Bitcoin: Fällt die 30.000 diesmal nachhaltig?

05.07.23 um 15:03

Nach einem kurzen Absturz unter die Marke von 25.000 USS$ hat sich der Bitcoin wieder deutlich erholt. Jetzt ist der Kurs sogar wieder oberhalb von 30.000 US$ angekommen. Doch ist der Anstieg diesmal endlich nachhaltig?

stock.adobe.com/rybindmitriy

ℹ Der Bitcoin

Der Bitcoin, kurz BTC für Bitcoin Core, wurde am 3. Januar 2009 von Satoshi Nakamoto (Pseudonym) als Antwort auf die Finanzkrise 2007 bis 2009 ins Leben gerufen. Er basiert auf einem dezentral organisierten Buchungssystem, bei dem Zahlungen kryptographisch legitimiert und über ein Peer-to-Peer-Netzwerk (P2P) abgewickelt werden. Diese dezentrale Datenbank ist die sogenannte Blockchain.

ETF-Anbieter heben Bitcoin

Seit dem Absturz auf 25.000 US$ hat sich der Bitcoin überraschend schnell wieder erholt und ist sogar über die Marke von 30.000 US$ gestiegen. Hintergrund ist erneut das Thema eines Bitcoin-ETFs in den Staaten. Inzwischen haben sowohl Fidelity, WisdomTree als auch BlackRock einen Antrag bei der SEC für ein solches Produkt eingereicht.

Bisher stößt das Projekt bei der amerikanischen Börsenaufsicht aber auf Ablehnung, auch wenn der Bitcoin als Rohstoff in Amerika klassifiziert wird. Allerdings gehen Experten davon aus, dass die SEC dem Druck der ETF-Anbieter und der Öffentlichkeit nicht mehr allzu lange standhalten kann. So haben BlackRock und Fidelity ihre Anträge nunmehr ein zweites Mal medienwirksam eingereicht.

Bitcoin ETF als neuer Kurstreiber

Denn tatsächlich könnte sich ein Bitcoin-ETF als der nächste große Kurstreiber für die digitale Währung entpuppen. Während es für viele institutionelle Anleger in der Vergangenheit nämlich nur sehr schwer möglich war, Kryptos zu halten, wäre mit einem ETF eine einfache Grundlage für Investitionen geschaffen.

Auch Privatanlegern würde der ETF zugutekommen. Vor dem Hintergrund, dass 20% aller Amerikaner bereits einmal Kryptos besessen haben und die Akzeptanz der dezentralen Währungen in den Vereinigten Staaten hoch ist, stehen die Chancen gut, dass bei Auflage viel Liquidität in die entsprechenden Produkte fließt.

Dies wiederum könnte dem Bitcoin-Kurs Flügel verleihen. Aber wie sieht es aktuell bei der Mutter aller Kryptowährungen aus?

Kann die 30.000er-Marke geknackt werden?

Aktuell befindet sich der Bitcoin im Kampf mit der Marke von 30.000 US$ und versucht weiterhin nachhaltig über den starken Widerstand anzusteigen. Bisher scheint aber kein Erfolg in Sicht und es braucht wirklich positive Nachrichten, um die Rallye fortsetzen zu können.

Die einzige Nachricht, die das Potenzial dazu hat, wäre im aktuellen Umfeld die Auflage eines Bitcoin-ETFs in den Vereinigten Staaten, sodass der Kurs momentan auf Gedeih und Verderb von Neuigkeiten aus diesem Bereich abhängt.

Ohne die Hoffnung auf ein solches Produkt dürfte sich der Bitcoin meines Erachtens nach eher wieder in Richtung 25.000 US$ orientieren.

💬 Bitcoin: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Krypto