Tesla: -8% – Schock-Aussagen vom glamourösen Sunny Boy Musk

von Redaktion  /   17. August 2018, 18:22  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Zum Wochenschluss bekommt die Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T) kräftig auf die Mütze: Mit -8,9% verliert der Elektroautopionier so viel wie lange nicht mehr. Nun sorgt ein Interview von Elon Musk mit der New York Times für Furore. Im Gespräch schockt Musk mit Aussagen über die Strapazen des Lebens als Tesla-CEO. Der glamouröse Sunny Boy, dem jeder Erfolg im Handumdrehen zu gelingen schien, erscheint in ganz anderem Licht. 

Schenkt man Musks Aussagen Glaubwürdigkeit, dann sei 2017 das schlimmste und schwierigste Jahr seiner Karriere gewesen. Nach eigenen Angaben sei an Schlaf ohne die Einnahme von Medikamenten kaum zu denken und arbeiten würde er 120 Stunden die Woche (mehr als 17 Stunden pro Tag). Da ist fast keine Zeit für Alpträume, die er aber wohl zur Genüge hat. Wir haben eine Übersicht zu Musks erstaunlichsten Aussagen zusammengestelllt.

Weiterlesen

Dialog Semiconductor: Wann knallt es hier durch die Decke?

von Redaktion  /   17. August 2018, 16:35  /   unter Aktien, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Es geht wieder aufwärts: Nach einer Serie von Negativmeldungen macht Dialog Semiconductor (WKN: 927200) wieder durch einen positiven Newsflow von sich reden. Die Aktie reagiert unmittelbar und arbeitet sich Schritt für Schritt nach oben – zuletzt auf über 18 Euro. Der Reihe nach: 

Die Geräusche des schrittweisen Apple-Exits (wir berichteten ausführlich) klingen so langsam ab. Nun sind es Verbesserungen im operativen Geschäft, die Investoren mit Freude registrieren und mit Käufen honorieren. Besonders positiv nahmen Aktionäre Dialogs Q2-Zahlen auf, die deutlich bessere Ziffern lieferten als befürchtet. Und jetzt hilft das Management auch noch nach …

Weiterlesen

Wirecard: Unglaubliches Wachstum – Gewinn sprudelt an allen Ecken

von Redaktion  /   17. August 2018, 12:05  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Wachstumsmaschine Wirecard (WKN: 747206): Der Zahlungsabwickler für Online-Geschäfte lieferte am Donnerstag selbsternannte „starke“ Zahlen und die waren in der Tat richtig gut. Der Markt feierte gestern mit einem Tagesgewinn von +9,27% und knallt die Wirecard-Aktie auf einen neuen Rekordstand per Schlusskurs (176,20 Euro). Intraday erreichte der Titel sogar zeitweise 178,40 Euro. 

Heute geht die Rekordhatz weiter. Der Kaufdruck ist so stark, dass das Papier nach anfänglichen Gewinnmitnahmen ins Plus dreht. Nachdem Goldman Sachs bereits vor Wochen mit ihrem Kursziel die magische 200-Euro-Marke anvisierte, trommelt nun eine ganze Reihe weiterer Analysten. Wir sagen, was für eine Fortsetzung der Mega-Rallye spricht (nahezu Kursverdreifachung in 12 Monaten) und was dagegen. 

Weiterlesen

Canopy Growth: Corona-Brauerei steigt mit 9,5 Milliarden ein

von Redaktion  /   16. August 2018, 11:40  /   unter Aktien, Rohstoffe  /   Keine Kommentare

Dieser Deal rockt die Branche: US-Getränkegigant Constellation Brands (WKN: 871918) investiert 4 Milliarden US$ (5 Mrd. CA$) in den kanadischen Marihuana-Produzenten Canopy Growth (WKN: A140QA) – zu einem Preis von 48,60 CA$ pro Aktie. Damit landete der 82-Milliarden-Dollar-Konzern am Mittwoch „the largest investment to date in the cannabis space“. Insgesamt könnte der Deal fast 10 Milliarden CA$ schwer werden. 

Die Canopy-Aktie kannte am Mittwoch kein Halten mehr und rauschte +31% in die Höhe auf 42,20 CA$. Mit Constellation Brands sichert sich Canopy die Nummer 3 des US-Beer-Business, der unter anderem die Marke Corona Extra vetreibt. Dieser Mega-Deal zeigt vor allem eine Botschaft: Blue Chips aus etablierten Branchen suchen aktiv nach „grasgrünen“ Wachstumsmöglichkeiten. Wir haben mögliche Profiteure unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

The NAGA Group: Ein Schelm, wer Böses denkt

von Redaktion  /   15. August 2018, 12:25  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Die schlimmsten Befürchtungen werden wahr: Die von Krypto-Enthusiasten einst gefeierte NAGA Group (WKN: A161NR) blickt am Kapitalmarkt in den Abgrund. Nach dem IPO inmitten des Bitcoin-Booms im Juli 2017 brachte es das 2015 gegründete Fintech Small Cap auf eine Börsenbewertung von rund 500 Millionen Euro. Danach schmierte der Kurs vom All-Time-High bei 15,99 Euro am 13. Juli 2017 bis aktuell fast in den Penny-Bereich ab – ein kurzes Leben als Highflyer. 

Nun entert die Hamburger Fintech-Schmiede erneut die Schlagzeilen. Abgesehen davon, dass NAGA in der neuen Saison Exklusivpartner vom Hamburger SV wird, mehren sich die offenen Fragen beim ICO (Initial Coin Offering) des firmeneigenen NAGA Coins – nach offiziellen Angaben der zweitgrößte ICO 2017 weltweit. Denn dass man beim HSV über Bande und Anzeigentafel flimmern wird, interessiert Aktionäre nur noch sekundär. In den letzten Wochen kam die NAGA-Aktie besonders heftig unter die Räder. Doch von vorne:

Weiterlesen

Nordex: Schock-Zahlen – kein Prognosen-Crash, aber Geldsorgen

von (mh)  /   14. August 2018, 13:21  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Einmal mehr enttäuscht der einstige Highflyer: Nach Vorstellung der Halbjahres-Zahlen kracht die Nordex-Aktie (WKN: A0D655) am Dienstag unter viel Lärm und hohem Volumen mit -5% massiv in den roten Bereich. Das hatten sich Investoren anders vorgestellt. Viel Lärm um Nichts? Mitnichten.

Es ist durchaus verständlich, dass sich Nordex-Aktionäre von ihren Anteilsscheinen trennen. Denn auf den ersten Blick steht ein Umsatz- und Ergebniseinbruch. Das EBITDA hat sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 gedrittelt von 117,5 auf nun 38,4 Millionen Euro (exakter Rückgang -67,3%), der Umsatz schrumpfte ähnlich stark. Damit bleibt der Windturbinenbauer sogar noch einigermaßen innerhalb der Markterwartungen. An der Prognose für 2018 hält der Vorstand fest. Es sind vielmehr Fragen nach der Liquidität, die Profianleger schocken.

Weiterlesen

Deutsche Bank & CoBa: Darum werden die Dips gekauft

von Redaktion  /   14. August 2018, 10:40  /   unter Aktien  /   Keine Kommentare

Angetrieben von der Talfahrt des DAX befinden sich beide Bankaktien im deutschen Leitindex im Abwärtstrend. Die Deutsche Bank (WKN: 514000) schloss zuletzt 4 Tage in Folge im Minus, die Commerzbank (WKN: CBK100) sogar 5 Tage. Gilt es jetzt, die Karten neu zu mischen? 

Die Antwort lautet: Nein. Denn an der Situation hat sich nur wenig geändert. Die Kursturbulenzen bleiben – soweit von uns erklärbar – durch den volatilen Gesamtmarkt begründet. Heute zeigen sich im frühen Handel erste Erholungstendenzen. Beide Bankaktien befinden sich am Entscheidungspunkt auf dem Weg in die nachhaltige Profitabilität.

Weiterlesen

Evotec: Kursparty olé – wann fällt die 20-Euro-Schallmauer?

von Redaktion  /   13. August 2018, 16:40  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Die magische 20-Euro-Marke rückt für die Evotec-Aktie (WKN: 566480) in greifbare Nähe und die Bären kapitulieren. Heute profitiert der Hamburger Biotech-Dienstleister von einer Heraufstufung durch die Deutsche Bank (von 20 auf 21 Euro). Als Grund nannte DB-Analyst Falko Friedrichs den höher eingeschätzten Wert für die gemeinschaftliche Produktpipeline von Evotec mit anderen Unternehmen. 

Damit nicht alles: Am vergangenen Dienstag hatte Evotec den Halbjahresbericht für die Monate Januar bis Juni vorgelegt. Die abermals verbesserte Gewinnsituation ist ein Grund für uns genauer hinzuschauen. Im eigenen Plan befindet sich Evotec nach Konzernangaben bereits auf dem Weg zum führenden externen Forschungsdienstleister zur Entwicklung von pharmazeutischen Wirkstoffen.

Weiterlesen

Bayer: Glyphosat-Urteil – was wird aus der Aktie?

von Redaktion  /   13. August 2018, 12:49  /   unter Aktien  /   Keine Kommentare

Das Glyphosat-Urteil schickt die Bayer-Aktie (WKN: BAY001) auf Talfahrt: Ein US-Gericht verdonnert die Bayer-Tochter Monsanto zu 290 Millionen US-Dollar Entschädigung, weil seine glyphosathaltigen Unkrautvernichter namens Roundup Krebs verursacht haben sollen. Die Aktie des DAX-Konzerns rauscht um -11% abwärts. Mehr als 9 Milliarden Euro Börsenwert werden damit vernichtet. 

Selbst für den liquiden Bayer-Konzern ist die Strafsumme über 290 Millionen US-Dollar für einen Einzelfall ein großer Batzen. Erinnerungen werden wach an Volkswagen: Aufgrund tausender bereits laufender und noch zu befürchtender Klagen, wächst nun die Angst vor weiteren Strafzahlungen in Milliardenhöhe. Der Agrarchemie- und Pharmariese reagierte zunächst nicht. Anleger gehen nun in Deckung.

Weiterlesen

HelloFresh: Top-Entwicklung nach IPO – nun wird alles noch besser

von Redaktion  /   13. August 2018, 8:20  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Das war so nicht zu erwarten: HelloFresh (WKN: A16140) gewinnt nach dem IPO im Oktober 2017 immer mehr an Boden. Der operative Break-Even wird nun für 2019 anvisiert. Das gab der Platzhirsch im Lebensmittel-Lieferservice am Montag bei der Präsentation der Q2-Zahlen bekannt. Damit kommt die schwarze Null ein bisschen später wie geplant, das ist aber halb so wild. Zudem schickte man gleich noch eine Prognoseerhöhung hinterher. 

Dank „der starken Margenentwicklung“ im ersten Halbjahr will sich HelloFresh auf neue Investitionen fokussieren. Nun möchte sich der 2-Milliarden-Euro-Konzern im zweiten Quartal dem weiteren Ausbau seiner globalen Führungsposition widmen. Und es soll massiv investiert werden. So wurden neue Investitionsziele für das zweite Halbjahr 2018 ausgegeben. Dabei wird das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2018 aufgrund der geplanten Investitionen in nachhaltiges Wachstum nun bei 32% – 37% erwartet anstatt bisher 30% – 35%. Die Chancen stehen gut, dass der Titel bald auf neue Rekordstände vorrückt. Denn HelloFresh verzeichnet horrende Zuwachsraten an Kunden!

Weiterlesen

Simple Follow Buttons