Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 27.03.18 / 14:48

Steinhoff: Knallt es in Kürze durch die Decke?

Der unabhängige Untersuchungsausschuss von PwC wird am morgigen Mittwoch vor dem südafrikanischen Parlament über die Fortschritte seiner Prüfung beim Handelsriesen Steinhoff (WKN: A14XB9) berichten. Der zurückgetretene Skandal-CEO Markus Jooste sollte ebenfalls gehört werden, bleibt dem Termin aber lieber fern.

Für die Steinhoff-Aktie hatten wir Ende vergangener Woche einen spekulativen Rebound in Aussicht gestellt. Tatsächlich konnte das Papier zwischenzeitlich wieder um mehr als +30% nach oben schnellen. Von seinen Höchstständen in diesem Jahr ist der Wert aber immer noch meilenweit entfernt. Ein neues Positiv-Zeichen im Prüfungs- beziehungsweise Gesundungsprozess könnte die Aktie wieder in ungeahnte Höhen befördern.

[adrotate banner="2"]

Wochen der Entscheidung?

Anleger dürfen gespannt auf die kommende Hauptversammlung in Amsterdam am 20. April blicken. Möglicherweise gibt es im Rahmen dieser neue Erkenntnise über die ganze Tragweite des Bilanzskandals und im Idealfall sogar schon neu testierte Abschlüsse der letzten Jahre.

Die möglicherweise anstehende Veräußerung der Beteiligung an der hochprofitablen Südafrika-Tochter STAR könnte einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur Sanierung darstellen und die drückendsten Schulden beseitigen. Dies würde Steinhoff wiederum mehr Zeit verschaffen, um auch die restlichen Baustellen anzugehen.

Es darf daher weiter auf einen kräftigen Rebound spekuliert werden, der auch Leerverkäufer zum Eindecken bewegen und eine Aufwärtsdynamik zusätzlich verstärken könnte.

Erleben Sie die ganze Börsen-Spannung hautnah in unserem kostenlosen Live Chat mit Tausenden aktiven Aktionären.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens und hat eventuell die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare