Medical Properties Trust: Das belastet die Dividendenaktie

Nächster Abverkauf
01.07.24 um 13:38

Die Aktie des Medical Properties Trust (WKN: A0ETK5) ist zuletzt stark unter Druck geraten, nachdem neue Nachrichten zum wichtigsten Schuldner Steward Health Care Systems bekannt geworden sind. Ist die Aufwärtsbewegung schon wieder vorbei?

stock.adobe.com/crazyass

Wichtige Nachrichten vom Schuldner

Es sind erneut Nachrichten um den insolventen Krankenhausbetreiber Steward Health Care Systems, die die Aktie von Medical Properties Trust unter Druck gesetzt haben. Denn der Schuldner und wichtige Mieter des REITs hat wohl keinen Käufer mehr für seine zur Disposition gestellte Ärztegruppe.

Bereits im Mai hatte es einen Deal mit Optum von UnitedHealth gegeben, der auf einen Verkauf dieses Assets an die Tochter des größten amerikanischen Krankenversicherers abzielte. Allerdings berichteten Boston Globe, ModernHealthcare und des Boston Business Journal, dass Optum seine Kaufabsichten nicht weiter verfolgen würde. Dies teilte ein Sprecher der Massachusetts Health Policy Commission den Journalisten mit.

Offenes Fragezeichen

Angesichts dieser schlechten Nachrichten verwundert es nicht, dass die Aktie von Medical Properties Trust am Freitag um -7% abstürzte. Immerhin wollte Steward Helathcare durch den Verkauf dieses Assets alle ausstehenden Verbindlichkeiten an den REIT zurückzahlen. Ohne Käufer dürfte allerdings aus diesem Vorhaben nichts werden.

Ob Steward Healthcare in der Lage sein wird, sein Ärztenetzwerk anderweitig zu verkaufen, ist fraglich.

Vorsichtig sein bei dem REIT

Durch diese Entwicklungen überrascht beim Blick auf den Chart von MPT der deutliche Momentumwechsel im Kurs wenig. In den vergangenen Wochen schien die Aktie endlich einen Boden gefunden und eine leichte Aufwärtsbewegung gestartet zu haben. Zeitweise notierte der REIT sogar über der 200-Tage-Linie und der Marke von 6 US$.

All diese Unterstützungen sind nun wieder verloren und es ist möglich, dass der Immobilienwert auf ein neues Tief zusteuert. Angesichts der Entwicklung bei den Zinsen und bei Steward Healthcare ist zudem fraglich, ob es in einer solchen Situation überhaupt zu einer Erholung der Aktie kommen kann.

Das Fazit ist daher: Anleger sollten trotz 13,4% Dividendenrendite das Papier nur beobachten, bis tatsächlich ein Boden ausgebildet werden konnte.

ℹ️ Medical Properties Trust vorgestellt

  • Medical Properties Trust (MPT) ist ein REIT, der 2003 mit dem Ziel gegründet wurde, Krankenhauseinrichtungen zu erwerben und zu entwickeln.
  • Seit seiner Gründung in Birmingham, Alabama, hat sich das Unternehmen zu einem der weltweit größten Eigentümer von Krankenhausimmobilien mit 444 Einrichtungen und etwa 44.000 lizenzierten Betten in zehn Ländern und auf vier Kontinenten entwickelt.
  • An der Börse ist der REIT 3,8 Milliarden US$ wert.

💬 Medical Properties Trust-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien

Mehr News & Meinungen zu Medical Properties Trust:

14.06.24 um 12:01

Medical Properties Trust: Mit 12,1% Dividende kaufen?
Medical Properties Trust

24.05.24 um 7:49

Medical Properties Trust: Das ist positiv
Medical Properties Trust

13.05.24 um 12:36

Medical Properties Trust: Schock verdaut – und jetzt?
Medical Properties Trust

06.05.24 um 10:55

Medical Properties Trust: Naht das Ende?
Medical Properties Trust

28.03.24 um 13:10

Medical Properties Trust +18%: Das macht Hoffnung
Medical Properties Trust

22.02.24 um 7:44

Medical Properties Trust: Es geht bergauf, aber...
Medical Properties Trust

Das könnte Dich auch interessieren:

heute um 8:53

CompuGroup: Das belastet die Aktie
Abwärtstrend hält an

09.07.24 um 14:48

DWS vor Jahrestief: Das belastet die Aktie
Unter Druck