Eiger BioPharmaceuticals: Zock-Tipp liefert +864% in zweieinhalb Monaten

Exorbitante Profite
21.06.24 um 9:55

„In zwei Wochen winkt ein Börsenbeben“, titelten wir zuletzt in weiser Voraussicht. Tatsächlich geht unser spekulativer Volltreffer Eiger BioPharmaceuticals (WKN: A3EKZU) allein gestern noch einmal mit einem Plus von mehr als 200% aus dem Handel. Zwischenzeitlich wurden nun seit Anfang April in der Spitze +864% Kursgewinn eingefahren.

Canva

Nachdem SD-Leser im Zuge unseres Chat-Tipps Anfang April Eiger-Aktien um 1,20 US$ erworben hatten, schoss das OTC-gehandelte Insolvenz-Papier gestern unter hohem Umsatz zeitweise bis auf 10,60 US$ in die Höhe. Wer das Tief bei 1,10 US$ getroffen hat, lag zwischenzeitlich +864% vorne.

Exklusivinfos bescheren Geldregen

Exklusive SD-Recherchen ermöglichten unserer Community einmal mehr hochlukrative Informationsvorsprünge. So konnten unsere geschätzten Leser allein gestern noch reichlich Stücke zu Kursen unter 5 US$ hinzukaufen, bevor die wertvollen News erste Trader in Übersee erreichten.

Was war passiert?

Das seit April im Insolvenzverfahren befindliche US-Biotechunternehmen konnte in einer neuerlichen Auktion offensichtlich eines seiner Assets völlig überraschend für mehr als 35 Millionen US$ veräußern. Verraten wird das bislang aber nur durch ein Pflicht-Filing eines unterlegenen Bieters, Spruce Biosciences.

Spekulation mehr als aufgegangen

Weder Eiger selbst noch offizielle Gerichtsdokumente bestätigen bislang den Verkauf des Produktkandidaten Avexitide. Es ist jedoch davon auszugehen, dass offizielle Informationen zeitnah folgen.

Bereits Ende April konnte Eiger sein Medikament Zokinvy für gut 46 Millionen US$ versteigern, was dazu führte, dass die Pleite-Firma plötzlich mehr Cash als Schulden aufwies.

Wir hatten jeweils lukrative Auktionen mit entsprechendem Wertsteigerungspotenzial für Aktionäre erwartet, sind aber von den hohen Veräußerungserlösen selbst positiv überrascht.

Weitere Kursgewinne und Ausschüttung wahrscheinlich

Die erhoffte zweistellige Notierung der Eiger-Aktie wurde nun bereits erreicht, doch darf nun berechtigterweise der Blick auf weitere große Kurssprünge gerichtet werden.

Denn: Unsere erfolgreichen Experten haben den Fall Eiger im Rahmen des Live Chats gestern noch einmal detailliert zerlegt und kommen im Falle einer wahrscheinlichen, aber nicht sicheren Ausschüttung an Aktionäre auf einen Betrag von mindestens 15 US$ je Aktie.

Weiteres Ass: Lonafarnib

In der obigen Rechnung noch nicht enthalten sind allerdings Erlöse aus einer dritten Auktion, die das Asset Lonafarnib gegen das tödliche Hepatitis-D-Virus betrifft.

Noch im vergangenen Jahr hatte das Management hier von starken Daten und einem klaren regulatorischen Weg zur Zulassung gesprochen, was den Kandidaten für Partner attraktiv mache.

Ergebnisse aus einer ersten Phase 3 hatten zuvor belegt, dass Lonafarnib bei einem kleineren Teil von Patienten eine deutlich Verbesserung erzielen kann. Daraufhin zeigte sich die US-Gesundheitsbehörde offen für ein beschleunigtes Zulassungsverfahren, unter der Voraussetzung einer neuen Bestätigungsstudie.

Aktien zugekauft

Ich selbst habe gestern Eiger-Aktien in Erwartung weiterer Kursgewinne zugekauft, obwohl ich bereits auf eine immense Rendite blicke. Je nach Marktsituation kann es sein, dass ich kurzfristig bereits wieder Aktien veräußere.

Klar ist: Wer das Papier handelt, sollte sich unbedingt weiterhin des hochspekulativen Charakters bewusst sein und Handelsaufträge streng limitieren.

Nutze unseren Live Chat, um mit unseren Experten über Eiger und andere Chancen zu diskutieren!

Interessenkonflikt: Der Autor hält Aktien des Unternehmens Eiger BioPharmaceuticals in signifikantem Umfang. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Autor beabsichtigt, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Performance Small Caps

Das könnte Dich auch interessieren:

16.07.24 um 15:06

Eiger: SD-Tenbagger hat noch nicht genug
Ausschüttung an Aktionäre

05.07.24 um 11:51

Gubra-Aktie +130% in 3 Monaten: Noch einsteigen?
Neues Allzeithoch

01.07.24 um 10:46

Profi-Tipp: Raus aus Tech-Titeln und hier rein!
Anzeichen einer Blase