Aixtron: Short-Alarm! Es wird brenzlig

11.06.18 um 8:30

Ist zum Wochenanfang ein Rebound der Aixtron-Aktie (WKN: A0WMPJ) zu erwarten? Noch vor 3 Monaten zahlte man für einen Anteilsschein 5 Euro mehr. Aber ist das auch ein Schnäppchen?

Kritiker monieren, dass die Erwartungen von Investoren an Aixtron zu hoch sei und bei der Aktie kaum noch Luft nach oben bestehe. Der Fertiger von Chipanlagen gerät deshalb zunehmend unter Beschuss von institutionellen Shortsellern.

Bekannter Shortseller erhöht Verkaufsdruck

Shortseller Marshall Wace baut seine Wette auf fallende Kurse der Aixtron-Aktie aus. Stand 4. Juni besaß der britisch-amerikanische Hedgefonds 0,81% der ausstehenden Aktien für Leerverkaufszwecke. Damit wurde die Shortquote in wenigen Wochen fast verdoppelt. Am 10. Mai hatte sie noch 0,45% betragen. Investoren, die Aixtron länger verfolgen, werden es vielleicht wissen, Marshall Wace ist ein altbekannter Shortseller der Aixtron-Aktie und Aktivitäten dieser Art nicht neu.

Fazit

Nach dem Ausflug auf über 18 Euro ist der TecDax-Titel in seine vorherige Seitwärtsrange zurückgekehrt. Noch ist kein Trendwechsel erkennbar. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet das Management ein EBIT in Höhe von 5 bis 10% des Umsatzes, der in einer Bandbreite zwischen 230 und 260 Mio. Euro liegen soll.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten

Mehr News & Meinungen zu Aixtron

Manuel
26.11.20 um 18:44

Aixtron: Zwei Überraschungen!

Manuel
29.10.20 um 10:51

Aixtron: Das Haar in der Suppe!

Manuel
17.03.20 um 18:32

Aixtron: Diese News wollen Anleger hören!

Manuel
18.02.20 um 19:35

Aixtron: Talsohle durchschritten?

Manuel
04.11.19 um 17:50

Aixtron: Warum ist die Samsung-News für Anleger so wichtig?

Manuel
15.10.19 um 16:30

Aixtron: Impulse für OLED-Geschäft dank Samsung