Dürr-Aktie: Hat sie wirklich +33% Kurspotenzial?

Konzernumbau im Fokus
21.06.24 um 11:11

Die Aktie des Anlagenbauers Dürr (WKN: 556520) ist weiterhin in einer schwachen Verfassung. Seit dem Hoch Mitte Mai bei rund 26 € beträgt der derzeitige Rückgang insgesamt rund ein Fünftel. Aktuell notiert sie bei knapp 20,80 €. Ist dieses Kursniveau berechtigt?

stock.adobe.com/Timon

Portfolio bereinigt

Erfolgreiche Unternehmen verändern in regelmäßigen Abständen ihr Portfolio. Dabei liegt der Hauptschwerpunkt auf dem Ausbau der Kompetenz sowie auf der Steigerung der Effizienz. Diesen Schritt geht auch der Anlagenbauer. Es erfolgt eine Konzentration auf zukunftsträchtige Geschäftsfelder.

Die dänische Tochter Agramkow Fluid Systems wurde verkauft. Mit einem Umsatzbeitrag von 45 Millionen € gehört sie nicht mehr zur Kernkompetenz. Bei dem Segment Clean Technologies Systems (CTS) werden Verkaufsoptionen für die Bereiche Abluftreinigung und Schalldämpfungssysteme geprüft. Das Umsatzvolumen beträgt hier 430 Millionen €. Der Bereich der Batterietechnik wird der Sparte Industrial Automotion zugeordnet.

Die Batterietechnik ist eine wichtige Zukunftstechnologie innerhalb des Konzerns. In der Zusammenarbeit mit den Unternehmen Grob und Manz wurde eine gesamte Fertigungsstraße entworfen. Die größte Sparte bleibt mit mehr als 2 Milliarden € die Automotion, hier geht es insbesondere um den Anlagenbau in der Automobilindustrie.

Insgesamt ist der Konzernumbau zu begrüßen, besonders die Ausrichtung auf die Batterietechnologie dürfte sehr zukunftsträchtig sein.

Ertrag deutlich gesteigert

Nachdem sich im letzten Geschäftsjahr die Umsatz- und Ertragslage verschlechtert hatte, ist der Jahresauftakt gelungen. Aus dem am 14. Mai veröffentlichten Quartalsbericht geht hervor, dass sich die Ertragslage überproportional verbesserte.

Das operative EBIT stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund ein Viertel auf 53,5 Millionen €. Der Umsatz verbesserte sich dagegen lediglich um 8% auf 1,1 Milliarden €.

Diese Entwicklung zeigt die Restrukturierungserfolge. Insgesamt wurden die Erwartungen der Marktexperten übertroffen.

Jochen Weyrauch, Chef von Dürr, kommentierte die Entwicklung so:

Wir sind gut gestartet und mit Blick auf unsere Jahresziele voll auf Kurs. Auch für das zweite Quartal zeichnet sich insbesondere im Automotive-Geschäft ein hoher Auftragseingang ab. Erfreulich sind auch die Margenqualität im Auftragseingang und der hohe Service-Anteil von über 29% am Umsatz.

Aktie hat Potenzial

Der starke Kursanstieg seit Jahresbeginn von +30% ist durch den nachfolgenden Kursrückgang wieder vollkommen hinfällig geworden. Wirtschaftlich ist das unbegründet. Der Konzern erwartet ein starkes zweites Quartal. Der Konzernumbau sollte sich auch darüber hinaus positiv auswirken.

Meiner Meinung nach besteht bei dem jetzigen Kursniveau ein hohes Potenzial. Ein fairer Kurs dürfte bei 28 € liegen – das entspricht einem Potenzial von +33%. Allerdings wird dieser Anstieg mit einer hohen Volatilität verbunden sein und seine Zeit brauchen.

Die Analysten sind mehrheitlich noch zuversichtlicher. Die DZ Bank und Warburg Research mit jeweils 32 € sehen ein noch höheres Potenzial. Die Deutsche Bank ist mit ihrem Zielkurs von 25 € wesentlich vorsichtiger, hält die Aktie aber ebenfalls für unterbewertet.

Was für die Aktie spricht, ist die gute Dividendenrendite von aktuell 3,3%.

Mein Fazit: Die Aktie eignet sich hervorragend als Depotbeimischung, es handelt sich um einen Renditewert mit Kurschancen.

ℹ️ Dürr vorgestellt

  • Dürr ist ein weltweit führender Anlagen- und Maschinenbaukonzern. Der Anlagenbauer fertigt für seine Kunden komplexe Fertigungsanlagen und übernimmt auch Serviceleistungen. Der Schwerpunkt des Geschäftes entfällt auf die Automobilbranche; die Tochter Homag baut Maschinen für die Holzindustrie.
  • Neben dem Hauptsitz in Bietigheim-Bissingen ist der Konzern mit 92 Standorten in 28 Ländern vertreten.
  • Das im SDAX gelistete Unternehmen wird mit 1,44 Milliarden €.

💬 Dürr-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.