Roundup: Teva und Fresenius – wir sind auf den Hund gekommen!

von Redaktion  /   16. Februar 2018, 19:14  /   unter Aktien, Roundups  /   Keine Kommentare

Teva (WKN: 883035), Fresenius (WKN: 578560) und Mylan (WKN: A14NYH) sind Unternehmen, deren Aktien zuletzt wegen erheblicher Abschreibungen auf ihr US-Generikageschäft unter Druck standen. Langsam zeigt sich Licht am Ende des Tunnels. Tierpharmawerte wie Zoetis (WKN: A1KBYX) und IDEXX (WKN: 888210) spüren kaum Konkurrenzdruck und profitieren vom dynamischen Wachstumstrend.

Im heutigen Roundup gehen wir der Frage nach, warum sich Warren Buffett bei Teva Pharmaceutical engagiert haben könnte und ob hier für Aktionäre ein Value-Zock möglich ist. Wir beleuchten außerdem die Situation bei Fresenius und weisen auf einen sträflich vernachlässigten Trend im Pharmasektor hin, bei dem wir auf den Hund gekommen sind.

Weiterlesen

FinCanna: Weiterer Cannabis-Produzent in Kalifornien unter Vertrag!

von (as)  /   16. Februar 2018, 10:30  /   unter Aktien, Rohstoffe, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Es bleibt dabei: Wer in den wohl größten grünen Boom-Sektor der kommenden Jahre investieren möchte, kommt an FinCanna Capital (WKN: A2JSG5) nur schwer vorbei. Das Unternehmen gab jetzt bekannt, sich zukünftige Royalty-Einnahmen von einem weiteren Marihuana-Betrieb im Mega-Markt Kalifornien gesichert zu haben.

Der Deal mit Gram Co Holdings aus Oakland sieht ein Investment von 3 Millionen USD in mehreren Tranchen vor. Hierfür erhält FinCanna 7,5 bis 14% Royalties auf die durch Gram Co erwirtschafteten Umsätze. Das von einem branchenerfahrenen Team geführte Gram Co will einer der ersten Hersteller großer Mengen an THC-Destillat und Extraktionsprodukten werden. Ein hochmodernes medizinisches Cannabis-Labor soll hierfür im 3. Quartal in Betrieb gehen.

Weiterlesen

Trevena: Jetzt auch auf Tradegate – was tun, wenn Einstieg verpasst?

von (as)  /   15. Februar 2018, 8:40  /   unter Aktien, Nasdaq, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Seit der ersten Vorstellung unseres neuen Biotech-Favoriten Trevena (WKN: A1XDSL) Ende vergangener Woche flossen erstmals auch an deutschen Handelsplätzen Hunderttausende von Euros in den Wert. Die hohe Nachfrage hat nun wie üblich zu einer Notierungsaufnahme an der elektronischen Tradegate-Börse geführt. Der Trevena-Handel ist damit noch liquider und günstiger möglich.

Ähnlich wie bei unserem vorherigen Branchen-Tipp Palatin Technologies (WKN: A1C538) ist uns womöglich auch bei Trevena die Vorstellung zu Allzeit-Tiefstkursen gelungen. An einen erneuten Rücksetzer bis in Gefilde unter 1,50 USD glauben wir ohne größere Schwächen im Umfeld eher nicht. Wer bislang den Zug verpasst hat und noch auf einen Einstieg lauert, sollte Kursverlauf und Handelsaktivität jetzt genau beobachten. News, die den Zug endgültig abfahren lassen, könnten jederzeit vor der Tür stehen.

Weiterlesen

Fossil explodiert: Hoffnung auf Trendumkehr ist gefährlich

von (as)  /   14. Februar 2018, 12:44  /   unter Aktien, Nasdaq, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Eine nachbörsliche Kursexplosion von zeitweise +100% war gestern beim Uhrenhersteller Fossil (WKN: A1W0DE) zu beobachten. Schlussendlich stand im After-Hours-Handel an der NASDAQ immer noch ein Plus von rund +70% zu Buche. Was rechtfertigt diese plötzliche Bewegung?

Die vor wenigen Jahren noch über 100 USD teure Fossil-Aktie war zuletzt höchstens noch für Shortseller attraktiv. Das klassische Uhrengeschäft lockte auf der Longseite niemanden mehr an und so stürzte der Wert im November letzten Jahres bis auf unter 6 USD in den Keller. Doch auf einmal keimt neue Hoffnung: Nach den neuesten Quartalszahlen schießt der Kurs durch die Decke.

Weiterlesen

Nano One Materials: Geht es etwa noch höher?

von (as)  /   14. Februar 2018, 10:59  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Unsere +1.000%-Rakete Nano One Materials (WKN: A14QDY) macht noch nicht wirklich Anstalten, einen Konsolidierungskurs einschlagen zu wollen. Das Interesse an der Aktie ist ungebrochen und auch die jüngsten Verwerfungen im Markt hat das Papier unbeschadet überstanden.

Langsam verdichten sich die Anzeichen, dass hier etwas ganz Großes heranreifen könnte. Nachdem zuletzt ein führender Akteur aus der Batterieindustrie als Kooperationspartner gewonnen werden konnte, gab es gestern wieder einen wichtigen Fortschritt auf dem japanischen Markt zu vermelden. Ein neu erteiltes Patent schützt das Verfahren des Unternehmens zur Herstellung von Lithiumbatterien zusätzlich. Weltweit besitzt Nano One nun 5 bereits genehmigte sowie über 30 beantragte Patente.

Weiterlesen

Tradegate AG profitiert von SD-Raketen und stößt in neue Sphären

von (as)  /   13. Februar 2018, 11:16  /   unter Aktien  /   Keine Kommentare

Schon seit geraumer Zeit stand die Aktie der Wertpapierhandelsbank Tradegate (WKN: 521690) auf unserem Nebenwerte-Radar. In den letzten 12 Monaten konnte sich der Wert mehr als verdreifachen und steht nun erstmals kurz vor der Marke von 40 Euro. Nach den Gründen hierfür muss man nicht lange suchen.

Die Tradegate-Börse etabliert sich für viele Anleger immer mehr als bevorzugte Alternative zur ebenfalls elektronischen Handelsplattform Xetra. Im abgelaufenen Jahr verzeichnete Tradegate mit 14,4 Millionen Trades ein Wachstum von rund 26% und das Unternehmen verdiente nach Steuern mit 15,64 Millionen Euro 23,6% mehr als im Vorjahr. Einen vermutlich nicht unerheblichen Anteil am Erfolg von Tradegate und dessen stark gestiegenem Aktienkurs haben tatsächlich unsere Leser.

Weiterlesen

Aixtron: Nach der Mega-Rallye – Flasche leer oder neues Power-Jahr?

von (mh)  /   13. Februar 2018, 10:38  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Unbestritten war die Aixtron-Aktie (WKN: A0WMP) der Gewinner im deutschen TecDax 2017. Eine Jahres-Performance von +385% spricht Bände. Mittlerweile summieren sich über 1,2 Milliarden Euro Marktkapitalisierung beim Anlagenhersteller für den Chip- und Halbleiter-Sektor. Anleger stellen sich nun die Frage: Wie geht es 2018 weiter? 

Blicken wir zurück: Ende 2016 platzte das Übernahmeangebot für Aixtron seitens eines chinesischen Finanzinvestors am Veto des damaligen US-amerikanischen Präsidenten Obama, der Sicherheitsbedenken anführte. Als wäre das nicht schlimm genug, begab sich der Aixtron-Kurs vom Übernahmepreis bei 6 Euro pro Aktie auf Talfahrt, die erst bei rund 3 Euro stoppte. Doch Totgesagte leben länger! Denn gleichzeitig war das der Startschuss für eine 385-Prozent-Rallye in nur 12 Monaten, die das Papier von 3,09 Euro auf 11,58 Euro hievte. Aixtron schoss wie Phoenix aus der Asche!

Weiterlesen

Trevena vor Mega-Prozenten: Darum sind wir randvoll eingedeckt!

von Redaktion  /   09. Februar 2018, 19:58  /   unter Aktien, Nasdaq, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Die Papiere der Biotechschmiede Trevena (WKN: A1XDSL) gibt es aktuell nahe Allzeittief, dabei steht in diesem Jahr mit der wahrscheinlichen Zulassung eines revolutionären Schmerzmedikaments ein transformierendes Ereignis auf der Unternehmensagenda. Clevere Investoren nutzen diese Erkenntnis aus, um sich randvoll zu positionieren.

Am 2. November wird die US-Gesundheitsbehörde FDA über die Zulassung des intravenösen, seinerzeit mit der wertvollen „Breakthrough Therapy Designation“ ausgestatteten Schmerzmittels Oliceridine, vermarktet unter dem Namen Olinvo, entscheiden. An einem O.k. der Behörde zweifeln Experten nach überzeugenden Studiendaten und einem gegenüber Morphin insgesamt deutlich überlegenen Sicherheitsprofil nicht mehr. Kaum zu glauben, wenn man auf den Kursverlauf der letzten Monate blickt.

Weiterlesen

Tesla bald pleite? Ein Ritt auf der Kanonenkugel!

von Redaktion  /   09. Februar 2018, 13:50  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Tesla (WKN: A1CX3T) veröffentlichte am Mittwoch nach Börsenschluss seine Quartalszahlen, an denen sich wieder einmal die Geister scheiden. Wir haben uns die Pros und Contras angesehen und kommen zum eindeutigen Ergebnis: langfristig hui, aber kurzfristig pfui.

1.500 Stück verkaufte Tesla Model 3 im 4. Quartal sind kaum der Rede wert, um darüber zu diskutieren. Wieder einmal verzögert sich der entscheidende Produktionsaufbau. Vollmundig kündigt man eine Wochenproduktion von 2.500 Stück zum Ende dieses Quartals und 5.000 bis zum Ende des 2. Quartals an, sowie ein Ziel von 10.000, das (wie extra betont wird) erreicht wird, nachdem die 5.000er Marke geknackt wurde. Zusammen mit den höherpreisigen Model S- und X-Modellen konnten im Abschlussquartal 2017 immerhin knapp 30.000 KFZ verkauft werden. Dennoch stand am Ende mit minus 675 Mio. USD der größte Quartalsverlust der Firmengeschichte.

Weiterlesen

Bitcoin Group: Super Zahlen dank Krypto-Hype – wie geht’s weiter?

von (as)  /   07. Februar 2018, 8:30  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Das Jahr 2017 verlief für die Bitcoin Group (WKN: A1TNV9) noch besser als zuletzt erwartet. Neben der Umsatzexplosion kann insbesondere auch der Gewinn positiv überraschen. Doch wie steht es um die Zukunft?

Gemäß vorläufiger Zahlen wuchs der Umsatz der Gesellschaft im vergangenen Jahr um mehr als 1.000% auf 12,6 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch überschaubare 1,1 Millionen Euro generiert worden waren. Vor Steuern verdiente die Bitcoin Group 10,2 Millionen Euro nach 0,2 Millionen Euro in 2016. Über die Handelsplattform bitcoin.de wurden im letzten Jahr Transaktionen im Wert von 1,2 Milliarden Euro abgewickelt. Die Kundenzahl stieg um 87% auf 665.000. Das sind alles fraglos beachtliche Resultate.

Weiterlesen

Simple Follow Buttons