Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Adler-Tochter Real Estate +47%: Lösung im Drama?

Manuel / 24.06.22 / 12:59

Im Endeffekt ist die gestrige News die Übernahme der Adler Real Estate AG (WKN: 500800) durch die Adler Group (WKN: A14U78). Damit übernehmen die Luxemburger komplett das Steuer bei der 97%-Tochter aus Berlin. Das Adler-Real Estate-Papier explodiert heute um +47% auf 7,70 €.

Die Adler Group ist ein luxemburgisches Immobilienunternehmen. Mit der Fusion der ADO Properties, Adler Real Estate und Consus Real Estate im Jahr 2020 entstand zunächst ein Konzern mit einem Portfolio im Wert von 11,4 Milliarden €. Im Zuge der Fusion firmierte das Unternehmen in Adler Group um. Mittlerweile sind diverse Wohneinheiten verkauft worden.

Adler intensiviert Integrationsprozess

Im Rahmen des sogenannten Squeeze-Outs werden die Minderheitsaktionäre der Adler Real Estate von der Adler Group „gegen Zahlung einer angemessenen Barabfindung“ entschädigt. Der Beschluss soll in der Real-Estate-Hauptversammlung voraussichtlich gegen Ende des Jahres 2022 gefasst werden.

Damit verschwindet die Real Adler Estate wohl bald vom Kurszettel und geht rein rechtlich in der Adler Group auf, was das Ziel ist. Ein Delisting der Adler Real Estate „würde nach dem Squeeze-Out erfolgen“, so die Informationen.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Die Adler-Gruppe sieht in diesem Schritt „einen wichtigen Meilenstein im laufenden Integrationsprozess sowie eine deutliche Vereinfachung der Unternehmensstruktur“.

Zuletzt berichtete laut Konzernangaben kein Brokerhaus mehr über die Berliner Adler Real Estate. Auch sonst war man „nicht mehr aktiv an den Kapitalmärkten tätig“.

400-Millionen-Anleihe zurückgezahlt, aber...

Die Adler Real Estate – die an der Börse nach dem +47%-Sprung am Freitag auf 840 Millionen € Marktkapitalisierung gehandelt wird – hat in der Adler-Story einen zentralen Platz, denn so wurden Immobilien verkauft und auch Anleihen sind dort geparkt. Am 19. April wurde erst eine 400-Millionen-Anleihe durch die Adler Real Estate komplett zurückgezahlt.

Insgesamt bleibt das Gerüst jedoch nachweislich nicht stabil und die Adler-Group-Aktie ist für mich deswegen kein Favorit.

Adler-Group-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie der Adler Group.

Zugehörige Kategorien: Small CapsSonstiges
Weitere Artikel

Kommentare