CellCube Energy Storage: Eine Serie von Großaufträgen beflügelt!

von (gg)  /   14. März 2019, 17:21  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Vor einigen Monaten berichteten wir ausführlich im ersten und zweiten Teil unserer Vorstellung von den enormen Chancen bei CellCube Energy Storage (WKN: A2JMGP). Wir fokussierten uns zunächst auf den bevorstehenden Vanadium-Spinout. Mittlerweile kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die zukunftsträchtige Batteriesparte sich sogar noch dynamischer entwickelt, exakt wie wir es erwartet hatten.

In den letzten Monaten ist bei CellCube viel Positives passiert. Wir gingen davon aus, dass sich die Batteriesysteme weltweit vor dem Durchbruch befänden. Jüngste Marktprognosen und tatsächliche Auftragseingänge bestätigen unsere weise Voraussicht. Seit Jahresbeginn berichtet CellCube von einem enorm starken Momentum. Es sieht ganz so aus, dass die neue Generation der ab diesem Jahr verfügbaren Vanadium-Redox-Flow-Batterien von CellCube voll den Geschmack des Marktes trifft.

Wer Aktien von CellCube hält, hat alles richtig gemacht

Unsere frühzeitige Aufnahme der Berichterstattung für die Aktie von CellCube Ende Oktober war nicht zufällig gewählt.

So konnten Anleger rechtzeitig in den Genuss des Spin-Outs der Vanadiumsparte V23 kommen, die in Kürze durch einen Zusammenschluss mit Regency Gold erneut an der Börse notieren wird und CellCube-Aktionären lukrative Gratispositionen verspricht.

Wenn wir V23 vorsichtig vorausschauend mit einem theoretischen Wert von 0,10 CA$ in die CellCube-Bewertung miteinbeziehen, errechnet sich daraus für Aktionäre, die zum Stichtag Ende Januar CellCube-Aktien hielten, ein aktueller Wert von ~ 0,27 CA$ für die Gesamtposition. Dieser liegt nur knapp unterhalb der Höchstkurse von Anfang November bei ~ 0,30 CA$.

CellCube ist damit, trotz der Korrektur im Vanadiumsektor, zu einem der stärksten Sektorwerte avanciert.

Bloomberg bestätigt gigantisches Marktpotenzial

Wir erkannten ein astronomisches Marktpotenzial für innovative Energiespeichersysteme wie die Redox-Flow-Batterie.

Die rückläufigen Kosten dieser Systeme sollten laut den jüngsten Jahresprognosen des Forschungsdienstes BloombergNEF (BNEF) in den kommenden Jahren bis 2040 weltweit einen Boom bei der Installation von Energiespeichersystemen auslösen.

Der globale Energiespeichermarkt wird laut den Analysten von Bloomberg bis 2040 auf kumulative 942 GW / 2.857 GWh wachsen und in den nächsten 22 Jahren Investitionen in Höhe von 620 Milliarden US$ anziehen. Günstigere Batteriesysteme ermöglichen eine bessere Ausnutzung von Wind-  und Sonnenenergie.

Der Energiespeichermarkt steht inmitten einer gigantischen Wachstumsphase. Quelle: BloombergNEF

Mittlerweile werden diese Marktprognosen von führenden Unternehmen des Sektors wie CellCube in reale Umsätze umgemünzt.

Stattlicher Tagesgewinn nach 100 MW-Großauftrag aus den USA

Gestern schlossen die Aktien von CellCube nur einen halben Cent unterhalb ihres Tageshochs bei 0,17 CA$ mit +13% im Plus.

Hintergrund war eine Pressemeldung, womit der kommerzielle Markteintritt in den USA beschleunigt wird:

So wurde ein Vertrag zur Lieferung von 100 Megawatt unterzeichnet, der in den nächsten 24-36 Monaten realisiert wird. Die Energiespeichersysteme werden als eigenständige Anlagen aufgestellt oder mit Solaranlagen kombiniert werden, um auf dem Strommarkt gehandelte Energieversorgungs- und ergänzende Dienstleistungsprodukte anzubieten.

Stefan Schauss, der President von CellCube und Geschäftsführer der ehemaligen Gildemeister-Tochter Enerox GmbH, die nun als CellCube Energy Storage Systems firmiert, kommentiert:

Das Unternehmen signalisiert das Erreichen eines lang erwarteten Meilensteins hinsichtlich des Einsatzes von Energiespeichersystemen in neuen kapazitätsbasierten Marktanwendungen auf Grundlage der Vanadium-Redox-Flusstechnologie.

Für CellCube ist der US-Markt bekanntes Territorium. Das populärste Projekt wurde bereits vor einigen Jahren für die New Yorker U-Bahn realisiert und steht bis heute inmitten von Manhattan am Broadway.

Weltweite Großaufträge könnten nun in Serie kommen

Nicht nur in den USA, sondern weltweit setzte CellCube bei seiner Marktstrategie auf erfolgreiche Pilotprojekte, um Vertrauen bei den großen Industriekunden zu gewinnen.

Nach eigenen Angaben hat CellCubes Gildemeister-Tochter bereits 130 Projekte mit Vanadium-Speichern weltweit realisiert – so viel wie wohl kein zweites Unternehmen. Auch ein Blick auf den Kundenkreis bestätigt dieses Bild:

Quelle: CellCube Unternehmenspräsentation

Diese langfristige Planung zahlt sich nun aus. Denn die Systeme von CellCube laufen bereits seit Jahren ohne Unterbrechung und sind in punkto Zuverlässigkeit und Langlebigkeit kaum zu übertreffen.

Seit Jahresbeginn wächst das Interesse von Seiten der Industrie

Laut Prognosen von Bloomberg New Energy Finance wird der Markt für Energiespeicher im Netzbetrieb bis zum Jahr 2030 auf über 300 GWh anwachsen. Wir haben es hier mit einem 135 Milliarden Dollar schweren Markt zu tun.

Schon über Monate hinweg beobachten wir ein zunehmendes Interesse von Pilotprojekten, aber auch von Neukunden, die ihre Großprojekte mit den Batteriespeichersystemen von CellCube umsetzen möchten, um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung aus alternativen Energien sicherzustellen.

Je höher der Anteil der alternativen Energien wächst, desto fragiler reagiert das Stromnetz auf umweltbedingte Schwankungen der Stromversorgung. Bisher sorgten Kernkraftwerke für die Grundlastsicherung. Bekanntermaßen ist Deutschland auf dem Weg des Atomausstiegs Vorreiter in der EU und weltweit. Darum müssen Energieversorger in Zukunft hierzulande viel stärker auf Batteriesysteme setzen.

Schon im Januar wurde ein Großauftrag aus Tschechien und Deutschland vermeldet. Wichtiger als der Auftrag allein war die Aussage des Managements (Stefan Schauss) zu werten:

Enerox durchlebt derzeit eine sehr dynamische Phase und kann mit einer deutlichen Umsatzsteigerung punkten.

CellCube veröffentlichte vor zwei Wochen eine weitere Pressemitteilung, wonach die britische Immersa – das innovative Start-Up eines Gründers, der lange Zeit im Vorstand bei British Gas arbeitete – plant, allein in diesem Jahr 15 Projekte mit Energiespeichersystemen von CellCube mit je 20 Megawatt auf den Markt des Vereinigten Königreichs zu bringen.

Die Partnerschaft mit Immersa etabliert unsere Vanadium-Redox-Flüssigbatterie weiterhin als das Energiespeichersystem der Wahl zur Unterstützung erneuerbarer Energien und des Stromnetzes,

sagt Mike Neylan, CEO von CellCube.

Die strategische Partnerschaft mit Immersa, die ebenfalls seit Jahren mit CellCube kooperiert, wurde Ende Januar konkretisiert und ist für die Umsatzziele der nächsten zwei Jahre von immenser Bedeutung.

Robert Miles, CEO von Immersa, äußert sich vielsagend zur Zukunftsfähigkeit der neuen Technologie:

Wir sehen einen klaren Trend hin zu Batterien mit längerer Lebensdauer, da die Energienutzer eine größere Unabhängigkeit vom Netz erlangen wollen. Wir haben Systeme unter Anwendung von Technologien mit mehreren Generationen entwickelt und durch die Installation in Kombination mit diesen langlebigen Batterien gezeigt, dass es sowohl technisch möglich als auch wirtschaftlich machbar ist, selbst produzierten Strom zu erzeugen, zu speichern und zu verbrauchen.

Enorme Zukunftschancen bei der Aktie

CellCube hat seit Jahren seine Systeme in Zusammenarbeit mit Gildemeister bis zur Marktreife entwickelt. Kurz vor dem Durchbruch der Industrie trennte sich Gildemeister überraschend von seiner Sparte und ermöglichte CellCube 2018 eine Neuausrichtung als wachstumsstarkes, börsennotiertes Unternehmen.

Für Anleger war der Strategiewechsel von Gildemeister ein seltener Glücksfall. Denn so kamen sie in Genuss eines marktreifen Produktes, das in 130 Pilotprojekten weltweit läuft und bei dem ein Großteil der Anlaufkosten sowie Entwicklungsinvestitionen schon getätigt wurden.

Spätestens jetzt, mit der Bestätigung weiterer, wiederkehrender Großaufträge, die für die nächsten 12-36 Monate eine regelrechte Umsatzexplosion ermöglichen dürften, sollten Anleger das Wachstumspotenzial erkennen und sich eingehender mit der Aktie befassen.

Wir weisen daraufhin, dass CellCube außer dem Marktwachstum von jährlich +45% starke Zuwächse seines eigenen Marktanteils prognostiziert, die sich aus langjährigen Kontakten in die Industrie und einem ausgereiften System ergeben. Hieraus entsteht ein doppelt dynamisches Wachstumspotenzial.

Die Umsatzprognosen des Vorstands zeigen enormes Potenzial. Quelle: CellCube Unternehmenspräsentation

Die unternehmenseigenen Prognosen für das Jahr 2020 liegen bei einem konsolidierten Konzernumsatz von 100 Mio. CA$ sowie rund 25% EBITDA-Marge.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind so langfristige Prognosen mit „Vorsicht“ zu genießen. Doch wir sehen, dass sich CellCube auf einem gutem Weg in Richtung einer hochdynamischen explosiven Wachstumsphase befindet.

Im Erfolgsfall winken Anlegern enorme Gewinne

Die aktuelle Marktkapitalisierung von 29 Mio. CA$ liegt somit lediglich beim 1-fachen des für 2020 erwarteten EBITDA, während erfolgreiche Wachstumsunternehmen in diesem Sektor locker mit dem 5-10-fachen ihres prognostizierten EBITDA bewertet werden können.

Vor diesem Hintergrund ist CellCube unserer Meinung nach für langfristig orientierte Anleger weiterhin eine sehr interessante Anlagemöglichkeit, bei der Investoren von Anfang an vom gewaltigen Wachstumsmarkt Batteriespeicher profitieren.

Mit Goldherz VIP wieder zuerst am Drücker

Wieder konnten Goldherz VIP-Club-Mitglieder auch die CellCube-Aktie vor anderen Investoren und mit einem Discount auf den Marktpreis erwerben und sicherten sich für 0,15 CA$ nicht nur CellCube und V23 im Doppelpack, sondern zudem weitere lukrative „Warrants“, die innerhalb der nächsten zwei Jahre den Bezug weiterer günstiger Aktien ermöglichen, die im Erfolgsfalle den gesamten Gewinn nochmals kräftig und völlig risikolos nach oben schrauben.

Die Plätze im Goldherz VIP sind allerdings streng begrenzt. Interessenten können sich bei Interesse über [email protected] in eine Warteliste eintragen lassen. Update: Aktuell sind wieder einige wenige Plätze frei. Wer zukünftig ebenfalls mit vorbörslichen Investments hohe Gewinne erzielen möchte, der bekommt hier weitere Informationen.

Sollte kein Platz mehr frei sein, wird die Anmeldeseite deaktiviert. In diesem Fall bitte keine Email an uns schreiben – wir können nicht mehr Plätze anbieten!

InteressenkonfliktFür die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Der Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben eventuell die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Intels Geheimprojekt VSBLTY: Schon +140% im VIP-Cl... Mitglieder sind begeistert, denn Goldherz VIP feiert +140% Gewinn nach nur fünfmonatiger Haltedauer. Kaum wurde die Aktie von VSBLTY (WKN: A2PD8P) an ...
Airbus vs. Boeing – das Ende der US-amerikanischen... Vor wenigen Tagen stürzte eine Boeing 737 MAX 8 auf dem Weg von Addis Abeba (Äthopien) nach Nairobi (Kenia) kurz nach dem Start ab. Dies war bereits d...
Phio Pharmaceuticals: NBC-Volltreffer will’s... Die wahnsinnigen Erfolgsstories des No Brainer Clubs reißen nicht ab: Mit Phio Pharmaceuticals (WKN: A2N9QM) klettert aktuell eine weitere NBC-Volltre...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons