Evotec-Aktie -8%: Was ist hier schon wieder los?

Evotec
17.06.24 um 11:51

Der Absturz der Evotec-Aktie (WKN: 566480) bekommt zum Wochenauftakt eine neue Dynamik. Mit einem Kursverlust von über -8% ist das Wirkstoffforschungsunternehmen am Montagmorgen eines der Schlusslichter im MDAX. Noch bitterer: Die Evotec-Aktie fällt auf ein neues 7-Jahrestief. Was drückt den Kurs des MDAX-Titels noch weiter in den Keller?

stock.adobe.com/Immersive_Dimension

Ein äußerst negativer Analystenkommentar

Auslöser des Kurssturzes zum Wochenbeginn ist eine äußerst negative Einschätzung von Intron Health, ein auf Pharma- und Biotech-Aktien spezialisiertes Analysehaus. Die Experten von Intron empfehlen die Evotec-Aktie zum Verkauf und sehen mit einem Kursziel von 7 € eine weitere Downside von rund -10%.

Grund für die negative Beurteilung durch Intron ist die Einschätzung der Experten, dass es bei Evotec zu einer weiteren Gewinnwarnung kommen werde. Die Konsensschätzung des Marktes hat sich bereits von 115 auf 94 Millionen € verringert. Doch Intron Health geht davon aus, dass das operative Ergebnis von Evotec noch einmal 20% geringer als der Marktkonsens ausfallen wird.

Für diese Gewinnwarnung führen die Analysten von Intron gleich mehrere Gründe an. Sie bemängeln eine geringe Visibilität des Auftragswachstums und damit eine ebenso schlechte Beurteilbarkeit des operativen Ergebnisses für 2025.

Darüber hinaus kritisieren die Intron-Experten den schwachen Cashflow von Evotec sowie die schlechte Prognosefähigkeit der Spartenergebnisse der Hamburger. Das Unternehmen hatte erst kürzlich seine Berichterstattung geändert und damit Analysten das Leben merklich erschwert.

Der Abwärtstrend beschleunigt sich

Das Chartbild der Evotec-Aktie hat sich durch den Kurssturz zum Wochenbeginn noch einmal deutlich verschlechtert. Bereits in den vergangenen vier Wochen steckte der MDAX-Wert in einem Abwärtstrend fest, der nun deutlich an Tempo gewonnen hat.

Zwischen 7,00 und 7,50 € erwartet Evotec nun eine Unterstützungszone, die die Aktie fürs Erste aufhalten sollte. Ein Fall unter die 7-€-Marke auf Schlusskursbasis wäre charttechnisch dramatisch.

Dieser Kursverlust ist nicht gerechtfertigt

Die Evotec-Aktie hat seit ihrem Mehrjahreshoch im Oktober 2021 mehr als -80% ihres Wertes verloren. Wertverluste in dieser Größenordnung machen mich bei etablierten Unternehmen mit einem funktionierenden Geschäftsmodell immer ein wenig stutzig.

Fakt ist, dass bei Evotec in den letzten Monaten vieles überhaupt nicht rund gelaufen ist. Aber ein Grund für einen Kurseinbruch in dieser Dimension ist das in meinen Augen nicht.

Ich glaube, dass die Analysten von Intron Health einen zu negativen Blick auf die Evotec-Aktie haben. Ihre Kollegen von anderen Banken und Analysehäuser sehen das durchschnittliche Kursziel des MDAX-Titels bei knapp über 20 €. Das entspricht einem unglaublich optimistischen Upside-Potenzial von +170%.

Jetzt nicht nervös werden

Kurzfristig rate ich Anlegern, noch die Füße stillzuhalten. Die Evotec-Aktie leidet derzeit unter einem sehr negativen Momentum.

Anleger erwarten mit Hochspannung die Vorstellung der Halbjahreszahlen und vor allem der neuen Mittelfristprognose im August. Bis dahin könnte sich der Kurs der Evotec-Aktie noch sehr nervös verhalten.

Mittel- bis langfristig bin ich aber sehr zuversichtlich für die Evotec-Aktie gestimmt. Das Unternehmen ist ein seit Jahren etablierter Forschungs- und Entwicklungspartner zahlreicher Pharmakonzerne. Das starke Umsatzwachstum der letzten drei Geschäftsjahre zeigt, dass Evotec auf dem richtigen Weg ist.

Beim Ergebnis hat der Wirkstoffforscher hingegen jede Menge Verbesserungspotenzial. Ich gehe jedoch davon aus, dass der neue Vorstand, der in wenigen Tagen sein Amt antritt, gute Ideen zur Ergebnisverbesserung mitbringen wird.

Die Evotec-Aktie ist in meinen Augen derzeit der interessanteste Turnaround-Kandidat unter allen größeren deutschen Titeln. Anlegern mit viel Geduld, denen nicht bei jedem Kursverlust die Nerven flattern, sind mit dabei.

Wer sich genauer über die Evotec-Aktie informieren will, sollte den Sonderreport von Biotech-Profi Jens Lion, Chefanalyst des exklusiven No Brainer Club, lesen.

ℹ️ Evotec in Kürze

  • Evotec mit Sitz in Hamburg ist ein international tätiges Unternehmen im Bereich der pharmazeutischen Wirkstoffforschung.
  • In Forschungs- und Entwicklungspartnerschaften mit Biotech-Unternehmen und Pharmakonzernen weltweit erforscht und entwickelt Evotec Wirkstoffkandidaten für Therapieansätze in verschiedensten medizinischen Richtungen.
  • Evotec ist Mitglied im deutschen Nebenwerteindex MDAX und im Technologie-Index TecDAX und aktuell ca. 1,37 Milliarden € wert.

💬 Biotech-Aktien: Jetzt über die nächsten Rendite-Raketen informieren!

Nutzer unseres einzigartigen Live Chats und Mitglieder des exklusiven No Brainer Club sind im Biotech-Bereich bestens informiert. Hunderte von Anlegern vertrauen hier auf einen Track-Record, der für sich spricht. So hat NBC-Chefanalyst Jens Lion im vergangenen Jahr eine Rendite von +71,28% erzielt, wie nachfolgende Grafik dokumentiert.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien

Mehr News & Meinungen zu Evotec:

gestern um 11:12

Evotec-Aktie: Deshalb geht es nicht voran
Anleger warten auf Zahlen

10.07.24 um 9:56

Evotec-Aktie: Die Erholung geht weiter
Neue Partnerschaften

08.07.24 um 15:45

Evotec-Aktie: Deal stärkt Zukunftsaussichten
Sandoz stockt auf

04.07.24 um 9:32

Evotec-Aktie: Das Comeback nimmt Formen an
Aufschwung unverkennbar

02.07.24 um 9:17

Evotec-Aktie: Das müssen Anleger jetzt wissen
Technische Gegenbewegung

30.06.24 um 7:30

Evotec-Aktie: Bringt der Neue die Trendwende?
Gute Nachrichten