SolarWorld: Der Sargnagel ist eingeschlagen – Zocker gehen leer aus

von Redaktion  /   23. August 2017, 11:31  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Die Aktien der SolarWorld AG (WKN: A1YCMM) bleiben bei Zockern offenbar begehrt. In den letzten Tagen sprang die Aktie um 80% nach oben. Der Einfallsreichtum einiger  Anleger scheint hier stark an Taubblindheit zu grenzen. Dabei ist schon heute praktisch sicher, dass von dieser Aktie nicht mehr als eine leere Hülle übrig bleiben wird.

Bis Anfang August lebten die Aktionäre von SolarWorld von der vagen Hoffnung, dass man den Rechtsstreit mit Hemlock zur Zahlung von 800 Mio. US$ beilegen würde. Selbst ein solches Ereignis hätte wohl am Ende kaum etwas an der geringen Überlebenschance geändert, sondern höchstens die unweigerliche Insolvenz verschoben. Kürzlich hatte ein US-Gericht SolarWorld zur Zahlung von 800 Mio. US$ verdonnert. Dieses Urteil wurde letzte Woche durch das Berufungsgericht bestätigt. Damit wurde der letzte Sargnagel bei SolarWorld eingeschlagen.

Weiterlesen

Bee Vectoring: Umsätze jetzt zum Greifen nah!

von (ad)  /   23. August 2017, 10:11  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Mit dieser Hammer-Nachricht schlägt Bee Vectoring Technologies (WKN: A14WDZ) ein neues Kapitel auf: Wie soeben durchgesickert ist, hat das Unternehmen einen ersten schlagkräftigen Distributor für den Vertrieb der Bee-Technologie gewinnen können. Damit ist die lange erwartete Kommerzialisierung endlich Realität geworden. Das aktuelle Kursniveau der Aktie dürfte damit bald endgültig der Vergangenheit angehören – eine Neubewertung steht unmittelbar bevor. 

Noch ist die Nachricht nicht offiziell – doch wie heute Morgen durch eifrige Leser im sharedeals.de-Live-Chat bekannt wurde, befindet sich bereits eine neue Hammer-News für heute kurz vor der Veröffentlichung. Demzufolge hat das Unternehmen in Florida erfolgreich einen Distributionsvertrag unterzeichnet. Erste Farmer-Kunden sollen noch für die im Dezember startende Erdbeer-Saison gewonnen werden, wobei das Bee-Management alleine für Hillsborough County in Florida das jährliche Umsatzpotenzial mit Erdbeeren auf 7,5 Mio. CAD beziffert.  

Weiterlesen

uhr.de AG nach +1.000%: Wann ist das Spiel zu Ende?

von Redaktion  /   22. August 2017, 11:10  /   unter Aktien  /   Keine Kommentare

Im Mai berichteten wir über die Insolvenzrücknahme bei der uhr.de AG (WKN: A14KN4) und eine damit verbundene Mantelspekulation. Unsere Vermutung, es könnten weitere Zocker für noch höhere Kursen sorgen, hat sich mehr als bestätigt – von seinen Jahrestiefstständen hat der Wert mittlerweile um mehr als +1.000% zugelegt!

Spekulanten sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass der derzeitige Hype auf einer fragwürdigen Empfehlungswelle eines dubiosen Börsenbriefs basiert. Bei nach letztem offiziellen Stand nur etwa 1 Million Aktien ist uhr.de zudem ein gern gewählter, sehr marktenger Spielball. Eine Marktkapitalisierung von mittlerweile rund 8 Millionen Euro ist auch vor dem Hintergrund von Einbringungsphantasien nicht mehr zu rechtfertigen. Vergangene Woche wurde bekannt, dass die Gesellschaft eine Tochterfirma mit einer Adressdatenbank von rund 200.000 Kunden aus dem Online-Uhrengeschäft übernommen und den Kaufpreis mit 200.000 Aktien bezahlt habe.

Weiterlesen

Nebenwerte-Roundup: Stada, Teva, SMA Solar, Novo Resources

von Redaktion  /   18. August 2017, 14:20  /   unter Aktien, Roundups  /   Keine Kommentare

Wie sich doch die Schicksale bei Generika-Aktien unterschein können: Bei Stada (WKN: 725180) ist die Übernahme geglückt, Teva Pharma (WKN: 883035) beschert seinen Anlegern dagegen ein Blutbad. Die deutschen Unternehmen SMA Solar (WKN: A0DJ6J) sowie Aixtron (WKN: A0WMPJ) punkten mit starken Auftragseingängen. Novo Resources (WKN: A1JG38) begeistert derzeit die Rohstoff-Anleger und ist aktuell einer der teuersten Explorer der Welt – aber trotzdem nur ein Hoffnungswert.

Präsident Trumps Position geriet in den letzen Tagen immer mehr ins Wanken. Das führte bei den stark über das 1. Halbjahr gelaufenen Aktien zu deutlichen Gewinnmitnahmen. Besonders bei den Wirtschaftslenkern des Landes verlor Trump, seit seinen vagen Äußerungen über Charlottesville, an Ansehen. Seine ursprüngliche Idee eines staatlich und privat finanzierten Infrastrukturprogramms (PPP), das 1 Milliarde US$ groß sein soll, droht mit Pauken und „Trumpeten“ zu scheitern. Die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur bei den Standardwerten steigt.

Weiterlesen

Air Berlin: Pleite schockt Anleger und erfreut Lufthansa

von Redaktion  /   15. August 2017, 19:34  /   unter Aktien, Roundups, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Heute überrascht Air Berlin (WKN: AB1000) den Markt mit seiner Pleite-Nachricht nicht wirklich. Die werthaltigen Filetstücke dürften bei Lufthansa (WKN: 823212) landen, was Ryanair (WKN: A1401Z) natürlich missfällt. Unser Kursziel für Air Berlin liegt leider bei null Euro. Unsere frühzeitige Vorstellung von Lufthansa zahlt sich dagegen immer mehr aus: Wer seit unserer Erstvorstellung dabei ist, kann nun schon rund 70% Kursgewinn verbuchen.

Immer wenn eine Aktie große Kursbewegungen vollzieht, wie heute die von Air Berlin mit einem Minus von bis zu -40%, sind wir mit einer spontanen Kurzanalyse zur Stelle. Es könnte ja sein, dass sich doch noch ein paar nette Euro-Scheinchen mit der Krücke verdienen lassen. In diesem Fall müssen wir unsere Leser leider enttäuschen: Das Kursziel für die Aktie beträgt exakt 0 €.

Weiterlesen

Telit: Aktionäre atmen auf – Guidance bestätigt

von (as)  /   14. August 2017, 10:55  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Die internen Untersuchungen bei Telit Communications (WKN: A0D9SK) haben zu ersten Ergebnissen geführt. Wie das IoT-Unternehmen heute meldet, hat CEO Oozi Cats seine Posten im Unternehmen endgültig geräumt. CFO Yosi Fait übernimmt vorerst die Konzernleitung. Zusätzlich sollen drei neue Direktoren in den Aufsichtsrat bestellt werden. Am wichtigsten jedoch: An der operativen Stärke des Telit-Geschäfts sieht man keinen Grund zu zweifeln – an einem starken Ausblick hält man fest.

Die Vorwürfe gegenüber dem geschassten Unternehmensboss haben sich erwartungsgemäß bewahrheitet. Cats soll in den USA vor 25 Jahren wegen Betruges unter dem abgewandelten Namen Uzi Kats verklagt worden sein. Dieser Umstand sei aber den Aufsichtsorganen in der Firma verschwiegen worden. Einen direkten Telit-Bezug gibt es also nicht, zumal die Anklage in eine Zeit vor Telit-Gründung fällt. Sorgen der Anleger, durch die ehemeligen Machenschaften von Cats sei nun auch das gesamte, in den letzten Jahren stark wachsende IoT-Geschäft in Frage zu stellen, scheinen sich nicht zu bestätigen.

Weiterlesen

Palatin Technologies: Was kann jetzt noch schiefgehen?

von (as)  /   13. August 2017, 12:44  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Trotz der jüngsten Gesamtmarktschwäche und der kursbremsenden Warrantsituation hält sich die Aktie von unserem aktuellen Biotech-Favoriten Palatin Technologies (WKN: A1C538) ordentlich und notiert weiterhin gut +25% höher als zum Zeitpunkt unserer Erstvorstellung. Wann kommt es endlich zum großen Ausbruch? Und gibt es noch Gefahren?

Das Sommerloch neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen und bei Palatin herrscht mittlerweile dermaßen viel Druck auf der News-Pipeline, dass uns die Nachrichten in Kürze nur so um die Ohren fliegen könnten. Wir vermuten, dass uns Palatin noch vor der Veröffentlichung des Jahresabschlusses Mitte September einige Updates servieren wird. Kann der Deckel dann schon endgültig fliegen?

Weiterlesen

Nebenwerte-Roundup: Morphosys, Baumot, Telit

von Redaktion  /   11. August 2017, 14:52  /   unter Aktien, Roundups  /   Keine Kommentare

Die Aktie von MorphoSys (WKN: 663200) befindet sich seit unserer Gewinnmitnahme-Empfehlung im Abwärtstrend. Bei Baumot (WKN: A2DAM1) ist die Luft ebenfalls raus und die Telit-Aktie (WKN: A0D9SK) fährt regelrecht Achterbahn.

Eine spannende Börsenwoche geht zu Ende. Wir begleiteten unsere Leser mit der Veröffentlichung von hochspannenden Informationen und Kaufchancen bei unseren Biotech-Favoriten, verbunden mit Warnungen vor überteuerten Werten, die zuletzt viel zu beliebt in Anlegerkreisen wurden, obwohl die fundamentalen Daten die jüngst gestiegenen Kurse nicht mehr rechtfertigen konnten. Ein lesenwerter Rückblick.

Weiterlesen

Was die Bitcoin Group und The Naga Group gemeinsam haben…

von (sh)  /   11. August 2017, 11:10  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Die Bitcoin Group (WKN: A1TNV9) ist in aller Munde. Doch die Aktie könnte ein ähnliches Schicksal erfahren wie The Naga Group (WKN: A161NR). Wir blicken zurück: Vor einigen Wochen erfolgte der Naga-Börsengang im noch recht jungen Segment Scale, das die Deutsche Börse extra für Wachstumsunternehmen geschaffen hat. Dennoch erntete dieser Börsengang, auch von unserer Seite, viel Kritik – und das zu Recht! Der Aktienkurs stürzte nach unserer Warnung um mehr als -60% ab.

The Naga Group brachte letztlich nur 1 Mio. Aktien an die Börse. „Okay“, werden sie sich nun vielleicht denken, „aber wo liegt das Problem?“. Nun, ganz unabhängig vom Geschäftsmodell, dass man bei The Naga Group völlig zu Recht in Frage stellen kann, sind solche Mini-Börsengänge in der Tat problematisch. Denn wenn es eigentlich, wie bei The Naga Group der Fall, gut 21 Mio. Aktien gibt, davon aber nur 1 Mio. Stücke an die Börse gebracht werden, dann führt das automatisch zu einer extremen Verknappung des Angebots.

Weiterlesen

Telit fährt Achterbahn – CEO kauft Aktien und haut ab

von (as)  /   09. August 2017, 10:10  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Turbulente Zeiten bei Telit Communications (WKN: A0D9SK):  Nach unserem Aufruf zur Schnäppchenjagd zu Wochenbeginn ging es für die Telit-Aktie +25% in die Höhe. Nach einer überraschenden Meldung am heutigen Morgen geht es hingegen zum wiederholten Male rasant abwärts. Was ist nur los bei der großen IoT-Hoffnung?

Der langjährige Telit-CEO und -Gründer Oozi Cats hat sein Amt vorerst niedergelegt. Grund seien Anklagen in den USA, die auf Vorwürfen gegen Cats aus früheren Zeiten weit vor Telit-Gründung basieren. Ein Unternehmensbezug bestehe somit nicht. SD-Informationen zufolge könnten diese Gerichtsdokumente eine Rolle spielen. Dass es ausgerechnet jetzt, kurz nach einem -40%-Absturz der Telit-Aktie, zu einer solchen Entwicklung kommt, erscheint kaum mit Zufall zu erklären. Wie geht es jetzt weiter?

Weiterlesen

Simple Follow Buttons