Evotec-Aktie +5%: Wieder eine gute Nachricht

Auftrag in den USA
25.06.24 um 8:48

Die Evotec-Aktie (WKN: 566480) legt am Dienstag im frühen Handel auf Tradegate in der Spitze um +5% auf knapp unter 9 € zu. Auslöser ist eine gute Nachricht des Unternehmens, dessen Tochter Just – Evotec Biologics vom US-Verteidigungsministerium einen mehrjährigen Auftrag erhalten hat. Geht es jetzt endlich wieder nachhaltig bergauf?

stock.adobe.com/nmann77

Shortseller am Schwitzen?

Die bei der Evotec-Aktie mächtig aktiven Shortseller dürften erneut ins Schwitzen geraten. Wenn eine Aktie so abgestraft worden ist wie Evotec mit einem Wertverlust von -59% seit Jahresbeginn, kann jede Erfolgsmeldung einen (kleinen) Kurssprung auslösen.

Die heutige Mitteilung des Wirkstoffforschers kann man zwar nicht als bahnbrechend bezeichnen, sie zeigt jedoch, dass es operativ nicht so schlecht läuft, wie mancher Glauben machen will. So hat die Tochtergesellschaft Just – Evotec Biologics nach Unternehmensangaben vom US-Verteidigungsministerium den mehrjährigen Programmauftrag im Wert von 39 Millionen US$ erhalten, eine beschleunigte Entwicklungs- und Herstellungslösung für monoklonale Antikörper („mAb“) für dessen Manufacturing Optimization Program zu entwickeln.

Nicht der erste Auftrag

Interessant ist auch, dass Just – Evotec Biologics anscheinend großes Vertrauen beim US-Verteidigungsministerium genießt, denn der heute vermeldete ist nicht der erste Auftrag. In der Vergangenheit waren die Hamburger bereits beim Covid-Programm sowie bei Accelerated Antibodies, dessen Schwerpunkt auf der Entwicklung von mAb-Prophylaxetherapien gegen Pest- und Orthopockenviren liegt, beteiligt.

Dr. Matthias Evers, Chief Business Officer von Evotec, kommentiert:

Es ist uns eine Ehre, unsere Arbeit für das US-Verteidigungsministerium mit diesem strategisch wichtigen Programm weiter zu unterstützen und auszubauen. Es könnte der Branche weitere Innovationen in der mAb-Entwicklung und -Herstellung bringen.

Der neue Chef tritt an

In wenigen Tagen ist es soweit: Der neue Evotec-Chef Christian Wojczewski tritt am 1. Juli sein Amt an. Man kann von ihm sicherlich keine Wunderdinge erwarten. Sehr wohl jedoch klare Worte, dass er keine „Kirmesbude“ übernommen hat, sondern ein seit vielen Jahren in der Wirkstoffforschung renommiertes Unternehmen, dessen Aktie stark abgestraft wurde und derzeit sehr günstig zu haben ist.

So sehen es jedenfalls fast alle Analysten, welche den Titel covern. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 20,79 €, das impliziert ein Kurspotenzial, ausgehend vom gestrigen Schlusskurs, von +142%.

Gute Signale im Chart

Charttechnisch sieht es so aus, als könnte sich die Aktie wieder auf den Weg nach oben begeben. Vom absoluten Tief bei 7,22 € hat sie sich ein kleines Stück gelöst. Der Widerstand bei 9,04 € muss als Erstes überwunden werden, um ein kleines Signal zu senden. Der „wahre“ Widerstand, der auf einen Aufwärtstrend deuten würde, liegt jedoch erst bei 13,21 € und damit sehr weit entfernt.

Auf der Unterseite muss die Unterstützung bei 7,33 € halten, damit die Aktie nicht in noch tiefere Kursregionen abtaucht.

Die Aktie gehört höher!

Ich bleibe selbstverständlich bei meiner in mehreren Artikeln zum Ausdruck gebrachten Meinung, dass die Evotec-Aktie nicht dort hingehört, wo sie aktuell steht. Und dass sie daher absolut kaufenswert ist.

Das zeigen nicht zuletzt die jüngst aufgetauchten Übernahmegerüchte. Diesen würde ich zwar zum jetzigen Zeitpunkt keine allzu große Bedeutung beimessen, doch daran wird ersichtlich, dass auch großen Adressen die Unterbewertung des Titels bereits aufgefallen ist.

Zudem besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Shortsellern der Boden zu heiß wird und dass sie sich weiter eindecken, also die leerverkauften Aktien zurückkaufen müssen, was jederzeit einen Kurssprung verursachen kann.

Wer sich noch genauer über die Evotec-Aktie informieren will, sollte den Sonderreport von Biotech-Profi Jens Lion, Chefanalyst des exklusiven No Brainer Club, lesen.

ℹ️ Evotec vorgestellt

  • Evotec mit Sitz in Hamburg ist ein international tätiges Unternehmen im Bereich der pharmazeutischen Wirkstoffforschung.
  • In Forschungs- und Entwicklungspartnerschaften mit Biotech-Unternehmen und Pharmakonzernen weltweit erforscht und entwickelt Evotec Wirkstoffkandidaten für Therapieansätze in verschiedensten medizinischen Richtungen.
  • Evotec ist Mitglied im deutschen Nebenwerteindex MDAX und im Technologie-Index TecDAX und aktuell rund 1,51 Milliarden € wert.

💬 Biotech-Aktien: Jetzt über die nächsten Rendite-Raketen informieren!

Nutzer unseres einzigartigen Live Chat und Mitglieder des exklusiven No Brainer Club sind im Biotech-Bereich bestens informiert. Hunderte von Anlegern vertrauen hier auf einen Track-Record, der für sich spricht. So hat etwa NBC-Chefanalyst Jens Lion im vergangenen Jahr eine Rendite von +71,28% erzielt.

 

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien

Mehr News & Meinungen zu Evotec:

gestern um 11:12

Evotec-Aktie: Deshalb geht es nicht voran
Anleger warten auf Zahlen

10.07.24 um 9:56

Evotec-Aktie: Die Erholung geht weiter
Neue Partnerschaften

08.07.24 um 15:45

Evotec-Aktie: Deal stärkt Zukunftsaussichten
Sandoz stockt auf

04.07.24 um 9:32

Evotec-Aktie: Das Comeback nimmt Formen an
Aufschwung unverkennbar

02.07.24 um 9:17

Evotec-Aktie: Das müssen Anleger jetzt wissen
Technische Gegenbewegung

30.06.24 um 7:30

Evotec-Aktie: Bringt der Neue die Trendwende?
Gute Nachrichten