Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Hypoport-Aktie: Rette sich, wer kann?!

Frank Giarra / 23.09.22 / 8:50

Böse Überraschung am späten Donnerstagabend: Die Hypoport-Gruppe (WKN: 549336) hat mitgeteilt, dass sie beim Umsatz und beim EBIT im dritten Quartal einen Rückgang erwarte. Zudem hat sie die Jahresprognose ausgesetzt. Das Papier ist gestern schon mit einem Minus von 7,4% auf 146,70 € aus dem Xetra-Handel gegangen und nachbörslich auf 120 € eingebrochen. Heute geht das Kursdebakel weiter, bei Tradegate notiert die Aktie aktuell nur noch bei 112,30 €.

Hypoport mit Sitz in Berlin ist Muttergesellschaft eines Netzwerks von Technologieunternehmen für die Kredit-, Immobilien- und Versicherungswirtschaft. Die Unternehmensgruppe besteht aus vier Segmenten: Kreditplattform, Privatkunden, Immobilienplattform und Versicherungsplattform. Das Herzstück von Hypoport ist Europace, laut Firmenangaben „die größte deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite“.

Eines ist bereits sicher: Die seit Jahresbeginn ohnehin stark gebeutelte Hypoport-Aktie wird heute ein neues 52-Wochen-Tief markieren. Was ihr bereits gestern „gelungen“ war. Zu deutlich ist die Botschaft, die der Vorstand an die Aktionäre verschickt hat. Um nicht zu sagen: Sie ist sogar verheerend.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Porsche SE, Porsche AG, Volkswagen AG: Du erfährst alles über die Begrifflichkeiten und Beteiligungsverhältnisse
  • Wird die Porsche AG verscherbelt? Warum ausgerechnet JETZT der Börsengang angestrebt wird, erfährst Du auf Seite 3
  • Investieren: Ja oder nein? Chefanalyst Jens Lion gibt seine exklusive Empfehlung!

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Jahresprognose wird deutlich verfehlt

Allein dieser Satz aus der Pressemitteilung wird heute dazu führen, dass Anleger die Flucht ergreifen: „Die derzeitige Jahresprognose wird deutlich verfehlt.“ Hypoport zeigt auf, dass sich die Verbraucher „wegen der Kombination aus sprunghaftem Zinsanstieg, extremer Inflation und Rezessionsängsten sowie Hoffnung auf stärker gefallene Immobilienpreise mit Transaktionen zurückhalten“.

Das zweite Halbjahr zeige bislang eine sehr schwache Nachfrage in der privaten und institutionellen Immobilienfinanzierung sowie im Corporate Finance Geschäft. Die Folge: Der Hypoport-Vorstand rechnet für das dritte Quartal mit einem Umsatz leicht unter Vorjahresniveau und einem ausgeglichenen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT).

Da nicht zu prognostizieren sei, ob die Verbraucher bis zum Jahresende ihre Zurückhaltung aufgeben, werde die Jahresprognose ausgesetzt.

Sparmaßnahmen werden eingeleitet

Wie ernst die Lage für den Finanzdienstleister offenbar ist, zeigt insbesondere dieser Satz: „Der Hypoport-Vorstand hat Maßnahmen eingeleitet, um das Kostenniveau an das aktuelle Marktumfeld anzupassen.“

Die aktuelle Entwicklung kommt umso überraschender, als Hypoport erst Anfang August seine Jahresziele bekräftigt hatte. Für 2022 wurden ein Umsatz von 500 bis 540 Millionen € sowie ein operativer Gewinn (EBIT) von 51 bis 58 Millionen € in Aussicht gestellt. Nur einen Monat später ist das alles Makulatur.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Lerne, wie Du in die finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit findest
  • Finde heraus, wie Du von Deinem Kapital leben kannst
  • Erfahre alles darüber, wie Du Dir ein solides Nebeneinkommen aufbauen kannst

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Nicht ins fallende Messer greifen

Aus meiner Sicht sollten Anleger nach dem Kurssturz auf keinen Fall ins fallende Messer greifen. Das Unternehmen ist an der Börse mit 730 Millionen € bewertet, das ist angesichts des bescheidenen operativen Gewinns immer noch üppig.

Meiner Meinung nach dürfte die Talfahrt erstmal weitergehen.

Hypoport: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Hypoport-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare