Evotec: Erfolgreiche Platzierung eines Schuldscheins

von (sh)  /   26. Juni 2019, 9:12  /   unter Biotech-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Gute Nachrichten gab es heute am frühen Morgen bereits vom Hamburger Biotechnologie-Unternehmen Evotec (WKN: 566480). Denn wie die Gesellschaft per Ad hoc-Mitteilung bekanntgab, hat man erstmals erfolgreich einen Schuldschein im Volumen von 250 Mio. Euro platzieren können. Der Erlös aus dieser Platzierung soll dabei sowohl zur allgemeinen Finanzierung des Unternehmens verwendet werden, worunter das Management um CEO Dr. Lanthaler auch die kürzlich vermeldete Akquisition von Just Bio versteht.

Der Schuldschein wurde mit unterschiedlichen Laufzeiten von drei, fünf, sieben und zehn Jahren sowie festen und variablen Zinsen platziert. Im Durchschnitt liegt die Zinslast dabei unter 1,5%, was das große Vertrauen von Anlegern in Unternehmen und Management unterstreicht. Ursprünglich wollte Evotec im Rahmen der Platzierung eigentlich nur 100 Mio. Euro einnehmen, erhöhte das Zielvolumen angesichts der enormen Nachfrage letztlich jedoch auf 250 Mio. Euro. Warum aber ist diese Schuldenaufnahme eine gute Nachricht?

Weiterlesen

MagForce: CEO Ben Lipps investiert rund zwei Mio. Euro!

von (sh)  /   26. Juni 2019, 8:57  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Wie das Berliner Medizintechnik-Unternehmen MagForce (WKN: A0HGQF) bereits gestern am frühen Abend vermeldete, hat man mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital unter Ausschluss des Bezugsrecht beschlossen und umgesetzt. Dabei wurden 1.176.472 neue Aktien zu einem Preis von 4,25 Euro platziert. Käufer waren zum Einen die M&G International Investments (705.883 Aktien) sowie zum Anderen CEO Ben Lipps (470.589 Aktien).

Dazu muss man wissen, dass der Amerikaner Ben Lipps von 1999 bis 2012 CEO des DAX-Konzerns Fresenius Medical Care (FMC) war und diesen zu einem absoluten Weltmarktführer formte. Insofern war es schon eine Riesenüberraschung, als er im Jahr 2013 die Führung der vergleichsweise kleinen MagForce übernahm. Umso positiver ist daher nun sein erneutes Bekenntnis zu „seinem“ (neuen) Unternehmen zu bewerten.

Weiterlesen

Aktionäre werden enttäuscht: Delticom streicht Dividende

von (sh)  /   26. Juni 2019, 8:41  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Bereits gestern am späten Nachmittag teilte der Online-Reifenhändler Delticom (WKN: 514680) per Ad hoc-Meldung mit, dass man es endlich geschafft hat seinen Jahresabschluss 2018 fertig zu stellen. Dieser wurde auch bereits mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk von den Wirtschaftsprüfern aus dem Hause KPMG versehen. Das Problem dabei ist nur, dass er vergleichsweise schwach ausgefallen ist, insbesondere was die Gewinnentwicklung betrifft.

So erzielten die Hannover in 2018 einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach IFRS von 9,0 Mio. Euro. Dies entspricht nicht nur einem Rückgang um -3,3%, sondern damit wurden auch die eigentlich kommunizierten Planzahlen eines EBITDA-Gewinns von 12,0 Mio. Euro klar verfehlt. Grund hierfür soll, laut Angaben des Vorstands, ein ergebniswirksamer Anpassungsbedarf in Höhe von 2,5 Mio. Euro bei der Bewertung der zugekauften All you need GmbH sein.

Weiterlesen

MorphoSys mit klinischen Studiendaten und neuem CEO…

von (sh)  /   25. Juni 2019, 16:41  /   unter Biotech-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Noch zu Wochenbeginn war die Aktie von MorphoSys (WKN: 663200) der Topgewinner im TecDAX. Heute werden diese Kursgewinne jedoch größtenteils schon wieder abgegeben. Grund für den Kurssprung am Montag waren sicherlich die relativ guten Daten aus der klinische Studie (L-MIND Studie) zum Blutkrebsmedikament MOR208 (Tafasitamab), die MorphoSys am Wochenende im schweizerischen Lugano präsentiert hatte. Doch was steckt hinter dem heutigen Kursrutsch?

Nun, bereits gestern Abend gegen halb neun meldete MorphoSys, dass man einen neuen CEO gefunden habe. Zur Erinnerung: Der Mitgründer und langjährige CEO Dr. Simon Moroney hatte schon vor einigen Monaten bekanntgegeben, dass er seinen Vertrag nicht mehr verlängern, sondern sich in den (wohlverdienten) Ruhestand verabschieden möchte. Als Nachfolger konnte MorphoSys nun Jean-Paul Kress verpflichtet werden.

Weiterlesen

Baumot: Es ist wie verhext!

von (mh)  /   25. Juni 2019, 15:50  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die Baumot Group (WKN: A2G8Y8) „entschuldet“ sich via Debt-Equity-Swap und gibt dafür neue Aktien für 1 Euro aus. Einerseits bedeutet das Aufatmen für Privatanleger. Andererseits bedeutet das gewissermaßen auch wieder einmal für die Börsenbewertung kontraproduktive neue, billige Aktien. Den Hauptaktionär dürfte das freuen. 

Die Baumot-Aktie verbilligte sich im Jahresverlauf von über 2 Euro im Januar auf aktuell etwa 1,40 Euro. Das Geschäft mit Hardware-Lösungen zur Abgasnachbehandlung läuft – was die Gewinnseite anbetrifft – schleppend und so muss Baumot einmal mehr den Kapitalmarkt anzapfen. Das Management ist sicher, bald Impulse aus dem Geschäft liefern zu können.

Weiterlesen

Metro: Übernahmeangebot – gut oder schlecht?

von (mh)  /   25. Juni 2019, 11:18  /   unter Dividenden-Aktien  /   Keine Kommentare

Für 5,8 Milliarden Euro könnte die Metro AG (WKN: BFB001) bald neue Besitzer finden. Laut Meldung von Freitagabend ist die Holdinggesellschaft des tschechischen Milliardärs Daniel Křetínský und seines Partners Patrik Tkáč an dem Handelsriesen aus Düsseldorf mit 771 Standorten interessiert. Beide liebäugeln mit Abgabe eines freiwilligen Übernahmeangebots für alle Metro-Aktien. 

Vorstand auf Aufsichtsrat des MDAX-Konzerns bezogen am Sonntag Stellung und lehnen eine Annahme ab. Die gebotene Leistung von 16,00 Euro je Metro-Stammaktie würde den Konzern laut Vorstand „erheblich unterbewerten“. Der von den Finanzinvestoren gebotene Preis liegt rund 3% über dem Schlusskurs der Metro-Aktie von Freitag bei 15,55 Euro.

Weiterlesen

Nebenwerte-Roundup: wallstreet:online & Sporttotal

von (mh)  /   24. Juni 2019, 12:30  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die wallstreet:online AG (WKN: A2GS60) übernimmt den Betreiber des bekannten Finanzportals ariva.de für 7,5 Millionen Euro von der EQS Group (WKN: 549416). Der Plattformbetreiber für Online-Sportvideos und Live-Streaming, Sporttotal (WKN: A1EMG5), expandiert indes nach Frankreich und Belgien und unterstreicht damit seine Internationalisierungsstrategie. 

Alle Portale zusammengenommen erreicht wallstreet:online monatlich nun circa 3,5 Millionen Leser. Damit schließt man nach eigenen Angaben zum Marktführer auf. Die ARIVA AG erzielt etwa 8 Millionen Euro Umsatz jährlich und damit annährend soviel wie die wallstreet:online AG selbst. Die erwirtschaftete 2018 Erlöse in Höhe von 10,6 Millionen Euro.

Weiterlesen

Daimler: Gewinndämpfer wegen Dieselkrise

von (mh)  /   24. Juni 2019, 10:35  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die Daimler-Aktie (WKN: 710000) muss heute eine scharfe Gewinnwarnung von Sonntagabend verdauen. Der Autokonzern teilte überraschend mit, dass wegen Rückstellungen im hohen dreistelligen Millionenbereich betreffend Dieselfahrzeugen das EBIT für 2019 auf Vorjahresniveau ausfallen wird. Investoren hatten mit mehr gerechnet. 

Damit sind es erneut Kosten im Zusammenhang mit der Dieselaffäre, die auf das Ergebnis drücken. 2018 hatte Daimler im zweiten Quartal einen Betriebsgewinn von 2,6 Milliarden Euro erzielt, 2017 waren es 3,7 Milliarden Euro. Gleichzeitig ist es die erste Gewinnanpassung unter Daimlers neuem Vorstandslenker Ola Källenius.

Weiterlesen

Biofrontera: Vorstand sagt Ja – Übernahme-Poker in nächster Runde

von (mh)  /   24. Juni 2019, 8:06  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Showdown um die Biofrontera AG (WKN: 604611): Wie die Gesellschaft am Freitag mitteiltebeabsichtigen alle drei Vorstandsmitglieder, „sämtliche persönlich gehaltenen Biofrontera-Aktien Maruho anzudienen“. Damit will das Management der Aktienofferte vom japanischen Großaktionär zum Erfolg verhelfen, der seine Beteiligung am Dermatologie-Spezialisten um rund 4,3 Millionen Aktien vergrößern will. 

Das Biofrontera-Vorstandstrio um CEO Prof. Dr. Lübbert, CFO Schaffer und COO Dünwald hält zusammen 935.937 Anteile. Noch Anfang Mai hatte Vorstandsmitglied Dünwald über den Markt gekauft. Ein Erfolg des Angebots von Maruho sei nach einhelliger Überzeugung aller Vorstände essentiell für den künftigen geschäftlichen Erfolg von Biofrontera. Aktionäre können gegen eine Geldzahlung in Höhe von 7,20 Euro pro Anteilsschein das bis zum 19. Juli verlängerte Teilerwerbsangebot annehmen und Maruho ihre Biofrontera-Aktien übertragen.

Weiterlesen

Palatin nach FDA-Approval und +600% für SD-Leser – was jetzt?

von (as)  /   22. Juni 2019, 8:41  /   unter Biotech-Aktien, No Brainer Club, Small Caps  /   Keine Kommentare

Palatin Technologies (WKN: A1C538) meldete gestern nachbörslich etwas früher als erwartet die Zulassung seines Sexwirkstoffs Bremelanotide und geht damit als eine der größten Erfolgsstories in die sharedeals.de-Geschichte ein. Wir hatten die Aktie vor gut 2 Jahren zu ihrem Allzeittief bei 0,30 Dollar empfohlen. Gestern schoss das Papier im After-Hours-Handel bis auf 2,21 Dollar duch die Decke. Wie hoch kann’s noch gehen?

Vorgestern rieten wir SD-Leser dazu, das Risiko angesichts eines möglichen Scheiterns vor der Gesundheitsbehörde sinnvoll zu gewichten. So hätte im Falle einer Nicht-Zulassung ein Kurssturz von mehr als -90% gedroht. Gleichzeitig schrieben wir jedoch von einer wahrscheinlichen Genehmigung des Medikaments, das nun vom Nordamerika-Lizenznehmer AMAG unter dem Markennamen Vyleesi im September auf den Markt gebracht werden soll.

Weiterlesen

Simple Follow Buttons