Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 26.01.21 / 10:16

Porsche: 10 Milliarden Profit

Porsche (WKN: PAH003) legt beim Gewinn wieder eine Schippe drauf. Volkswagen erwartet für 2020 ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen in Höhe von rund 10 Milliarden Euro. Das teilte der Konzern kürzlich mit.

Aufgrund des Kapitalanteils der Stuttgarter von 53 Prozent an den Wolfsburgern sind die wirtschaftlichen Entwicklungen des VW-Konzerns wesentlich für die Porsche Automobil Holding als oberstes Mutterunternehmen. Bekanntlich ist VWs Dieselskandal Gegenstand zahlreicher gerichtlicher und behördlicher Verfahren, aus den für den VW-Konzern bis dato Belastungen in Milliardenhöhe resultierten. Für Porsche ergaben sich hieraus von Januar bis September negative Sondereinflüsse von 0,7 Milliarden Euro auf die Ergebnisrechnung.

Zudem trifft die Coronakrise auch den Porsche-Konzern. Die üppigen 3,5 Milliarden Euro Nettoprofit der ersten drei Quartale 2019 der Porsche SE schrumpften ein Jahr später auf 437 Millionen Euro. Angesichts des nun in Aussicht gestellten operativen Ergebnisses vor Sondereinflüssen von 10 Milliarden Euro deutet vieles auf einen sehr versöhnlichen Jahresabschluss hin. Porsche selbst plant mit einem „deutlich positiven“ Konzernergebnis nach Steuern.

Mit dem Taycan in die elektrifizierte Zukunft

Selbst Bill Gates fährt Porsches innovativen Elektroflitzer Taycan. Tesla hat längst auf die verschärfte Konkurrenzsituation reagiert. Die Kalifornier starten in diesem Jahr die Produktion des Taycan-Rivalen Model S Plaid, der extravaganten Version des Model S erhältlich mit 1.100 PS für 140.000 Euro.

Porsches Konkurrenz kommt nur mehr bedingt aus der Nachbarschaft oder Maranello, sondern aus dem Silicon Valley. Ob sich Porsche mittel- und langfristig durchsetzen kann, darf zurecht bezweifelt werden.

Porsche-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Porsche-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Dividendenrendite – je höher, desto besser? > Zum Artikel.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare