Manuel / 26.08.21 / 17:50

Bei Forbes klingelt die Börsenglocke

Legendär ist das Ranking der vermögendsten Leute im Forbes Magazine. Nun zieht es den Medienmogul aus Jersey City, New Jersey, via SPAC Magnum Opus Acquisition (WKN: A2QR3R) an die Börse.

Forbes ist eine Institution der globalen Medienlandschaft. Es zählt laut eigenen Angaben 150 Millionen Besucher auf seinen Onlineseiten. 2013 generierte Forbes zum ersten Mal mehr Einnahmen im Internet als durch Printmedien.

Forbes erhält 22% an neuer Einheit

Forbes-Eigentümer erhalten gut ein Fünftel an der neuen Einheit, die basierend auf Medientechnologien und Data Science „ein stärker engagiertes Publikum und damit verbundene hochwertige und wiederkehrende Umsatzströme“ generieren will. Magnum Opus hatte durch sein Going Public 200 Millionen US$ eingeworben, 400 Millionen US$ an zusätzlichem Kapital bringt eine Privatplatzierung des fusionierten Unternehmens.

Wie im Reuters-Bericht vom April – demzufolge ein Veräußerungswunsch seitens des 95%-Eigentümers Integrated Whale Media Investments vorliege – dargestellt, ist eine SPAC-Fusion eine strategische Option von vielen für Forbes, den Konzern digitalaffin auszubauen. Damals war laut der Nachrichtenagentur unklar, welche Entscheidung die Eigentümer aus Hongkong letztlich treffen würden.

Bewertung klein, aber fein

Forbes' Marktkapitalisierung liegt laut Investorenpräsentation bei 830 Millionen US$ und die Bewertung somit beim 2,7-fachen Umsatz für 2022 und beim 12-fachen EBITDA 2022. Damit trägt die Bewertung dem wettbewerbsintensiven Medienumfeld Rechnung und wirkt zugleich sehr realitätsnah, andere Null-Umsatz-SPACs wie Lucids sind nur zu astronomischen Multimilliarden-Bewertungen zu haben.

Forbes-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Forbes-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare