Bank of America: Diese 17 Small Caps trotzen der Rezession

02.12.23 um 7:35

Small Caps bewegen sich aktuell auf einem historisch günstigen Niveau, was primär daran liegt, dass Investoren weiter Angst vor einem Wirtschaftsabschwung haben, der vor allem die kleinen Unternehmen trifft. Allerdings meinen die Experten der Bank of America, dass diese 17 Small Caps in der Krise sogar besser laufen können als der breite Markt.

stock.adobe.com


Laut den Experten der Bank of America sind Small Caps im Verhältnis zu Large Caps so günstig wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr. So liegt das Index-KGV des S&P SmallCap 600 bei aktuell 14,1 gegenüber dem historischen Durchschnitt von 10-Jahren (19,6) und 20-Jahren (20,8).

Bank of America ist optimistisch

Es kann in der aktuellen Marktsituation sehr spannend sein, auf Small Caps zu setzen, da diese aktuell besonders günstig sind. Die niedrige Bewertung kommt allerdings nicht von ungefähr, sondern resultiert aus der Angst der Börse vor einer Rezession, die natürlich besonders die kleinen Unternehmen hart trifft.

Doch trotz dieses Risikos sind die Analysten der Bank of America bullisch in Bezug auf einige Aktien, da diese aktuell Faktoren aufweisen, die zu einer historischen Outperformance von kleineren Unternehmen während Krisenzeiten geführt haben. Die wichtigsten Kriterien waren dabei: Qualität, hoher Cash-Return für Anleger und niedrige Volatilität.

Diese Small Caps können in einer Rezession spannend sein

In einem Screening aus Aktien des Russell 2000 und des S&P SmallCap 600 Index haben sich dabei laut den Experten folgende Werte herauskristallisiert, für die die Analysten optimistisch sind:

Ebenfalls von Analysten positiv bewertet werden diese Small-Caps aus dem Russell-2000:

💬 Small Caps: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Sonstiges