Sascha / 06.10.20 / 15:34

Alteryx: Auf die Kursimplosion folgt nun die Kursexplosion!

Zu den größten Gewinnern an den US-Aktienmärkten zählt heute das Papier des Datenanalysespezialisten ("Big Data") Alteryx (WKN: A2DME9). Der Grund hierfür ist ein Wechsel auf dem Chefposten sowie eine damit verbundene Prognoseerhöhung.

Was für eine Begrüßung für den neuen CEO Mark Anderson. Dieser nämlich löst dabei den Mitgründer und Aufsichtsratschef Dean Stoecker als Chef des Konzerns ab. Kein Wunder, dass die Anteilseigner dies feiern. Denn Anderson ist kein unbeschriebenes Blatt, sondern hatte zuvor bereits hohe Positionen beim Sicherheitssoftwarespezialisten Palo Alto Network inne. Zudem war der nun ehemalige CEO bei den Anlegern kürzlich in Ungnade gefallen...

Besser als erwartete Quartalszahlen, aber schwache Prognose!

So stürzte die Aktie erst nach Vorlage der letzten Quartalszahlen Anfang August von knapp 180 in Richtung 105 USD ab. Grund für diese Kursimplosion waren dabei jedoch nicht etwa die vorgelegten Quartalszahlen selbst, die sogar leicht besser als erwartet ausfielen. Grund hierfür war vielmehr eine wenig ambitionierte Umsatz- und Gewinnprognose durch das Management um CEO Stoecker. Daher verwundert es auch nicht wirklich, dass die Anleger den Wechsel auf dem Chefposten heute feiern.

Zumal dieser mit einer deutlichen Erhöhung der Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende dritte Fiskalquartal des laufenden Geschäftsjahres 2020 einhergeht. Hatte der bisherige CEO Stoecker zuletzt nur einen Quartalsumsatz zwischen 111 und 115 Millionen US-Dollar in Aussicht gestellt, rechnet man bei Alteryx nun mit einem Quartalsumsatz zwischen 126 und 128 Millionen US-Dollar, was einem Umsatzwachstum gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal um rund 23 Prozent entspräche.

Mitgründer Stoecker bleibt an Bord…

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist darüber hinaus die Tatsache, dass Mitgründer Dean Stoecker zwar im operativen Geschäft Platz für seinen Nachfolger Mark Anderson macht. Er verlässt das Schiff jedoch nicht. So bleibt er Alteryx unverändert als Aufsichtsratschef erhalten. Ich halte diesen Schritt für sehr wichtig. Denn wäre Stoecker ganz ausgeschieden, hätten seine Aktien auch keinen Beschränkungen mehr unterlegen, er hätte also unbemerkt auscashen können. Genau dies ist jetzt – glücklicherweise – nicht zu befürchten!

Insofern haben die Anleger in der Tat allen Grund zur Freude. Ob die Aktie deshalb gleich um fast ein Viertel in die Höhe gejubelt werden muss, steht dabei auf einem anderen Blatt. Allerdings war das Papier bis Anfang August schon sehr hoch bewertet, was dann durch die damalige Kursimplosion korrigiert wurde. Mit einem 2020er KUV von etwa 20 – ein KGV gibt es noch nicht – ist die Aktie trotzdem kein Schnäppchen. Ich würde sie daher nur an schwachen Tagen einsammeln, habe jedoch trotzdem ein Kursziel in Höhe von 175 USD auf den Titel.

Alteryx-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Alteryx-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare