Steinhoff: Prüfer sehen 58 Cent Buchwert je Aktie – und jetzt?

von (as)  /   02. Juli 2018, 9:46  /   unter Aktien, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Wie lange kann der Kurs von Steinhoff (WKN: A14XB9) noch im Zaum gehalten werden?  Nach der Vorlage der vorläufigen Halbjahreszahlen am Freitag ist klar: Der skandalerschütterte Handelskonzern steht substanziell weit besser, als es der Aktienpreis von 8 Cent vermuten lässt.

Sogar das Handelsblatt berichtet heute Morgen von der Steinhoff-Bilanz und einem durch Wirtschaftsprüfer festgestellten Substanzwert von 0,58 Euro je Aktie – rund sieben Mal mehr als der letzte Börsenkurs. Angesichts dieser Umstände dürften Aktionäre im laufenden Restrukturierungsprozess nicht völlig links liegen gelassen werden und auch im Rahmen eines möglichen Schuldenschnitts einen nennenswerten Anteil behalten. Zumal: Steinhoff arbeitet auf EBITDA-Basis weiter profitabel.

Operativ robust – Sanierung aussichtsreich!

Das Steinhoff-Aktionären zuzurechnende Eigenkapital belief sich nach den erwarteten, gewaltigen Abschreibungen zum Stichtag 31. März auf immerhin noch stolze 2,44 Milliarden Euro. Dem gegenüber steht ein gegenwärtiger Börsenwert von unter 400 Millionen Euro.

Darüber hinaus und das ist besonders wichtig: Steinhoff konnte in den ersten sechs Monaten des Fiskaljahres trotz aller Widrigkeiten ein positives „Sustainable EBITDA“ in Höhe von 340 Millionen Euro verbuchen. Und: Die Mehrheit der operativen Einheiten verdiente im Berichtszeitraum Geld.

Mit dieser operativen Basis dürfte dem Steinhoff-Konzern die Sanierung gelingen. Immer mehr Gläubiger haben zuletzt ihre Unterstützung erklärt. Es sollte somit nur noch eine Frage der Zeit sein, bis diejenigen, die den Steinhoff-Kurs seit längerem kontrollieren, die Leinen lösen müssen.

Nutzen Sie unbedingt unseren kostenlosen Live Chat, um die neueste Situation bei Steinhoff mit Profis zu diskutieren. Für entspannte Rendite empfehlen Ihnen außerdem den Beitritt in unseren hochexklusiven No Brainer Club. Nach unserem ersten Tipp am vergangenen Freitag können sich Mitglieder schon jetzt über satte Kursgewinne freuen.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Das könnte Sie auch interessieren:

Northern Empire: Was ist hier im Busch – Übe... Die Aktie von Northern Empire Resources (WKN: A2DSW2) konnte in den vergangenen Tagen trotz des rückläufigen Goldpreises und volatiler Aktienmärkte zu...
No Brainer Club: Das Expertengremium für Ihren Erf... Noch nicht gestartet, schon legendär: Mit dem hochexklusiven No Brainer Club öffnet in Kürze das, worauf renditehungrige Aktieninvestoren gewartet hab...
Achieve Life Sciences: Nächster SD-Volltreffer vor... Vergangenen Freitag stellten wir Ihnen die Aktie von Achieve Life Sciences (WKN: A2JMW8) als "nächste explosive Tradingchance" vor. Wie so oft konnte ...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons