Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 07.01.13 / 17:42

Insolvenz-Rakete Solon: Nichts mehr wert, trotzdem geliebt?

Der Jahresbeginn beweist: Die guten alten Insolvenzzocks sind gefragter denn je!  So macht der deutsche Solarkonzern Solon (WKN: 747119) an der Börse derzeit mit einem mehr als furiosen Kursspektakel auf sich aufmerksam - über 400% Gewinn innerhalb von zwei Handelstagen lautet das aktuelle Zwischenfazit. Seit über einem Jahr ist das Unternehmen pleite, der Großteil des Geschäfts wurde an den indischen Investor Microsol veräußert und wird nun unter der Firma Solon Energy fortgeführt. Aktionären der Börsengesellschaft verbleibt eine weitgehend leere Hülle mit reichlich Schulden. Zudem steht ein Delisting der Aktie bevor. Wer kauft also noch die ganzen Solon-Papiere - und warum?

Das aktuelle Handelsvolumen bei Solon ist beachtlich und liegt allein am heutigen Montagnachmittag schon im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Auslöser des Spektakels sind Medienberichte über eine mögliche Rückkehr zur Profitabilität. Die Tatsache, dass die insolvente, handelbare Solon SE hiermit überhaupt nicht gemeint ist, wird aus unserer Sicht von diversen Initiatoren bewusst unter den Tisch gekehrt. Bei einem Kurs von 10 Cent wird das Pleiteunternehmen mit gut 1,7 Millionen Euro bewertet - zu viel aus Sicht der Vernunft, doch möglicherweise günstig genug, um den Kurs weiter in die Höhe treiben zu lassen und Altaktionären einen angenehmen Exit zu ermöglichen. Nutzer unseres Live Chats haben den Zombie-Zock genossen; ein spekulativer Neueinstieg scheint nun äußerst riskant.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare