Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 18.06.18 / 12:32

adidas: Absturz nach WM-Debakel - Trikotverkäufe in Gefahr

WM-Euphorie sieht anders aus: Nach dem Auftaktdebakel der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland findet sich die adidas-Aktie (WKN: A1EWWW) am Montag am Dax-Ende wieder. 

Während mit der Auftaktniederlage für die Deutschen nur die kühnsten Mexiko-Optimisten gerechnet hatten, scheint es an der Börse so, als würden Anleger den Traditionsausrüster des DFB abstrafen. Ein frühes Vorrundenaus könnte negative Folgen für den Sportartikelausrüster haben.

So wichtig sind Trikotverkäufe von Jogi's Truppe für adidas

Tore der "Mannschaft" lassen adidas jubeln: Rund um die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika verkaufte adidas 6,5 Mio. Trikots, zur WM 2014 in Brasilien schon 8 Mio. Shirts, darunter rund 2 Mio. Trikots der deutschen Nationalmannschaft.

Für die aktuelle WM ist ein weiteres Absatzplus zu erwarten - vorausgesetzt es wird eine ähnlich erfolgreiche Schlussrunde. Und die droht nun ins Wasser zu fallen ...

Börsianer besser aufgehoben bei unserem "No Brainer"

Besprechen Sie die Adidas-Aktie und andere potenzielle Highflyer in unserem kostenlosen Live Chat. Machen Sie sich zudem bereit für den Start unseres exklusiven "No Brainer Clubs", der Ihnen Kursgranaten in einer noch nie dagewesenen Regelmäßigkeit servieren wird.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare