Netflix: Nach den Zahlen – das müssen Investoren nun wissen

von Redaktion  /   18. Januar 2019, 12:59  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Durchwachsene Zahlen bei Netflix (WKN: 552484): Die Aktie fiel gestern im Anschluss an die Zahlenbekanntgabe nachbörslich um rund 4 Prozent, erholt sich im vorbörslichen Handel jedoch schon wieder leicht. Facebook (WKN: A1JWVX) und Amazon (WKN: 906866) folgen mit ihrer Berichterstattung am 30. bzw. 31. Januar. 

Den Umsatz steigerte der Videostreaminganbieter im Q4 auf 4,2 Milliarden US-Dollar (+27%). Im Vergleich zum 3. Quartal 2018 halbierte sich die operative Marge auf nur noch 5,2 Prozent. Der Gewinn war mit 134 Millionen US-Dollar oder 0,30 US-Dollar pro Aktie besser wie gedacht, vergleichsweise jedoch schwach. Die Gründe für den Gewinneinbruch sind nach Netflix-Angaben bei Kosten im Zusammenhang mit dem Launch vieler Titel im vergangenen Quartal zu suchen.

Weiterlesen

HelloFresh: Plötzlich Star und zwar international?

von Redaktion  /   18. Januar 2019, 9:33  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Der Lebensmittel-Lieferservice HelloFresh rechnet mit einem Umsatzwachstum oberhalb der letzten Prognose und „einem deutlich besseren bereinigten EBITDA (‚AEBITDA‘) als vom Markt erwartet“. Für die enorm gefallene HelloFresh-Aktie (von 15 auf 6 Euro) ist die News gefundenes Fressen. Anleger schicken das HelloFresh-Papier (WKN: A16140) 16 Prozent ins Plus. 

Gemäß der heutigen News wird das Umsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2018 auf Konzernebene bei rund 41 Prozent liegen, zuvor rechnete man mit 32 bis 37 Prozent. Der Umsatz dürfte sich bei rund 1,28 Milliarden Euro einpendeln. Das entspricht einem deutlichen Umsatzwachstum, das von Freudensprünge an der Börse begleitet wird.

Weiterlesen

Catabasis: NBC mit +46,8% Vorsprung bei der Aktie des Jahres

von Redaktion  /   17. Januar 2019, 15:30  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Fälle wie Catabasis (WKN: A2PBC0) sind der Grund, weshalb die NBC-Profis Börse lieben. Es sind geschenkte Kursgewinne und darüber hinaus Mega-Potenziale, die es uns kaum möglich machen, die Finger von Aktien zu lassen.

Mitglieder unseres exklusiven Investmentclubs sind über die Aktie von Catabasis bereits bestens im Bilde. So kürten wir den Wert in unserer letzten NBC-Monatsausgabe vom 3. Januar zur Aktie des Jahres mit einer vorgegebenen Kaufzone bis 5,00 USD. Der erste gehandelte Kurs nach Veröffenlichung unserer ausführlichen Coverage lag bei 4,25 USD. Heute, zwei Wochen später, notiert das Papier bereits +46,8% höher. Wie geht es jetzt weiter?

Weiterlesen

Aixtron: Sportliche Bewertung – lohnt der Einstieg noch?

von Redaktion  /   17. Januar 2019, 12:10  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Wie Aixtron jüngst bekannt gibt, bestellt der chinesische Halbleiterkonzern San’an Optoelectronics mehrere Cluster-Systeme vom Aachener Anlagenhersteller. Während die  Aixtron-Aktie (WKN: A0WMPJ) am 12-Monatstief dümpelt, stürzte das San’an-Papier an der Shanghaier Börse am Mittwoch wegen Sorgen um bilanzielle Werterfassungen um 10 Prozent ab. 

„Eine Aktie läuft zu 80 Prozent wie der Sektor und nur zu 20 Prozent selber“ – diese alte Börsenweisheit dürfte gegenwärtig die Kursentwicklung bei Aixtron erklären. Während die konzerneigene Geschäftsentwicklung beim „weltweit führenden Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie“ stimmt, ist die Chipbranche das Sorgenkind.

Weiterlesen

Tech-Roundup: Berichtssaison läuft an – Goldman liefert ab

von Redaktion  /   17. Januar 2019, 10:43  /   unter Aktien, Roundups, Technologie  /   Keine Kommentare

Die Berichtssaison über dem großen Teich rückt langsam in den Mittelpunkt des Marktgeschehens. Netflix (WKN: 552484) macht heute von den großen Tech-Konzernen den Anfang. In den nächsten Wochen startet die Berichtssaison dann richtig durch, Apple (WKN: 865985) bilanziert am 29., Amazon (WKN: 906866) folgt am 31. Januar. 

Gestern hatte bereits Goldman Sachs mit guten Zahlen überzeugt, die Aktie gewann am Mittwoch fast 10 Prozent. Das Traditionsbankhaus lieferte einen beachtlichen „Earnings Beat“, pro Aktie verdiente man im Schlussquartal 4,83 US$ gegenüber den Schätzungen von 4,53 US$. Auftrieb gab auch der Gewinn von knapp 9,9 Milliarden US-Dollar für das Geschäftsjahr 2018.

Weiterlesen

S&T: Unübersehbares Warnsignal – ähnliches Schicksal wie Wirecard

von Redaktion  /   16. Januar 2019, 14:14  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Das S&T-Papier (WKN: A0X9EJ) ist derzeit trotz oder gerade wegen dem zurückgekommenen Kurs interessant. Denn der österreichische Internet of Things-Profiteur ist eigentlich ein solider Wachstumskonzern. Aktuell trifft die Gesellschaft allerdings ein ähnliches Schicksal wie Wirecard (WKN: 747206). 

Dennoch könnte sich hier bald die richtige Gemengenlage entwickeln, um auf sich abzeichnende positive Unternehmensentwicklungen zu spekulieren. Ein Blick in die jüngere Vergangenheit ist dafür aufschlussreich: Am 12. November verlor der Technologiekonzern fast ein Sechstel (!) des Firmenwerts – nach einer Prognoseerhöhung! Das veranlasste den CEO sogar zum ungewöhnlichen Schritt, die Marktgeschehnisse einen Tag später zu kommentieren…

Weiterlesen

Geely: Zeitraum schlägt Zeitpunkt

von Redaktion  /   16. Januar 2019, 11:50  /   unter Aktien  /   Keine Kommentare

Der chinesische E-Auto-Primus Geely (WKN: A0CACX) machte zuletzt Schlagzeilen durch eine mögliche Halbierung seines 9,7-Prozent-Anteils am deutschen Vorzeigehersteller Daimler (WKN: 710000). Geely dementierte umgehend. Auch Rivale BYD (WKN: A0M4W9) schwächelt.

Hinter der bei Daimler als Großaktionär fungierenden Mantelgesellschaft Tenaciou3 Prospect Investment Limited aus Hongkong steht Li Shufu, der Mann, der beim aufstrebenden chinesischen Autobauer Geely das Sagen hat. Umso interessanter sind die Spekulationen um einen Daimler-Ausstieg vor dem Hintergrund, dass der Höchststand der Geely-Aktie vom November 2017 bei 3,22 Euro datiert. Bis jetzt (aktuell 1,29 Euro) beläuft sich das Kursminus auf -60%.

Weiterlesen

Nordex heute mit großem Knall

von Redaktion  /   15. Januar 2019, 15:00  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Bei Nordex (WKN: A0D655) flimmert derzeit eine Auftragsnews nach der anderen über die Ticker. Scheibchenweise präsentiert das Hamburger Unternehmen im laufenden Jahr neue Aufräge. Insgesamt waren es vier Projekte, die allesamt 2018 finalisiert wurden. Stichwort 2018…

Heute dann der große Knall: Der Windturbinenhersteller verzeichnet für 2018 einen Auftragseingang in Höhe von 4,75 Gigawatt (GW) – 73 Prozent mehr wie 2017. Das schiebt die Aktie an: +4 Prozent heute. In der Spitze geht es für das TecDax-Mitglied +6,8 Prozent nach oben. Doch das ist nur die halbe Geschichte.

Weiterlesen

Aurora übernimmt Bio-Cannabis-Firma mit Burggraben

von Redaktion  /   15. Januar 2019, 11:05  /   unter Aktien, Rohstoffe, Technologie  /   Keine Kommentare

Aurora Cannabis möchte etwa 175 Millionen kanadische Dollar für die nicht-börsennotierte Whistler Medical Marijuana (der erste lizenzierte Hersteller mit Bio-Zertifizierung in Kanada) zahlen und damit die vorwiegend auf medizinisches Marihuana spezialisierte Firma vollständig übernehmen. Der Aktienkurs von Aurora (WKN: A12GS7) zieht kräftig nach oben. 

Das Angebot von Whistler Medical Marijuana, die aus dem gleichnamigen Olympia-Dorf von 2010 (Vancouver) stammen, wird sowohl Auroras medizinisches wie auch das Portfolio für den „adult use“ stärken. Der Markt feiert die Übernahme, ganz nach dem Motto: Endlich mal ein Unternehmen aus dem Cannabisbereich, das nicht horrende Summen verbrennt. Whistler ist bekannt für seine hochpreisigen Produkte und gilt als der Premiumanbieter auf dem kanadischen Bio-Cannabismarkt schlechthin. 

Weiterlesen

Heat: Mega-Daten in Sicht – und jetzt auch noch Keytruda!

von (as)  /   14. Januar 2019, 15:25  /   unter Aktien, Nasdaq, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Jetzt geht es Schlag auf Schlag bei Heat Biologics (WKN: A2JB4Y): Erst kündigte man vergangene Woche die Vorstellung seiner neuen Phase-2-Daten auf der Weltbühne ASCO an. Wenige Tage später folgte ein spannendes Business Update mit Informationen über eine Studienerweiterung. Heute dann der richtige Paukenschlag…

Heat hat überraschend früh die erste Dosierung eines Patientens mit HS-110 in Kombination mit Mercks Mega-Blockbuster Keytruda verkündet, dem neuen umsatzstärksten PD-1-Inhibitor mit fast 2 Milliarden Dollar Quartalsumsatz. Ganz nebenbei wurden positive Resultate aus der laufenden Phase 2 der Heat-Therapie in Kombination mit Bristol-Myers Squibbs Opdivo vermeldet – was für ein Ding!

Weiterlesen

Simple Follow Buttons