 Absatz 1 Nr. 8 Aktiengesetz, hieß es.

Durch diesen Aktienrückkauf strebt das Management, laut eigener Aussage, eine ausgewogene Verwendung der aktuell vergleichsweise hohen frei verfügbaren liquiden Mittel an, die dadurch den Anteilseignern zu Gute kommen. Nach erfolgreicher Durchführung des Aktienrückkaufs möchte das Management die erworbenen Aktien, so dass das Grundkapital entsprechend sinkt. Die Annahmefrist für dieses Aktienrückkaufangebot beginnt am 29. August 2019 um Mitternacht (MESZ) und endet voraussichtlich am 13. September 2019 um Mitternacht (MESZ).

Sofern der Gesellschaft im Rahmen dieses Aktienrückkaufangebots mehr als 1.625.645 Aktien zum Rückkauf angedient werden, werden die Annahmeerklärungen verhältnismäßig berücksichtigt, also nach dem Verhältnis der angedienten Aktien (Andienungsquote). Die Aktie reagierte heute mit leichten Zugewinnen auf dieses Aktienrückkaufangebot und näherte sich dadurch dem gebotenen Preis von 12,60 Euro, was auf Basis der Markteffizienzhypothese absolut logisch erscheint.

Der aktuelle Vorstand von CENTROTEC Sustainable (von links nach rechts): Bernhard Pawlik, Dr. Thomas Kneip und Günther Wühr

Generell halte ich die Aktie mit einem KUV 2019e von ca. 0,32 sowie einem KGV 2019e von ca. 10 bei einer Dividendenrendite von knapp 3% für nicht übermäßig hoch bewertet. Allerdings fehlt mir hier, gerade auch vor dem Hintergrund der Diskussionen um Nachhaltigkeit im Rahmen des Klimawandels die Wachstumsphantasie. So dürfte das Umsatzwachstum der Gesellschaft bei unter +5% p.a. sowie das Gewinnwachstum bei unter +10% p.a. liegen, so dass eine Bewertung mit einem KGV von ca. 10 zwar nicht zu hoch, jedoch auch nicht zu niedrig, sondern schlicht fair erscheint.

Zugehörige Kategorien: FinanznachrichtenSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare